VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mammut Pharma GmbH
Pressemitteilung

Kindermedizin: Noch immer zu wenig Medikamente speziell für Babys und Kleinkinder entwickelt

59.000 Arzneimittel sind in Deutschland zugelassen, rund 40 Prozent als Kindermedizin. Doch nur wenige wurden speziell für Babys und Kleinkinder entwickelt. Mammut Pharma ist als 1. Hersteller auf die Entwicklung von Kindermedizin spezialisiert.
(PM) Berlin, 10.02.2011 - Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Das wird von Kinderärzten immer wieder betont. Dieser Satz weist indirekt schon auf die Misere um Kindermedizin hin. Denn Kinder benötigen spezielle Kinder-Medikamente. Der Grund dafür: Babys und Kinder bekommen andere Krankheiten als Erwachsene, reagieren anders auf Arzneimittel und benötigen daher Medikamente, die speziell für ihre Bedürfnisse entwickelt wurden. Wichtige Punkte sind dabei die Inhaltsstoffe, die Dosierung, aber auch die Darreichung. Ein weiteres Problem bei der Entwicklung von Kindermedizin ist der Umgang mit Studien. Bei der Neueinführung neuer Wirkstoffe fehlt es häufig an Studien, die Kinder und Jugendliche mit einbeziehen. Aber auch bei bewährten Wirkstoffen und typischen Medikamenten für Kinder gibt es Defizite. Noch immer enthalten auch viele Medikamente für Kinder Alkohol (z. B. einige Zahnungsgels, Hustensäfte und homöopathische Tropfen). Ebenfalls beklagenswert ist, dass es gerade bei der Dosierung und der Medikamentengabe von Kindermedizin häufig Schwierigkeiten gibt (keine speziellen Dosierhilfen für Babys und Kleinkinder). Ein Grund dafür ist möglicherweise, dass in vielen Fällen die Kindermedizin als Nebenprodukt zu einem Erwachsenenmedikament entsteht.

Einen neuen Weg schlägt seit 2010 der Berliner Hersteller Mammut Pharma ein. Das Unternehmen hat sich ausschließlich auf die Entwicklung von Kindermedizin spezialisiert. Aus diesem Grund zeichnen sich alle Mammut Pharma Produkte durch Folgendes aus.

• Die Mammut Pharma Mutter- und Kleinkindmedizin verzichtet grundsätzlich auf Alkohol, Zucker und Laktose.
• Alle Mammut Pharma Produkte lassen sich genau und kinderleicht dosieren und verabreichen, z. B. durch die Verwendung von praktischen Dosierhilfen.
• Um den Umgang mit der Kindermedizin zusätzlich zu erleichtern, sind die Verbraucherinformationen bei allen Mammut Pharma Produkten übersichtlich strukturiert und verständlich illustriert. Die Beipackzettel sind zudem in vier Sprachen (Deutsch, Türkisch, Russisch und Englisch).

„Uns ist es wichtig, dass unsere Medizin für Babys und Kleinkinder zweierlei einlöst: Die Wirkstoffe müssen für die ganz Kleinen bewährt und hochwertig sein und für Eltern muss der Umgang mit der Kindermedizin praxistauglich, einfach und verständlich sein“, erläutert Geschäftsführer Reiner Christensen von Mammut Pharma das Selbstverständnis des Kindermedizin-Herstellers.

Aktuell bietet Mammut Pharma diese Medikamente für Kinder an:

• Mammut Baby Zahni-Gel: Das Zahnungsgel pflegt und beruhigt gereiztes Zahnfleisch beim Durchbruch der ersten Zähnchen - speziell ohne Alkohol.
• Mammut Baby Bäuchleinwohl: Die Suspension hilft bei Säuglingskoliken und Dreimonatskoliken – speziell mit einer praktischen Dosierhilfe, die die Medikamentengabe zum Kinderspiel macht.

Drei Produkte für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und Stillende runden derzeit das Mammut Pharma Portfolio für Mutter- und Kleinkindmedizin ab. Ein weiteres Medikament speziell für Babys und Kleinkinder soll noch in diesem Jahr auf dem Markt kommen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Mammut Pharma GmbH
Herr Reiner Christensen
Am Tempelhofer Berg 6
10965 Berlin
+49-30-64832007
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MAMMUT PHARMA GMBH

Die Mammut Pharma GmbH ist der Spezialist für sanfte Mutter- und Kleinkindmedizin. Das Unternehmensziel sind Medizin- und Gesundheitsprodukte im Mutter-Kleinkind-Bereich, die sich durch verständliche Verpackungen und Beipackzettel, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mammut Pharma GmbH
Am Tempelhofer Berg 6
10965 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG