VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Das-Wortgewand
Pressemitteilung

Kindergarten-Kinder hatten sichtlich Spaß am unbeschwerten Plätzchenbacken

Insgesamt sechs Kindergartengruppen aus der Region folgten der Einladung zur kostenlosen „Weihnachtsbäckerei” von MEDA Gute Küchen in Kamen.
(PM) Kamen, 13.12.2010 - Der Einbauküchen-Fachmann bereitet den drei Kindern aus dem Böner DRK-Kindergarten Puzzlekiste einen herzlichen Empfang, bittet sie freundlich in die Mitarbeiter-Küche, die MEDA Gute Küchen eigens für diesen großen Tag mit so ziemlich allem ausgestattet hat, was kleine Bäckerherzen höherschlagen lässt. Die Jungs sind heute der Einladung von MEDA Gute Küchen zur kostenlosen Benefiz-Aktion „MEDA Weihnachtsbäckerei” gefolgt, gemeinsam mit Müttern, Großeltern und ihrer Erzieherin Karin Matyasz.

Die zeigt sich von Anfang an heilfroh über die überschaubare Anzahl von Kindern, die in den bevorstehenden drei Stunden Teig anrühren, Plätzchen ausstechen und die Naschwaren gleich an Ort und Stelle backen sollen: „Im normalen Kindergartenbetrieb komme ich sonst kaum dazu, mich so intensiv um ein einzelnes Kind zu kümmern, wie ich das heute mal kann. Solche Gelegenheiten sollte es öfters geben, und ich freue mich, dass MEDA Gute Küchen so viel soziales Engagement an den Tag legt.”

Gut gekleidet ist halb gebacken

Überaus anziehend, und das wortwörtlich, findet das quirlige Trio die schicken, kindgerechten Kochmützen und Schürzen, die Andreas Lübke und seine Helferinnen und Helfer eigens besorgt und auf dem extra niedrigen Kindertisch drapiert haben. Ja, damit angetan, sehen die Dreikäsehochs so richtig zünftig aus. Wie richtig große, erfahrene Plätzchenbäcker eben. Und so eifrig wie ihre Vorbilder legen sie auch gleich los.

„Haben Sie Mehl?”, fragt Katharina Kic, die ihren fünfjährigen Sohn Conor bei seinem Abenteuer Plätzchenbacken mit helfenden Händen zu Seite steht. Natürlich, MEDA Gute Küchen hat Mehl. Und zwar nicht nur diese begehrte pudrige Backzutat, sondern auch sonst alles in den Schränken der modernen Musterküche verstaut, was solch eine Weihnachtsbäckerei erst so richtig heimelig macht: Milch, Eier, Zucker, Butter, Konfitüren ...

„Nicht zu vergessen sämtliche Küchenutensilien”, ergänzt Andreas Lübke. „Die haben wir eigens ganz neu angeschafft; den Kindern soll es ja an nichts fehlen.” Auch der elektrische Mixer, die Rührlöffel und Förmchen, versichert der Wahl-Kamener, seien allesamt eigens für diese Aktion angeschafft worden. Schließlich habe man ja eine überwältigende Reaktion auf die Idee erhalten, die nicht gerade auf finanziellen Rosen gebetteten Kindergärten aus der Region rund um Kamen zu diesem unbeschwerten Plätzchen-Backspaß einzuladen: „Allein sechs Kindergartengruppen besuchen bis kurz vor Weihnachten MEDA Gute Küchen in Kamen. Nicht immer jedoch sind die Eltern dabei. Und nicht immer ist die Anzahl unserer kleinen Gäste derart überschaubar.”

Kleine Kinderhände schaffen große Back-Kunst

Conor hat inzwischen seine ganz persönlichen Plätzchenförmchen ausgepackt, die er sich extra von zu Hause mitgebracht hat, und legt mit Feuereifer los, die bunten Kunststoffformen ihrem Bestimmungszweck zuzuführen. Nicht ganz so Feuer und Flamme zeigt sich Leon, der Sohn von Sandra Gringel, die ebenfalls schon einen appetitlichen Teig angerührt hat. Doch der Vierjährige scheint dem Weihnachtsbraten nicht so ganz zu trauen. „Siehst du – so macht man das!”, ermuntert ihn seine Mutter, den Teig zu kleinen Kugeln zu formen und oben mit dem Finger ein Loch hineinzustechen. „Da packen wir dann Konfitüre rein”, verspricht sie ihrem Filius, der nun doch so langsam sichtlich Gefallen am Teigformen findet. Und recht schnell reiht sich eine stattliche Anzahl von Teigbällchen auf dem Beckblech, das Leon vor sich auf dem Kindertisch aufgebaut hat.

Aber auch Conner, der Dritte im Küchen-Bunde, ist derweil keineswegs faul gewesen. Zusammen mit Karin Matyasz hat auch er fleißig seiner Vorliebe für kugeliges Christfest-Gebäck gefrönt und einiges vorbereitet, was jetzt – ebenso wie die Teiglinge, die unter den Händen von Conor und Leon entstanden sind – in den Backofen geschoben werden kann. Der ist, typisch MEDA Gute Küchen, ultramodern und mit so ziemlich allen Schikanen ausgerüstet, die solch einen Backvorgang zum puren Vergnügen machen.

Natürlich ergreift Andreas Lübke während der Backzeit die Gelegenheit beim Schopf, die Vorzüge zeitgemäßer Küchentechnik seinen erwachsenen Gästen in natura vorzuführen. Die zeigen sich davon sichtlich beeindruckt: So einfach und blitzschnell lässt sich auf einem Induktionskochfeld Wasser zum Kochen bringen? Und dieser Backofen überwacht und reinigt sich tatsächlich von ganz allein? Ja, tut er. Fantastisch, was moderne Küpchentechnik heute leisten kann – wenn sie von einem wirklich zukunftsweisend ausgestatteten Küchenstudio wie MEDA Gute Küchen präsentiert wird.

Weitere Informationen unter:
www.meda-kuechen.de
YouTube: www.youtube.com/watch?v=deWvJQGCu2c
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Das-Wortgewand
Reimund Bertrams
Oberadener Heide 36
59192 Bergkamen
+49-2306-850792
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MEDA ERÖFFNET IN KÖLN EUROPAS GRÖSSTEN FACHMARKT FÜR EINBAUKÜCHEN.

Unter dem Claim „Gute Küchen” bietet MEDA seit 1997 in insgesamt 12 Standorten hochwertige Einbauküchen an, vorwiegend im Großraum Nordrhein-Westfalen. Unter der Geschäftsführung der beiden Inhaber Guido Melcher und Michael ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Das-Wortgewand
Oberadener Heide 36
59192 Bergkamen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG