VOLLTEXTSUCHE
News, 16.09.2010
KMU-Umfrage
Open Source-basierte ERP-Systeme auf dem Vormarsch
Lizenzkostenfreie Software-Lösungen, so genannte Open Source-Anwendungen, stoßen bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf immer größeres Interesse. Das gilt auch unter anderem für den ERP-Bereich (engl.: Enterprise Resource Planning) bzw. bei betriebswirtschaftlicher Software, wie ein Umfrage belegt.
Keinen Ärger mit Lizenzen, geringere Kosten, mehr Flexibilität – die meisten KMU, die freie ERP-Software im Einsatz haben, zeigen sich mit ihren Lösungen zufrieden.
Keinen Ärger mit Lizenzen, geringere Kosten, mehr Flexibilität – die meisten KMU, die freie ERP-Software im Einsatz haben, zeigen sich mit ihren Lösungen zufrieden.
Betriebswirtschaftliche Anwendungen auf Basis von Open Source-Software (OSS) gewinnen im KMU-Bereich zunehmend an Bedeutung. Das geht aus einer Umfrage des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) hervor, der zufolge bereits ein Drittel der befragten KMU in Deutschland OSS-basierte ERP-Systeme nutzt und weitere 43 Prozent sich einen solchen Umstieg vorstellen können. Rund jedes achte Unternehmen steht dem Wechsel auf ein OSS-System zumindest offen gegenüber, ist hier jedoch noch unentschlossen (13%). Nur vier Prozent der Firmen schlossen eine OSS-basierte Lösung für sich kategorisch aus.

Open Source-Software verspricht mehr Flexibilität

Die meist genannte Vorteil, den KMU mit OSS-basierten ERP-Systemen verbinden, ist der Faktor Flexibilität: 98,4 Prozent der Unternehmen sehen in der Flexibilität von Open Source-Software und der damit verbundenen Möglichkeit, diese auf ihre individuellen Anforderungen anzupassen, einen wichtigen Aspekt. Auf Platz 2 der als „eher wichtig“, „wichtig“ oder „sehr wichtig“ eingestuften Nutzenargumente rangierte der Wegfall von Lizenzkosten und der damit verbundene Kostenvorteil (89,4%), gefolgt von der Unabhängigkeit von einem Hersteller (87,7%) und der Offenheit des Quellcodes (77,2%). Bei den Unternehmen, die bereits auf OSS-basierte ERP-Systeme setzen, zeigt sich allerdings ein etwas anderes Bild: Von ihnen stuften vor der Implementierung nur 72,4 Prozent den Faktor Kostenreduktion als wichtig ein, während die Quelloffenheit für einen höheren Anteil der Befragten (83,8%) ein ausschlaggebender Aspekt war (Flexibilität: 93,%; Herstellerunabhängigkeit: 83,8%).

„Für die Unternehmen ist es entscheidend, ein ERP-System zu nutzen, das ihren aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht wird und entsprechend angepasst werden kann. Nicht zuletzt wegen der durchschnittlichen Nutzung von acht bis zehn Jahren sind die Anschaffungskosten von ERP-Lösungen bei der wirtschaftlichen Betrachtung häufig zu vernachlässigen“, kommentierte Uwe Salm, ERP-Experte des NEG, die Umfrageergebnisse.

Erwartungen an freie ERP-Systeme werden mehrheitlich erfüllt

Wenn es um die Einführung neuer IT-Systeme geht, klaffen Theorie und Praxis bzw. der erhoffte Nutzen und das Endergebnis häufig auseinander. Nicht so bei den befragten Unternehmen, in denen freie ERP-Systeme bereits im Einsatz sind. Das gilt zumindest hinsichtlich der Punkte Flexibilität, Offenheit des Quellcodes und Kostenreduktion: Nach eigener Auskunft sieht die Mehrheit hier die eigenen Erwartungen und Ziele als erfüllt an. Im Hinblick auf die Offenheit des Quellcodes vergeben sogar 41,9 Prozent die Note „voll erfüllt“. In den Punkten Kostenreduktion und Flexibilität trifft dies auf immerhin noch 38,7 Prozent bzw. 32,0 Prozent der Unternehmen zu.

Allein im Hinblick auf die Unabhängigkeit vom Hersteller trübt sich das Bild ein wenig ein: Hier sieht nur etwas mehr als jedes fünfte Unternehmen die Erwartungen als „voll erfüllt“ an. Eine Erklärung, warum die Erwartungen in puncto „Herstellerunabhängigkeit“ deutlich seltener als „voll erfüllt“ bewertet werden,  könne ERP-Experte Salm zufolge sein, dass sich die jeweiligen Unternehmen zum einen in einer gefühlten Abhängigkeit von ihrem Open Source-Dienstleister befinden und sie zum anderen mit der Entwickler-Community nur unzureichend Austausch pflegten.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG