VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
financialright GmbH
Pressemitteilung

KIRSONS Neueröffnung in Berlin

Größte lettische Restaurantkette eröffnete erfolgreich die ersten beiden Restaurants in Deutschland Hochwertige Hausmannskost in einem Luxus- Interieur jetzt in Berlin – Essen mit Selbstbedienung zu einem erschwinglichen Preis
(PM) Berlin, 24.05.2016 - Die größte lettische Restaurantkette LIDO eröffnete vergangene Woche unter dem Markennamen KIRSONS erfolgreich seine ersten beiden Restaurants im Herzen der deutschen Hauptstadt. KIRSONS hat zudem auch seine eigene Produktionsstätte in Berlin eröffnet.

LIDO ist das erste Gastronomieunternehmen, das die lettische Küche nach Westeuropa bringt. Am 18. Mai fand die feierliche Eröffnungszeremonie der zwei Berliner KIRSONS-Restaurants statt. Unter den zahlreichen Eröffnungsgästen waren auch Elita Kuzma, die Außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Republik Lettland in der Bundesrepublik Deutschland und Valdis Zatlers – ehemaliger Präsident der Republik Lettland – sowie der Bürgermeister von Riga Nils Usakovs, die symbolisch ein rotes Band durchtrennten. Firmengründer und Aufsichtsratsvorsitzender Gunars Kirsons zeigte sich sehr zufrieden über das große Interesse: „Wir haben den Markteintritt in Deutschland zwei Jahre intensiv vorbereitet. Unsere Marktforschung hat gezeigt, dass es eine starke Nachfrage nach dem KIRSONS Konzept gibt und gleichzeitig einen Mangel an ähnlichen Restaurants, die Hausmannskost in einem schönen Interieur anbieten. Unser Schlüssel zum Erfolg ist, dass wir ohne langes Warten zu erschwinglichen Preisen frische und Gerichte mit natürlichen Zutaten anbieten, von denen wir hoffen, dass dies bei den Berlinern ankommt.“

KIRSONS hat weitere Ziele in Europa – und Deutschland wurde zum Start gewählt, weil beide Länder - Lettland und Deutschland – über eine ähnliche Essenskultur verfügen. Außerdem sei Berlin ein guter Startpunkt, weil es eine dynamische Stadt sei mit einer großen Nachfrage nach internationaler Küche. Außerdem seien gerade die Berliner offen für neue kulinarische Angebote. Falls die Berliner KIRSONS annehmen sollten, werde die Marke weiter entwickelt. Die hauseigene Berliner Produktionsstätte hat genug Kapazitäten, um bis zu 20 weitere Restaurants zu beliefern.
KIRSONS bietet rund 100 verschiedene Gerichte an: frisch gekochtes Fleisch, Fisch, verschiedene Seitengerichte, Salat, Gebäck sowie das lettische Bier „Uzavas“. Das einzigartige Interieur wurde von der KIRSONS Design Group konzipiert und findet große Beachtung. Denn es wurde so umgesetzt, daß die Restaurants ästhetisch und gemütlich sind, aber auch modern und komfortabel: ob zum Mittagessen oder auch Feiern besonderer Anlässe. Das KIRSONS Restaurant in der Charlottenstraße 13 ist 477 m2 groß und es verfügt über 136 Sitzplätze. KIRSONS im Alexa ist 244 m2 groß und es hat eine Terrasse. Es kann ebenso bis zu 136 Personen aufnehmen.

Die KIRSONS-Restaurants befinden sich im Erdgeschoss des ALEXA Shopping-Center (Grunerstraße 20, 10179 Berlin) rechts hinten sowie in unmittelbarer Nähe des Checkpoint Charlie (Ecke Charlottenstraße 13/ Rudi-Dutschke-Straße 18, 10969 Berlin). Weitere Informationen auf der Website www.kirsons.de .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
financialright GmbH
Herr Jürgen Grafelmann
Paul-Nevermann-Platz 5
22765 Hamburg
+49-152-57365057
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KIRSONS GMBH

KIRSONS ist Teil der LIDO Gruppe. Das Unternehmen wurde im Jahre 1987 gegründet und ist lettischer Marktführer im Gastronomiesektor. LIDO hat in Lettland das Konzept der Schauküche eingeführt und ein eigenes Einrichtungsdesign ...
PRESSEFACH
financialright GmbH
Paul-Nevermann-Platz 5
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG