VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Agentur PR4YOU
Pressemitteilung

„Jugend stärken“ bei Legasthenie und Dyskalkulie

Der BVL, Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie, begrüßt die bundesweite Initiative „JUGEND STÄRKEN“ der Bundesfamilienministerin und hofft, dass Jugendliche mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie zukünftig an ihren Stärken gemessen werden.
(PM) Berlin, 24.06.2010 - „Wir müssen vor allem diejenigen erreichen, die in ihrem jungen Leben bereits wichtige Chancen verpasst und Anschlüsse verloren haben und die wir nur noch mit ganz gezielten Hilfen erreichen können", sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder am Mittwoch auf dem Aktionstag der Initiative in Berlin. „Wir müssen es schaffen, dass Jugendliche, die Unterstützung brauchen, sie auch wirklich erhalten“, so Schröder weiter. „Nur so kann es gelingen, dass keiner aus dem System heraus fällt, verzweifelt und verloren geht.“

Jugendliche mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie fallen leider bis heute aus unserem Bildungssystem heraus und so sind Ausbildung und Beruf stark gefährdet. „Wenn bis heute ein Schulabschluss wegen einer mangelhaften Rechtschreibung nicht erreicht wird oder gut begabte Kinder mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie auf der Hauptschule verbleiben müssen, weil sie wegen der schlechten Deutschnote den Übergang auf die Realschule oder das Gymnasium nicht schaffen, dann läuft in unserem Bildungssystem noch sehr viel falsch“, so Christine Sczygiel, Bundesvorsitzende des BVL.

Insgesamt sind mehr als 10% der Schülerinnen und Schüler von einer Legasthenie und Dyskalkulie betroffen. Aufgrund der meist fehlenden Förderung und Stärkung verlassen diese Kinder oftmals die Schule ohne oder mit einem schlechten Schulabschluss. In den Schulen fehlen bis heute gezielte Hilfen, um ihnen, trotz vorhandener Beeinträchtigungen, Zukunftsperspektiven zu verschaffen. Sie erhalten meist keine Legasthenie- oder Dyskalkulieförderung, weil kaum Lehrer dafür qualifiziert wurden.

Der BVL hat seinen 17. Bundeskongress im März 2011 unter das Thema: „Stärken erkennen – Stärken fördern“ gestellt, um auf die Wichtigkeit der Stärkung von Jugendlichen aufmerksam zu machen. „Wir begrüßen die Initiative „JUGEND STÄRKEN“ der Bundesfamilienministerin sehr, wünschen uns aber, dass bereits mit der Einschulung Maßnahmen zur Stützung benachteiligter Kinder erfolgen und nicht erst dann gehandelt wird, wenn offensichtlich ist, dass das Kind gescheitert ist“, fordert Sczygiel.

Weitere Informationen zum Thema und zum Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. sind im Internet unter www.bvl-legasthenie.de abrufbar.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
340 Wörter, 2.533 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

www.pr4you.de/pressefaecher/bvl

Ansprechpartner für Rückfragen zu dieser Pressemitteilung:

(1) Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.

Frau Annette Höinghaus

Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.
Postfach 11 07
D-30011 Hannover

Telefon: +49 (0) 4193 96 56 02
Fax: +49 (0) 4193 96 93 04
E-Mail: presse@bvl-legasthenie.de
Internet: www.bvl-legasthenie.de

(2) PR-Agentur PR4YOU

Herr Holger Ballwanz, Herr Marko Homann

PR-Agentur PR4YOU
Schonensche Straße 43
D-13189 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 43 73 43 43
Fax: +49 (0) 30 44 67 73 99
E-Mail: presse@pr4you.de
Internet: www.pr4you.de

Über den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.:

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. besteht seit über 30 Jahren und ist eine Interessenvertretung von Betroffenen und deren Eltern sowie von Fachleuten (Pädagogen, Psychologen, Ärzten, Wissenschaftlern und im sozialen Bereich Tätigen), die sich in Theorie und Praxis mit der Legasthenie und Dyskalkulie auseinandersetzen. Er trägt dazu bei, dass gesetzliche Grundlagen und wissenschaftliche sowie praktische Möglichkeiten der Hilfe in allen Bundesländern geschaffen und verbessert werden. Durch persönliche Beratung, Informationsschriften und Hinweise auf geeignete Literatur sollen die Eltern die Schwierigkeiten ihrer betroffenen Kinder besser verstehen lernen.

Der BVL fördert durch wissenschaftliche Kongresse und Veröffentlichungen die Forschung und den wissenschaftlichen Dialog unter Fachleuten aller beteiligten Disziplinen. Durch Informationen und Zusammenarbeit mit den Medien macht der BVL die Probleme der Legastheniker und Dyskalkuliker bekannt.

Weitere Informationen zum Thema Legasthenie und über den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. sind im Internet unter www.bvl-legasthenie.de abrufbar.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR-Agentur PR4YOU
Herr Dipl.-Kfm., geprüfter PR-Berater (DAPR) Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49-30-43734343
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PR-AGENTUR PR4YOU

Über die PR-Agentur PR4YOU: Die in Berlin ansässige PR-Agentur PR4YOU ist eine Full Service Agentur für Public Relations und Kommunikation. PR4YOU betreut seit 2001 Unternehmen, Institutionen und Personen lokal, regional, national ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Agentur PR4YOU
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG