VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Freier Journalist
Pressemitteilung

Jochen Siegfried: „Ich will im Dialog mit den Bürgern sparen“

Remscheids OB-Kandidat möchte mit Kompetenz Zukunft schaffen
(PM) Remscheid, 19.08.2009 - „Remscheid braucht Zukunft“ ist die feste Überzeugung des Oberbürgermeisterkandidaten Jochen Siegfried (CDU). Er will diese Zukunft gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und mit Kompetenz schaffen. Gegenüber dem Remscheider General-Anzeiger (RGA) www.rga-online.de/lokales/remscheid.php?userid=&publikation=2&template=phparttext&redaktion=2&artikel=109199952 sagte Siegfried, dass Remscheid „als Industriestadt zu alter Stärke zurückfinden“ muss. Diese könne durch Neuansiedlungen von Firmen, eine starke Unternehmenslandschaft und durch mutige Entscheidungen für faire Arbeitsplätze gelingen.

Siegfried will die Kultur in der Stadt erhalten. Allerdings geht es ihm auch darum, wie die Stadt sie in Zukunft bezahlen kann. „Wir müssen mit den Menschen, die dort Geld und Herzblut investieren, behutsam sprechen. Es gibt mittlerweile in den drei Großstädten Überlegungen über ein gemeinsames Orchester. Ich habe den Eindruck, dass da zukünftig eng und vertrauensvoll gearbeitet werden kann“, so der OB-Kandidat gegenüber dem RGA. Siegfried wörtlich: „Ich will im Dialog mit den Bürgern sparen.“ Zur Zukunftsfähigkeit gehört auch, dass Siegfried laut RGA seine Heimatstadt zur innovativsten im Bereich der Naturwissenschaften und Technik in NRW machen will.
PRESSEKONTAKT
Freier Journalist
Herr Christopher Nocke
Kemnader Straße 2
44797 Bochum
+49-234-4265078
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CDU REMSCHEID

Die CDU-Ratsfraktion ist der Zusammenschluss der Stadtverordneten im Remscheider Rat, die der Christlich-Demokratischen Union Deutschland (CDU) angehören.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Freier Journalist
Kemnader Straße 2
44797 Bochum
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG