VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Euregio Rhein-Waal
Pressemitteilung

Jobs Grenzgebiet Deutschland-Niederlande

Über 40.000 Jobs warten auf Grenzgänger und Grenzpendler im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die tagesaktuellen Stellenangebote stehen in deutscher und niederländischer Sprache auf der Webseite www.euregio-JobRoboter.com.
(PM) Kleve, 19.04.2010 - Noch immer nutzen zu wenig Menschen die vielfältigen Jobangebote, die deutsche und niederländische Unternehmen im Grenzgebiet zeigen. Der Mangel an zuverlässigen Informationen zur Arbeitsaufnahme im Nachbarland ist ein entscheidendes Hemmnis für die grenzüberschreitende Arbeitsmobilität. Arbeitssuchende können sich die Jobsuche wesentlich erleichtern, wenn sie den Schritt zum neuen Job auf der anderen Grenzseite in ihre Überlegungen einbeziehen.

Mit einem Job im Nachbarland wird nicht nur die geografische Flexibilität gesteigert. Hinzu kommen neue Kompetenzen wie Sprachkenntnisse und länderspezifische Gewohnheiten im jeweiligen Arbeitsmarkt, die aufgrund der dort verbrachten Zeit erworben werden. Auslandsaufenthalte prägen den Charakter und heben eigene Fähigkeiten hervor. Bei der Bewerberauswahl bieten sie klare Wettbewerbsvorteile und dienen häufig als Sprungbrett für die eigene Karriere.

Um den Informationstransfer zur beruflichen Mobilität in der Grenzregion von Gronau bis Aachen so einfach wie möglich zu machen, wurde für den deutsch-niederländischen Arbeitsmarkt der euregio-JobRoboter.com entwickelt. Träger dieser Webseite ist die Euregio Rhein-Waal, die mit den Projektpartnern EURES, Provinz Limburg, NRW-Arbeitsministerium und Stadt Venlo das Projekt finanziert hat.

Auf dem Weg zu einem neuen Arbeitsplatz im Nachbarland, das vielen Jobsuchenden vom Einkaufs- oder Urlaubserlebnis vertraut ist, sind für die Grundlage eines künftigen Arbeitsvertrages einige Regelungen zu beachten. Speziell im Arbeits-, Steuer- und Versicherungsrecht geben ganzjährig die auf der Webseite www.euregio-JobRoboter.com unter „Arbeitsmarktberatung“ genannten EURES-Berater zuverlässig, neutral und kostenlos Antworten zu allen relevanten Fragen. Jetzt haben Grenzgänger und zukünftige Grenzpendler bessere Chancen, besonders durch Eigeninitiative mehr über Jobs im Nachbarland zu erfahren.

Über 27.000 deutsche und rund 13.000 niederländische Stellenangebote können zurzeit nicht besetzt werden. Der euregio-JobRoboter.com zeigt die Jobs tagesaktuell selektiert nach Beruf/Tätigkeit/Position, Betrieb, Art des Angebotes, Postleitzahl, Ort und Umkreis. Von A wie Altenpflegehelfer bis Z wie Zahnarzt sind alle Branchen abrufbar. Die Suchergebnisse führen direkt auf die passende Webseite der Jobanbieter. Mit Hilfe des Sprachwechsel-Buttons kann zwischen deutscher und niederländischer Sprache gewählt werden.

Mit der Sucheingabe „Maurer“ zeigt die Ergebnisseite bei der deutschen Spracheinstellung in der jeweiligen Landessprache alle Jobangebote, bei denen Maurer auf deutscher und niederländischer Seite gesucht werden. Ein Niederländer wird bei seiner Suche die niederländische Spracheinstellung wählen und die niederländische Berufsbezeichnung „Metselaar“ eingeben. Die Online-Jobbörse ist sowohl über die Domain euregio-JobRoboter.com als auch europa-JobRoboter.com und mit der jeweiligen niederländischen Kennung (.nl) und deutschen Kennung (.de) zu erreichen.

Bis zu 200.000 Sucheingaben pro Monat im euregio-JobRoboter.com zeigen, dass nach Jobs für Grenzgänger eine große Nachfrage besteht. Sie reicht aber bei weitem noch nicht aus, um die freien Arbeitsplätze zu besetzen. Darum werden in der Euregio weitere Maßnahmen zur Förderung der grenzüberschreitenden Arbeitsmobilität unternommen.

Grossen Andrang gibt es auf dem Grenzgänger-Informationstag. Er wird unterstützt von EURES, einer Initiative der Europäischen Kommission zur Förderung der Arbeitsmobilität, von der Euregio Rhein-Waal, der Bundesagentur für Arbeit, der UWV Werkbedrijf und des Internationalen Gewerkschaftsrates Rhein-Ijssel. Interessierte Grenzgänger bekommen hier von Fachleuten Antworten auf ihre Fragen zur Jobsuche.

Wahre Besucherströme kommen außerdem zum Jobbörsen-Tag, der von den Kommunen der Grenzregion initiiert wird. In Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit, der Wirtschaftsförderung, den Arbeitgebern, der Euregio Rhein-Waal und anderen Partnern werden auf dieser Kontaktmesse Arbeitsstellen und Ausbildungsplätze angeboten. Die Besucher können ihre Bewerbungsunterlagen abgeben. In persönlichen Gesprächen erfahren sie mehr über ihren möglicherweise neuen Arbeitsplatz.

32.400 Menschen aus Deutschland und 10.300 aus Holland pendelten im Jahr 2008 grenzüberschreitend zur Arbeit. Viele gehen auch befristet ins Nachbarland, oder sind Wochenend- oder Monatspendler. Bemerkenswert ist, dass die Niederlande seit Jahren eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Europa hat.

Wer seine Chancen durch berufliche Mobilität auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt nutzt, findet jetzt schneller einen neuen und interessanten Job.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Euregio Rhein-Waal
Herr H.-J. Kaufmann
Emmericher Strasse 24
47533 Kleve
+49-25821-79300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EUREGIO RHEIN-WAAL

Die Euregio Rhein-Waal ist ein öffentlich-rechtlicher Zweckverband. In ihrem Arbeitsgebiet fördert sie die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Niederlanden. Die Euregio koordiniert, initiiert, betreut und unterstützt ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Euregio Rhein-Waal
Emmericher Strasse 24
47533 Kleve
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG