VOLLTEXTSUCHE
News, 04.07.2014
Job-Studie
Mobile Karriere-Website fördert Arbeitgeberimage
Arbeitgeber, deren Website nicht für Smartphones und Tablets optimiert ist, werden einer Studie zufolge von jungen Fach- und Führungskräften als weniger attraktiv empfunden.
Ob im Restaurant, im Bus oder Zuhause auf der Coach - immer mehr Stellensuchende, vor allem Young Professionals, recherchieren auch mobil nach Jobs.
Ob im Restaurant, im Bus oder Zuhause auf der Coach - immer mehr Stellensuchende, vor allem Young Professionals, recherchieren auch mobil nach Jobs.
Arbeitgeber, die Wert auf ein positives Image legen, sollten darauf achten, dass sie ihre Karriereinformationen optimal für Smartphone oder Tablet-PC aufbereiten. Das zeigt die aktuelle Studie „Generation Mobile“ der Spezialisten-Stellenbörse ABSOLVENTA Jobnet und der Universität München. So gaben in dieser mehr als 60 Prozent der befragten Berufsanfänger und Nachwuchskräfte an, dass sie Arbeitgeber, die keine für die mobile Nutzung optimierte Karriere-Website haben, während ihrer Jobrecherche negativ wahrnehmen. Im Umkehrschluss werden Unternehmen mit einem für Smartphones und Tablets optimierten Online-Auftritt als modern, dynamisch, innovativ und zukunftsfähig eingestuft. Besonders wichtig sind mobil optimierte Karriere-Websites aus Sicht der Young Professionals für Arbeitgeber aus den Bereichen IT (78 % an Nennungen) und Marketing (76 %).

Übersichtlichkeit und schnelle Ladezeiten sind gefragt


Unbedingte Bestandteile eines mobilen Arbeitgeberauftritts im Internet sind gemäß der vorliegenden Studienergebnisse Unternehmensinformationen (für 85 % besonders wichtig) und Stellenanzeigen (79 %), die auch auf dem Smartphone gut lesbar angezeigt werden. Weniger wichtig: die Einbindung von Arbeitgebervideos, die auch auf dem Handy abspielbar sind. In jedem Fall soll eine Stellenanzeige auf dem Smartphone die gleichen Inhalte bereitstellen wie auf einem Desktop-PC – das sehen 93 Prozent der Studienteilnehmer so. Die wichtigsten Herausforderungen aus Sicht der Jobsucher: Übersichtliche Anzeigen, die gut lesbar sind und eine kurze Ladezeit der Online-Seiten.

Mobile Jobsuche bei Generation Y fest etabliert


Der Studie nach nutzt aktuell bereits fast jeder zweite Berufsanfänger und Young Professional (43 %) das Smartphone zur Recherche nach offenen Jobs und möglichen Arbeitgebern. Immerhin ein Fünftel tut dies auch seinem Tablet. Bevorzugte Informationsquelle bei der mobilen Stellensuche sind Job-Portale (97 %) sowie Karriere-Websites (86 %).

„Das Smartphone ist längst fester Bestandteil der Jobsuche im Internet. Kandidaten erwarten daher mobil optimierte Inhalte von Arbeitgebern. Unternehmen, die dieser Anforderung nicht entsprechen, werden gleich als unattraktive Arbeitgebermarke wahrgenommen – ein Risiko, das im aktuell so viel diskutierten Mangel an Fachkräften eigentlich kein Unternehmen eingehen kann“, so Christoph Jost, Geschäftsführer und Gründer von ABSOLVENTA Jobnet in Berlin.

Für Arbeitgeber, die wissen möchten, wie es um die mobile Fitness ihrer Website steht, bietet die Stellenbörse jetzt unter omnitalent.net die Möglichkeit, ihrer Karriereseite kostenfrei auf mobile Aspekte hin überprüfen zu lassen.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG