VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mobilus Moonworks
Pressemitteilung

J. Mertens präsentiert "Weitere Psychotische Episoden"

Band 2 der Anthologie gerade erschienen
(PM) Altena, 19.09.2015 - Stolze acht Jahre ist es her, dass die gruselige Anthologie "Psychotische Episoden" des Horrorautors J. Mertens erstmals erschien. Nach drei schaurigen Romanen ("Geh nicht durch diese Kellertür", "Genius Vacui", "Mondo Criminale") und einem düsteren Lyrikband ("Zerfall") legt er nun weitere Kurzgeschichten vor, die unter dem Titel "Weitere Psychotische Episoden" in einem Buch zusammengefasst sind.

Die frisch erschienenen Erzählungen bieten abermals Furchtbarstes aus dunklen Reichen des Irrsinns: Vampire, Zombies, Ghouls, Rachegeister und wahnsinnige Killer geben sich die Ehre in gewohnt morbidem Stil. Worauf sich der Leser jeweils einlässt, bemerkt er erst, wenn er bereits mitten im Geschehen steckt, welches an den unterschiedlichsten Orten spielt - sei es ein ungewöhnlicher Omnibus, ein geisterhafter Wald, ein Spukhaus oder die Leichenhalle in der Gerichtsmedizin. Sicher ist nur, dass nichts sicher ist - bei J. Mertens ein völlig normaler Zustand.

Mit dem Folgeband seiner inzwischen berüchtigten "Psychotische(n) Episoden" präsentiert J. Mertens einen neuen Streifzug durch sein finsteres Universum, der erneut die gesamte Bandbreite seines Schaffens umfasst. Vom Liebhaber klassischer Schauerliteratur bis zum Fan blutigen Extremhorrors kommt jeder auf seine Kosten.

"Und es ist noch lange nicht vorbei", so der Autor, und er fügt augenzwinkernd hinzu: "Dies darf wahlweise als Versprechen oder als Drohung aufgefasst werden!" Und wer J. Mertens' bisheriges Werk kennt, weiß um die Unvorhersehbarkeit seiner Stories, bei denen sich seichter Grusel durchaus mit hartem Splatter abwechselt - so ist man den Phantasien des Autors hoffnungslos ausgeliefert. "Weitere Psychotische Episoden" ist wie immer als Taschenbuch oder eBook per Internet oder den örtlichen Buchhandel zu bekommen. Im Übrigen sind alle Kurzgeschichten auch einzeln als Download erhältlich. Die damalige Eingangsstory "Die Machenschaften des Dr. Zoll" aus dem ersten Band gibt es nach wie vor zum Kennenlernen auf den großen Portalen dauerhaft gratis.

Mehr über die dunklen Ideen des Autors auf seiner Webseite www.mobilus-moonworks.com .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Mobilus Moonworks
Herr Jens Mertens
Rahmedestraße 62 a
58762 Altena
+49-176-55955364
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MOBILUS MOONWORKS

Mobilus Moonworks ist das Projekt des Autors und Schriftstellers J. Mertens, dessen düstere Horrorgeschichten vom Psychothriller über klassische Schwarze Romantik bis hin zu Beiträgen zum Cthulhu-Mythos reichen. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der alle Formen des Schreckens tabulos möglich sind.
PRESSEFACH
Mobilus Moonworks
Rahmedestraße 62 a
58762 Altena
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG