VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ufo innovative Management Beratung GmbH
Pressemitteilung

Ist ein Telefoncoaching vergleichbar mit einem normalen Coaching?

Mit einem Telefoncoaching lässt sich ein Coach einfach, anonym und ohne Aufwand testen. Das Telefoncoaching bietet gegenüber dem Präsenzcoaching einzigartige Vorteile in Kosten und Flexibilität bei gleicher Effizienz.
(PM) Schloß Holte-Stukenbrock, 29.03.2010 - Coaching ist eine Unterstützung Themen zu reflektieren, Entscheidungen zu treffen, Ideen zu kreieren und sich zu hinterfragen. Dies geht im Gespräch von Angesicht zu Angesicht oder eben über das Telefon. Inhaltlich gibt es keine Unterschiede.

Wo sind die Unterschiede dann zu finden? Die Vorteile des Telefoncoachings können die Unterschiede gut aufzeigen:
1. Der Coach konzentriert sich mehr auf Inhalte, statt auf Gestik und Mimik.
2. Durch zuhören werden Stimmnuancen genauer wahrgenommen.
3. Viele können sich in einem „teilanonymen“ am Telefon Gespräch mehr öffnen.
4. Der Kunde fühlt sich schneller wohl aufgrund der fehlende Mimik und Gestik des Coaches.
5. Der Kunde kann bis zum Vertragsabschluss anonym bleiben und die Vertrauenswürdigkeit des Coaches testen.
6. Es ist komfortabel - geographisch unabhängig, einfach anrufen, schnelle Verfügbarkeit. einfachere Terminvereinbarung und keine Fahrtkosten.
7. Mit Skype kann man den Coach sehen und ein Echtzeitprotokoll bekommen.

Im Präsenzcoaching können wir uns sehen. Dies wird häufig als Vorteil gesehen und als Nachteil für das Telefoncoaching betrachtet. So wird angemerkt, „... es fehle der ganzheitliche Eindruck...“. Es stimmt Gestik und Mimik werden nicht visuell wahrgenommen. Dies wird von vielen als Informationsverlust betrachtet.

Die Frage ist, welche Informationen gehen denn damit verloren?
Die Reaktionen beider Personen aufeinander sind nicht mehr sichtbar. Der Kunde (Coachee) sieht nicht mehr, wie sein Coach auf das Gesagte reagiert. Und das ist vielleicht manchmal sogar ganz gut. Denn eigentlich ist der Coach nicht dazu da, den Kunden mit seinen Reaktionen zu bewerten. Und so könnten dies Kunden öfters verstehen.
Ein Beispiel: Der Kunde lässt sich zum Thema „Mobbing“ coachen. Er erzählt, wie er auf eine Frage eines Kollegen reagiert hat. Der Coach hört dies und lächelt etwas. Wie würden Sie als Kunde diese mimische Reaktion interpretieren können? Vielleicht beherrscht sich der Coach sehr gut und bleibt ganz ernst. Wie würde das ein Kunde interpretieren können? Dies zeigt die Gültigkeit von Watzlawick „Man kann nicht nicht kommunizieren“. Also egal wie der Coach reagiert, der Kunde wird es interpretieren. Am Telefon können sich sowohl der Kunde als auch der Coach mehr auf die Inhalte konzentrieren und am Thema arbeiten. Der Kunde fühlte sich einfacher schneller wohl.
Ein Einwand lautet, am Telefon kann man gar nicht mitbekommen, wie es dem anderen geht. Für manche mag dies zutreffen. Geübte Telefonierer dagegen bekommen sehr gut emotionale Schwankungen mit.
Die gefühlte Teilanonymität am Telefonat hilft vielen sich mehr zu öffnen als im Stuhl sitzend gegenüber. Dies kennt jeder aus der Bahn, wo Mitfahrer sich nicht scheuen im Beisein von Unbekannten telefonisch mit ihren Freunden Intimitäten auszutauschen. Die anderen sind quasi nicht da, weil man sie vielleicht nie wieder sieht. Als studentischer Taxifahrer habe ich ebenfalls öfters eine überraschende Offenheit meiner Fahrgäste erlebt. Sie gingen stets davon aus, dass man sich im normalen Leben nie sehen wird. Genauso kann es im Telefoncoaching auch sein.
Darüber hinaus kann der Kunde bis zum Vertragsabschluss völlig anonym bleiben. Er braucht nicht sagen, wer er ist, wo er arbeitet usw. und kann trotzdem über die Sache sprechen. Erst wenn er Vertrauen gefasst hat, braucht er sich öffnen. Dies kann ein wichtiger Vorteil gegenüber dem Präsenzcoaching sein.
Das Komfortargument ist in unserer Zeit zunehmend wichtiger. Oft ist es nicht möglich auf die Schnelle einen Präsenztermin zu machen. Da ist das Telefon die einfachste Lösung. Ein Termin für ein Telefoncoaching lässt sich natürlich leichter in einen Freiraum von einer Stunde schieben, als wenn die Fahrzeit eingerechnet werden müsste. Es kann auch sein, dass der Kunde am Wochenende gerne ein Coaching hätte und dabei auf seiner Coach liegen bleiben möchte.
Oder was kann man tun, wenn man sozusagen einen Notfall hat. Heute ist etwas passiert und man muss bis morgen eine Entscheidung fällen oder wissen, wie man sich verhalten kann. Ein solches Notfallcoaching ist am Telefon am einfachsten und am effektivsten.
Wer sich sehen möchte kann dies mit vielen kleinen Tools einfach erreichen. Egal ob Skype, Messenger, IChat oder andere, mit einer Webcam plus Mikro kann man sich auf dem ganzen Erdball problem- und kostenlos unterhalten. Dazu ist es auch möglich ein Echtzeitprotokoll mitlaufen zu lassen.
Wer mehr wissen möchte kann z.B. unter Telefoncoaching, Notfallcoaching am Telefon oder Notfall-coaching im Internet suchen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ufo innovative Management Beratung GmbH
Herr Dipl.-Psych., MSc (Coaching) Fritz Horsthemke
Hubertusweg 11
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
++49--5257-938586
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
ufo Innovative Management Beratung GmbH
Herr Dipl.-Psych., MSc (Coaching) Fritz Horsthemke
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführung
Hubertusweg 11
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER UFO INNOVATIVE MANAGEMENT BERATUNG GMBH

ufo innovative Management Beratung unterstützt Unternehmen und Menschen bei Veränderungen. Unsere Massnahmen reichen von normalen Trainings über systemisches Instrumente bis zu aussergewöhnlichen Methoden wie der Arbeit mit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ufo innovative Management Beratung GmbH
Hubertusweg 11
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG