VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Intrum Justitia GmbH
Pressemitteilung

Intrum Justitia unterstützt Schuldnerberatung der Caritas mit eigener Stiftung

Intrum Justitia GmbH trägt zu verbessertem Beratungsangebot für verschuldete Haushalte bei
(PM) Darmstadt, 13.03.2012 - Intrum Justitia unterstützt mit der Justitia-Schuldnerberatungs-Stiftung die Präventionsarbeit des Caritasverbands Darmstadt. Dabei informiert die Schuldnerberatungs- und Insolvenzstelle der Caritas darüber, wie Verschuldungs- und Insolvenzrisiken erkannt und vermieden werden können. In diesem Jahr wird Intrum Justitia im Rahmen von Veranstaltungen Präventionsprojekte zum Beispiel im Raum Darmstadt beraten. Bürger und Unternehmen können die neu gegründete Stiftung mit Geldspenden fördern.

Die aktuellen Zahlen der Herbstumfrage 2011 des Bundesverbands Deutscher Inkassounternehmen (BDIU) belegen ein anhaltend hohes Verschuldungsniveau. Wie die Studie ausweist, gelten derzeit rund 10 Prozent der erwachsenen deutschen Bevölkerung als verschuldet – und rund 100.000 Verbraucher mussten 2011 damit rechnen, Privatinsolvenz anzumelden. Alarmierend fallen insbesondere die Ergebnisse für den Bereich der Jugendverschuldung aus, die Rückschlüsse auf eine mangelnde Kompetenz in Finanzfragen zulassen. Vor allem auch Schulen sind immer mehr in der Verantwortung, Aufklärung über Verschuldungsrisiken zu leisten.

Intrum Justitia reagierte 2011 mit der Gründung der Justitia-Schuldnerberatungs-Stiftung auf diese Situation. Die unter dem Dach der Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung tätige Institution soll einen unterstützenden Beitrag zur Beratung von überschuldeten Haushalten erbringen und der Caritas dabei helfen, Betroffenen Wege aus der „Verschuldungsfalle“ aufzuzeigen. Bundesweit ist zwar die Nachfrage nach professioneller Betreuung in Sachen Insolvenzvermeidung hoch, doch die bestehenden Schuldnerberatungsstellen sind von der Zahl entsprechender Anfragen oft überfordert. So beträgt zum Beispiel in Darmstadt die Wartezeit für einen persönlichen Beratungstermin oft bis zu einem halben Jahr, was die Lage vieler Verschuldeter gravierend verschärft. Genau hier setzt die Justitia-Schuldnerberatungs-Stiftung an und hilft als Partnerin des Caritasverbands Darmstadt dabei, Verschuldungssituationen und damit die Notwendigkeit von Inkasso-Diensten nach Möglichkeit gar nicht erst entstehen zu lassen.

Intrum Justitia gründete die Stiftung aufgrund ihrer praktischen Erfahrungen im Umgang mit verschuldeten Personen. Zu einem gesunden Kredit- und Zahlungsverhalten insgesamt beitragen zu wollen, hob auch Bernard Green, Geschäftsführer von Intrum Justitia, in einer Stellungnahme anlässlich der Gründung 2011 besonders hervor und sagte weiter: „In der Inkasso-Branche tätig zu sein, heißt sich mit dem Thema Verschuldung und Zahlungsverhalten permanent auseinanderzusetzen. Wir stehen täglich in Kontakt mit verschuldeten Personen und haben viel Erfahrung darin, individuelle Lösungswege zu finden.“

Intrum Justitia ermöglicht Bürgern und Unternehmen eine Förderung der Justitia-Schuldnerberatungs-Stiftung durch Spenden. Überweisungen nimmt die Organisation unter der Kontonummer 444 2828 011, Pax Bank eG (BLZ: 370 601 93), entgegen; die Wilhelm Emmanuel von Ketteler-Stiftung stellt auf Anfrage eine Zuwendungsbescheinigung aus.

News aus dem Unternehmen Intrum Justitia GmbH sind auf dem offiziellen Presseblog unter www.intrum-justitia-informationen.de erhältlich.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Intrum Justitia GmbH
Herr Patrick Kriegel
Pallaswiesenstraße 180 - 182
64293 Darmstadt
+49-6151-816784
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE INTRUM JUSTITIA GMBH

Intrum Justitia bietet europaweit Credit Management- und Inkasso-Dienstleistungen an, die den Cashflow und die langfristige Rentabilität von Kunden messbar verbessern und den Kauf von Forderungen miteinschließen. Das im Jahr 1923 in ...
PRESSEFACH
Intrum Justitia GmbH
Pallaswiesenstraße 180 - 182
64293 Darmstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG