VOLLTEXTSUCHE
Interview, 03.11.2010
Die Macht der Gewohnheit
Warum es so schwer ist, Vorsätze zu verwirklichen
Interview mit Dr. Claudia und Nikolaus Enkelmann
Viele Menschen stecken sich ihr ganzes Leben immer wieder Ziele, ohne dies jemals zu erreichen. Dr. Claudia und Nikolaus Enkelmann, Autoren des neuen Buches „Erst dein Traum macht die groß“, erklären, warum es oft allein beim guten Vorsatz bleibt und wie man sich auf Zielerreichung eicht.

Herr Enkelmann, ist es eigentlich gut, sich Vorsätze zu fassen? Ist die Enttäuschung nicht umso größer, wenn man diese Vorsätze dann nicht einhält?

Nikolaus B. Enkelmann: Ja, man könnte es sich auch einfacher machen: Nimm dir nichts vor, dann schlägt dir nichts fehl. Nein, wir brauchen Menschen, die an die Zukunft denken, die etwas vorhaben. Wir Deutschen haben die Bedeutung des Wortes Vorfreude vergessen. Man muss etwas vorhaben, damit Freude auch einziehen kann in unsere Herzen.

Macht ein fester Termin, wie der 1. Januar 2011, Sinn oder sollte man sich einfach individuell und unabhängig von äußeren Umständen den richtigen Zeitpunkt selbst setzen?

Dr. Claudia E. Enkelmann: Ein Termin wie Silvester ist für viele ein wichtiges Symbol und kann den Sprung, von negativen Gewohnheiten Abschied zu nehmen, durchaus erleichtern. Unabhängig vom Datum, sollte man sich jedoch vorher genau überlegen, welchen Vorsatz man verwirklichen möchte. Leichtfertige Versprechen sich selbst und anderen gegenüber – nur weil zufällig der Jahreswechsel ansteht und die Stimmung gerade so schön ist – bringen nichts.

Sind sich die meisten Menschen, die sich zum Jahreswechsel etwas vornehmen, ähnlich oder sind das ganz unterschiedliche Persönlichkeiten?

Nikolaus B. Enkelmann: Es gibt natürlich ganz unterschiedliche Typen. Es gibt Menschen, die legen die Hände in den Schoß und warten auf ein Wunder. Aber es gibt auch den positiven Realisten, der ganz genau weiß, was er will. Und der seine Zukunft nicht dem Zufall überlassen will. Für ihn ist Glück keine Glücksache und er ist auch bereit, an der Realisierung eines Zieles zu arbeiten.

Welcher Typ Mensch, den Sie gerade beschrieben haben, hat die besten Chancen zum Ziel zu kommen?

Nikolaus B. Enkelmann: Derjenige, der sein Leben selbst in die Hand nimmt. Wir brauchen überall auf der Welt Menschen, die die Zukunft gestalten, die nicht auf den Zufall warten. Das sind Menschen, die genau wissen, was sie im nächsten Jahr vorhaben, was sie verbessern wollen, was sie weiterentwickeln wollen, die ganz konkrete feste Ziele haben.

Und wie verankert man dann die guten Vorsätze so im Unterbewusstsein, dass sie nicht im Alltagstrott untergehen?

Dr. Claudia E. Enkelmann: Auch hier ist die Strategie entscheidend. Es geht - wie schon erwähnt - nicht darum, einfach mal so einen Vorsatz zu fassen, weil es an Silvester eben alle tun. Zunächst einmal sollte man sich eine Liste machen, mit allen Wünschen fürs nächste Jahr. Man sollte sich einen Überblick verschaffen über seine Möglichkeiten und erst dann kann man herausfinden, was ist der wertvollste und wichtigste Wunsch. Viele Menschen scheitern daran, vor allem die 150%igen, die wollen alles und erreichen dann im nächsten Jahr gar nichts. Sie alle kennen den Spruch: „Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen“. Gute Vorsätze, das wissen wir alle, haben wir oft genug, aber letztendlich kommt es darauf an, dass es uns gelingt, unsere eigenen wertvollen Vorsätze auch zu verwirklichen.

Durchhalten, warum fällt das den meisten Menschen so schwer?

Nikolaus B. Enkelmann: Weil wir uns immer wieder verführen lassen. Der Teufel hat einen Namen und der Name des Teufels heißt „Interessant“. Das ist interessant und jenes ist interessant und notfalls ist auch noch etwas ganz anderes interessant. Wir müssen herausfinden, was ist für mich das Wichtigste, was ist für mich das Wertvollste – nicht, was ist gerade jetzt im Augenblick mal interessant für mich.

Woran scheitert man eigentlich meistens?

Dr. Claudia E. Enkelmann: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und das Gehirn des Menschen hängt an seinen Gewohnheiten. Was uns gelingen muss, ist, neue bessere positive Gewohnheiten in unser Unterbewusstsein einzupflanzen.

Und wie kann man diese kleinen Fallen des Alltags umschiffen?

Nikolaus B. Enkelmann: Zunächst einmal muss man ganz genau herausfinden, nicht was will ich anders, sondern was will ich wirklich. Man muss auf einen Punkt kommen. Konzentration ist der entscheidende Erfolgsfaktor. Je mehr ein Mensch oft will, umso geringer ist seine Willens- und Durchsetzungskraft. Also ist das Wichtigste herauszufinden, was will ich im nächsten Jahr wirklich ändern, mir und anderen zum Vorteil. Und dann muss ich Strategien festlegen, wie ich das ändern kann. Wer eine Sprache lernen will, kann dies nun einmal nur, indem er diese Sprache lernt. Ob in einem Kurs oder Selbststudium steht jedem frei, aber ohne ein gewisses tägliches oder wöchentliches Pensum an Übungs- und Trainingseinheiten ist das nicht möglich. Nur davon träumen, eine Sprache zu beherrschen, hat noch keinen befähigt, im nächsten Urlaub in einer anderen Sprache zu kommunizieren.

ZUM AUTOR
Über Dr. Claudia Enkelmann
Institut Enkelmann
Dr. Claudia E. Enkelmann (Dipl.-Psych.) ist eine der wenigen weiblichen Top-Trainerinnen. Sie versteht es wissenschaftliche Informationen und Begeisterungen gekonnt zu verbinden. Die Diplom-Psychologin hat in Deutschland und Amerika Psychologie und ...
Institut Enkelmann
Altkönigstraße 38C
61462 Königstein / Taunus

+49-6174-3980
ZUM AUTOR
Über Nikolaus B. Enkelmann
Institut Enkelmann
Ein Leben als Trainer, als Autor und Mentor – ein Leben für den Erfolg von Menschen: Nikolaus B. Enkelmann ist der Grandseigneur der Erfolgs- und Motivationstrainer im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 40 Jahren ist er Trainer aus ...
Institut Enkelmann
Altkönigstraße 38C
61462 Königstein / Taunus

+49-6174-3980
WEITERE INTERVIEWS
Markenschutz im Internet
Markenpiraten haben mittlerweile das Netz erobert. Stefan Moritz, Online-Markenschutz-Experte von ... mehr

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESEM RESSORT
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
EINTRÄGE
Anzeige
PRESSEPORTAL
Presseportal
Presseforum Mittelstand - das kostenlose Presseportal
Kostenfreier Pressedienst für Unternehmen und Agenturen mit digitalen Pressefächern für integrierte, professionelle Online-Pressearbeit zum Presseportal
PR-DIENSTLEISTERVERZEICHNIS
PR-Dienstleisterverzeichnis
Kostenlos als PR-Agentur/-Dienstleister eintragen
Kostenfreies Verzeichnis für PR-Agenturen und sonstige PR-Dienstleister mit umfangreichen Microsites (inkl. Kunden-Pressefächern). zum PR-Dienstleisterverzeichnis
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG