VOLLTEXTSUCHE
News, 25.06.2007
Internet
Fast 60 Prozent der 50plus-Generation sind mittlerweile online
Die Generation 50plus ist bei der Nutzung digitaler Informationsmedien weiter auf dem Vormarsch. Weit mehr als jeder Zweite der über 50-Jährigen ist inzwischen im Internet unterwegs. Insgesamt sind in Deutschland, so die Ergebnisse des aktuellen (N)ONLINER ATLAS, fast 40 Millionen Menschen über 14 Jahren online.
Das Internet wird nicht nur älter, sondern auch immer weiblicher. Wie aus dem von der Initiative D21 und TNS Infratest erstellten (N)ONLINER Atlas 2007 hervorgeht, stieg die Zahl der über 50-jährigen Internet-Nutzer auf 58,3 Prozent. Doch auch bei den Frauen stieg der Onliner-Anteil weiter an und liegt nun bei 53,8 Prozent. Dabei verzeichnete das weibliche Geschlecht mit knapp 900.000 neuen Nutzerinnen einen fast doppelt so hohen Zuwachs der eigenen Internet-Fangemeinde wie die Männer, deren Zahl sich innerhalb der letzten zwölf Monate „nur“ um gut 500.000 erhöhte.

Obwohl die Zahl der bundesdeutschen Internet-Nutzer um 1,4 Millionen auf 39,2 Millionen Onliner anstieg und heute 60,2 Prozent der über 14-jährigen Bevölkerung im Internet vertreten sind, zählen immer noch 22,2 Millionen und damit über ein Drittel (34,1%) zu den Offlinern. "Der kompetente Umgang mit dem Internet ist heute eine Schlüsselqualifikation, die schon bald so wichtig sein wird wie die Fähigkeit zu lesen“, kommentiert Dr. Bernd Pfaffenbach, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die Ergebnisse der Studie. Von daher versuche die Bundesregierung auch, den Anteil der "Onliner" in der Bevölkerung stetig zu erhöhen, und bleibe die digitale Integration eine wichtige Aufgabe, so Pfaffenbach weiter.

Wenngleich sich das Wachstum der Internet-Gemeinde eher moderat vollzieht, planten der repräsentativen Umfrage zufolge dennoch immerhin weitere rund 3,7 Millionen Bundesbürger (5,7%) innerhalb der nächsten zwölf Monate online zu gehen. Auch wenn es „immer einen harten Kern an Offlinern“ geben werde, so Bernd Bischoff, Präsident der Initiative D21 und President & CEO Fujitsu Siemens Computers, müsse es dennoch erklärtes Ziel sein und bleiben, all jene ins "Netz" zu bringen, die moderne Informations- und Kommunikationstechnologien noch nicht kennen. Darüber hinaus gelte es aber auch, fügt Bischof hinzu, diejenigen weiterzubilden, die das Internet bereits nutzen."

Weitere Informationen und eine kostenfreie PDF-Ausgabe des "(N)ONLINER Atlas 2007: Eine Topographie des digitalen Grabens durch Deutschland" finden Interessenten unter www.nonliner-atlas.de. Gegen Zusendung eines mit 1,45 Euro frankierten und rückadressierten DIN A4 Umschlages an Kathleen Hiller, Stichwort (N)ONLINER Atlas, In den Wiesen 10, 29575 Altenmedingen kann darüber hinaus kostenlos eine Print-Ausgabe des (N)ONLINER Atlas angefordert werden.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quellangabe.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG