VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
T. B. D. GmbH
Pressemitteilung

Intelligentes Klima-Sensor-System für Wasserbetten

TBD entwickelt mit "Clima Sensor", der Wasserbetten bzw. Endkunden vor aufgestauter Feuchtigkeit und deren Folgen schützt
(PM) Villingen-Schwenningen, 04.12.2012 - Es ist allgemein bekannt, dass der Mensch nachts schwitzt. Ein Teil der Flüssigkeit gibt der Mensch über die Atmung in den Raum ab, der größte Teil jedoch gelangt durch die Hautporen in die Schlafkleidung und in das Bett bzw. die Matratze. Untersuchungen zufolge wird pro Nacht und Person durchschnittlich ca. ein halber Liter Flüssigkeit abgegeben, wobei bei starkem Schwitzen oder Krankheit dieser Wert erheblich ansteigt.

Bei Wasserbetten hilft insbesondere die konstante Wärme der Heizung, in Verbindung mit einem regelmäßigen Lüftungsverhalten, die Schlafoase trocken zu halten. „Wenn dem Lüftungsverhalten jedoch nicht Rechnung getragen wird oder aufgrund von übereifrigen Energiesparmaßnahmen das Wasserbett nach oben hin mit stark isolierenden bzw. nicht atmungsaktiven Tagesdecken abgedeckt wird“, so Andrejel Zajac, GF der TBD, „kann die über Nacht eingedrungene Feuchtigkeit nur bedingt entweichen. Diese Situation führt i. d. R. zu klammen Liegeflächen oder - im schlimmsten Fall - zur Bildung von Stockflecken. Beides beeinträchtigt sowohl den Schlafkomfort als auch die Hygiene im Wasserbett und führt zu missverständlichen Reklamationen von Seiten der Endkunden“.

Diese Situation nahm die TBD GmbH zum Anlass, ein einfaches, schnelles und sicheres Instrument zu schaffen, das Wasserbetten bzw. Endkunden vor aufgestauter Feuchtigkeit und deren Folgen schützt und somit den versprochenen Schlafkomfort optimal gewährleistet.

Aus dieser Anforderung heraus entstand ein „Hydro Balance Assistent“ mit dem Namen „Clima Sensor“. Dieser nimmt mittels der auf Vorder- und Rückseite vorhandenen Sensorpunkte aufgestaute Feuchtigkeit im Wasserbett wahr und meldet dies per akustischem Signal, bis die Feuchtigkeit durch Lüften o. ä. wieder auf den Normalzustand gebracht wird. Ein zusätzlicher Begleiteffekt des Sensors ist das Signalisieren von eventuell auftretenden Leckagen. Michael Seeburger, Leiter FuE-Abteilung der TBD, berichtet, dass der „Clima Sensor“ sehr kunden- und anwenderfreundlich konzipiert ist. Er kann mit wenigen Handgriffen zwischen Schutzwanne und Wasserkern einfach und schnell positioniert werden. Die Betriebsdauer ist je nach Kapazität der Batterie (Knopfzelle) auf bis zu 5 Jahre ausgelegt. Ist ein Batteriewechsel erforderlich, wird dies ebenfalls durch ein akustisches Signal gemeldet - nach gewechselter Batterie ist die Betriebsdauer wieder voll gewährleistet. Alles Weitere erfolgt vollautomatisch ohne zusätzliche Einstellungen.

Der „Clima Sensor“ feiert - TBD Angaben zufolge - seine Premiere auf der kommenden IMM (Internationale Möbelmesse) vom 14.01. – 20.01.2013 in Köln (Halle 9, Gang A, Stand 8). Für den Fachhandel steht er bereits ab Mitte Dezember 2012 mit einem ansprechenden Thekendisplay zur Verfügung.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
T. B. D. GmbH
Herr Andrejel Zajac
Spittelbronner Weg 59/1
78056 Villingen-Schwenningen
+49-7720-99331120
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER T. B. D. GMBH / CARBON HEATER

Carbon Heater, ein Markenprodukt der T. B. D. GmbH aus Villingen-Schwenningen.
PRESSEFACH
T. B. D. GmbH
Spittelbronner Weg 59/1
78056 Villingen-Schwenningen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG