VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Intelligente Wäge-, Daten- und Kommunikationstechnik vernetzt alle betrieblichen Funktionsbereiche miteinander

Bizerba präsentiert die Software _statistics.BRAIN auf der IFFA 2010 in Frankfurt
(PM) Balingen, 11.02.2010 - 11. Februar 2010 - Vom Wareneingang, über die Weiterverarbeitung bis hin zur Kennzeichnung von Verpackungseinheiten: In fleischverarbeitenden Betrieben ist das Gewicht eine zentrale operative Größe und ein wesentlicher Bestandteil der Verfahrens- und Produktionstechnik. Es informiert über die Materialbereitstellung, beeinflusst Verfahrens- und Produktionsabläufe und liefert die Grundlage für Steuerung und Kontrolle. Doch damit das Gewicht als Rechen- und Steuerungsgröße sowie zur Optimierung von Prozessen genutzt werden kann, ist eine intelligente Wäge-, Daten- und Kommunikationstechnik notwendig, die alle betrieblichen Funktionsbereiche und sogar einzelne technische Anlagen miteinander vernetzt.

Auf der IFFA 2010 in Frankfurt, der internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft, präsentiert der baden-württembergische Technologiehersteller Bizerba www.bizerba.com vom 08. bis 13. Mai die Warenwirtschaftssoftware _statistics.BRAIN (Halle 6.0, Stand C60). Sie leistet nicht nur eine perfekte Gewichts- und Attributsüberprüfung, sondern schafft durch detaillierte Protokollierung Einblick in den Produktionsprozess. Die Software umfasst eine Reihe von Modulen: „Automatisches Reporting“, „Monitoring“, „Interface Dynamic Weighing“, „Datenimport und –export“ sowie Attributkontrollen.

_statistics.BRAIN am Wareneingang
Bereits am Wareneingang kann der Anwender mit Hilfe des Bizerba Lastaufnehmers 750 VE-ED und des Terminals ST AQL-Stichproben nach ISO 2859 Norm durchführen. Der Lastaufnehmer kommt entweder in freistehender Version mit Auffahrrampe oder als im Grubenboden eingebaute Variante mit vier DMS-Wägezellen zum Einsatz. „Das Terminal ST ist Schnittstelle zwischen Lastaufnehmer, PC und Peripherie und für den Anschluss von bis zu drei Lastaufnehmern konzipiert. Über ein Switch-Modul ist das Terminal ST am Wareneingang mit dem PC in der Produktionsleitung verbunden“, sagt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions bei Bizerba. Dort werden Lieferungen mit Bestelldaten abgeglichen, so dass fehlgewichtige oder unvollständige Sendungen direkt am Wareneingang abgewiesen werden können.

_statistics.BRAIN in der Produktion
In der Produktionsphase werden die Produkte und Fertigpackungen kontrolliert – nach Kundenanforderung entweder stichprobenartig oder zu 100 Prozent. Während des gesamten Prozesses führen die Produktionsmitarbeiter selbst die rechnergestützten Qualitätsprüfungen durch. Die Bedienperson an der Waage erhält bei etwaigen Mängeln direkt eine Alarmmeldung und kann unmittelbar in den Produktionsprozess eingreifen. Das Online-Monitoring macht für die Person am PC im Leitstand die Online-Visualisierung des Prozesses möglich. Bei großen Datenmengen gibt ein Histogramm sofortigen Überblick über die Verteilung und Außreißer – ohne dass lange Zahlenreihen analysiert werden müssen.

statistics.BRAIN am Warenausgang

Unterfüllungen sind gesetzlich verboten und schaden dem Unternehmensimage, bereits geringe Überfüllungen summieren sich jährlich auf beträchtliche Kosten. Mit _statistics.BRAIN kann das Unternehmen sicherstellen, dass keine fehlgewichtigen Verpackungen das Werk verlassen. „Eine Überfüllung von nur sieben Gramm ergibt bei 15.000 Fertigpackungen pro Tag und 200 Produktionstagen pro Jahr 21 Tonnen jährlich. Bei einem Einstandspreis von einem Euro je Kilo macht der Give Away demnach 21.000 Euro pro Jahr aus“, so Conzelmann weiter. Die Anschaffung von _statistics.BRAIN rechne sich demnach sehr schnell. In Kombination mit Bizerba Kontrollwaagen der CWE-Serie ergibt sich ein effektives Instrument zur Prozessoptimierung.

Mit dem Modul „Automatisches Reporting“ können alle Auswertungen per Email an definierte Empfänger versandt, an einen Druck ausgegeben oder in einem Verzeichnis elektronisch abgelegt werden. Die Daten werden zielgruppengerecht ausgewertet. „Das hat den Vorteil, dass aussagekräftige Reports entstehen, die als Entscheidungsgrundlage für die zukünftige Prozessgestaltung dienen können“, erklärt Conzelmann.
Eine Qualitätssicherung der Produkte auf hohem Niveau kann so gewährleistet werden. Dies kommt dem Unternehmensimage zu gute und steigert Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG

Bizerba ist ein weltweit operierendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG