VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Innovationen mit alternder Belegschaft

»InnoDemo« ermittelt Zusammenhänge zwischen alternden Belegschaften und Innovationsprozessen
(PM) Stuttgart , 15.06.2011 - Im Rahmen einer breit angelegten Unternehmensbefragung ermittelt das Fraunhofer IAO den Zusammenhang zwischen alternden Belegschaften und der Innovationsfähigkeit von Unternehmen. Der Fragebogen richtet sich an Unternehmen aller Industriezweige und ist bis zum 1. Juli 2011 online.

Innovationen spielen für den wirtschaftlichen Erfolg von Betrieben und einer Volkswirtschaft eine besondere Rolle. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels stehen die Betriebe vor der Herausforderung, die Leistungsfähigkeit ihrer alternden Belegschaften so zu entwickeln, dass es ihnen weiterhin möglich ist, ihre betriebliche Innovationsfähigkeit zu erhalten, möglichst sogar zu steigern. Der demografische Wandel bewirkt zum einen, dass in naher Zukunft hoch qualifizierte Beschäftigte aus dem Erwerbsleben ausscheiden und eine wesentlich geringere Zahl an jüngeren, hoch qualifizierten Beschäftigten nachkommt. Zum anderen wird der Anteil Älterer in der Altersstruktur der Erwerbstätigen zunehmen. Die Frage, ob die Innovationsfähigkeit von Unternehmen durch alternde Belegschaften gefährdet wird, ist bisher weitgehend unbeantwortet.

Das Projekt »InnoDemo - Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel« soll Antworten darauf finden, welche Zusammenhänge zwischen alternden Belegschaften und betrieblichen Innovationsprozessen bestehen und welche Herausforderungen sich innovativen Unternehmen und deren älter werdenden Arbeitnehmer stellen.

In einer Online-Umfrage möchte das Fraunhofer IAO klären, mit welchen Strategien Unternehmen Mitarbeiter unterschiedlichen Alters in ihre Innovationsaktivitäten einbeziehen und welche Rahmenbedingungen für den Einsatz älterer Arbeitnehmer förderlich oder hinderlich sind. Es soll herausgearbeitet werden, welchen Stellenwert Innovationen in Unternehmen haben, wie stark die Sensibilisierung für den demografischen Wandel ausgeprägt ist, ob Unternehmen die Innovationsfähigkeit durch den demografischen Wandel gefährdet sehen, welche Prozessschritte des Innovationsprozesses durch das Alter beeinflusst werden und welche Maßnahmen für sinnvoll erachtet werden.

Die Befragung kann im Internet unter www.onlinesurvey.iao.fraunhofer.de/innodemo gestartet werden, der Zeitaufwand beträgt etwa zehn Minuten. Der Fragebogen ist bis zum 1. Juli 2011 online.

Am 13. Juli 2011 haben Vertreter aus Geschäftsführung, Bereichsleitung sowie Organisations- und Personalentwicklung im Rahmen des Fachforums »Demografiebewusste Unternehmensentwicklung« Gelegenheit, Erfahrungen, Lösungsansätze, Strategien und Visionen zum demografischen Wandel auszutauschen und Wege zur Umsetzung zu diskutieren.

Weitere Informationen
www.onlinesurvey.iao.fraunhofer.de
www.iao.fraunhofer.de/vk173.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Herr Bernd Dworschak
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
+700-970-2042
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG