VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
NeulandQuartier GmbH
Pressemitteilung

Initiative Energieeffizienz-Netzwerke: Erstes Netzwerk REGINEE Ostwestfalen-Lippe gestartet

Erstes VEA-IHK-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe nimmt Arbeit auf ++ Weitere interessierte Unternehmen können sich noch nachträglich zur Teilnahme anmelden
(PM) Bad Salzuflen, 01.12.2015 - Das erste vom Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) initiierte Energieeffizienz-Netzwerk in Ostwestfalen-Lippe hat seinen Betrieb aufgenommen. Kooperationspartner sind die Industrie- und Handelskammern Lippe zu Detmold und Ostwestfalen zu Bielefeld. Bisher haben sich sechs Unternehmen aus der Region dafür entschieden, ihre Energieeffizienz in den nächsten vier Jahren gemeinsam zu steigern. Die Netzwerkarbeit in der Initiative REGINEE (REGIonales Netzwerk für EnergieEffizienz) des VEA bildet hierfür die Grundlage. Bundesweit ist es das fünfte REGINEE-Netzwerk.

„Die Unternehmen, die das erste Netzwerk REGINEE OWL heute starten, haben die richtige Entscheidung getroffen", ist Matthias Carl, stellvertretender Geschäftsführer der IHK Lippe, überzeugt. „Im Netzwerk werden sie schneller und wirkungsvoller als allein Energieeffizienzmaßnahmen entwickeln und umsetzen und so ihre Kosten senken.“ Arne Potthoff, Referatsleiter bei der IHK Ostwestfalen, ergänzt: „OWL zeigt mit der Gründung des REGINEE-Netzwerks, dass es beim Thema Energieeffizienz weiter ganz vorne mitspielt. Mit dem vielfachen Engagement im Rahmen von Energieeffizienzprojekten beweisen die Unternehmen der Region wieder einmal Kooperationsbereitschaft und Zukunftsorientierung.“

Das Projekt ist heute mit einem Workshop bei der POS Tuning Udo Voßhenrich GmbH & Co. KG in Bad Salzuflen gestartet. Die Motivation seines Unternehmens, im Netzwerk mitzuwirken, erläutert Gastgeber Eckhard Scholtissek, Technischer Leiter der POS Tuning Udo Voßhenrich GmbH & Co. KG: „Wer sich, wie wir, mit seinen Produkten dem internationalen Markt stellt, der ist bei der Organisation seines Energieverbrauchs auf die besten Informationen über Gesetzeslage, Kosten und technische Möglichkeiten angewiesen. Wir erwarten durch die Teilnahme am Netzwerk die notwendige Transparenz und einen kreativen Austausch mit den anderen Netzwerkern.“

REGINEE ermöglicht eine kontinuierliche Begleitung der Unternehmen bei der Umsetzung von Investitionsmaßnahmen im Bereich Energie. „Mit Hilfe der Netzwerke können Unternehmen ihre Investitionen in Energiesparmaßnahmen noch effizienter gestalten und auf das Know-how der anderen Netzwerkmitglieder zurückgreifen“, erklärt VEA-Geschäftsführer Christian Otto.

REGINEE OWL hat noch begrenzt freie Plätze für weitere Teilnehmer. Informationen erhalten Interessierte unter www.reginee.de oder bei Tobias Rüschenberg, VEA, Tel.: 02721/ 71749-17, Mail: trueschenberg@vea.de und den IHKs, Matthias Carl, Tel.: 05231/ 7601-18, Mail: carl@detmold.ihk.de, Arne Potthoff, Tel.: 0521 554-222, Mail: a.potthoff@ostwestfalen.ihk.de

Der VEA und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) als Dachorganisation der IHKs sind Mitunterzeichner einer gemeinsamen Vereinbarung von 20 Verbänden mit der Bundesregierung zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz. Die Initiative ist Teil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) und des Aktionsprogramms Klimaschutz. Ziel ist die Gründung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken bis Ende 2020.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA)
Herr Christian Otto
Zuständigkeitsbereich: Leiter Kommunikation
Zeißstraße 72
30519 Hannover
+49-511-9848157
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEN BUNDESVERBAND DER ENERGIE-ABNEHMER E. V. (VEA)

Seit über 60 Jahren berät der VEA Unternehmen aus der mittelständischen Wirtschaft und des öffentlichen Sektors in allen Fragen der Energiekostenreduzierung und des Energiemanagements. Mehr als 4.500 Mitglieder im gesamten ...
PRESSEFACH
NeulandQuartier GmbH
Humboldtstraße 15
04105 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG