VOLLTEXTSUCHE
News, 08.07.2011
Industrie macht Dampf
Deutlicher Anstieg der deutschen Produktion
Das Produzierende Gewerbe in Deutschland hat im Mai seine Produktion überraschend deutlich ausgeweitet. Am stärksten stieg der Ausstoß in der Industrie.
Vor allem die Produktion von Investitionsgütern zog deutlich an.
Vor allem die Produktion von Investitionsgütern zog deutlich an.
Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mitteilte, stieg die Produktion im Produzierenden Gewerbe im Mai gegenüber April preis-, kalender- und saisonbereinigt insgesamt um 1,2 Prozent. Dabei erhöhte sich Industrieproduktion auf Monatssicht um 1,2 Prozent und die Erzeugung im Bauhauptgewerbe – Bauunternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern – um 1,1 Prozent. Im April war die Produktion noch um 0,8 Prozent gesunken (Industrie: -0,6%; Bauhauptgewerbe: -5,7%). Mit Blick auf die industriellen Hauptgruppen machten vor allem die  Investitionsgüterproduzenten kräftig Dampf. Sie erhöhten ihre Produktion im Mai auf Monatssicht um 2,5 Prozent. Der Ausstoß an Vorleistungsgütern stieg gegenüber April  um 0,7 Prozent. Das Produktionsniveau in der Konsumgüterindustrie dagegen blieb im Mai auf Monatssicht konstant.

„Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe bleibt in der Tendenz mit recht ausgeprägter Dynamik aufwärts gerichtet“, erklärte das Ministerium. Das zeigt auch der Zweimonatsvergleich. So erhöhte sich im Zeitraum Mai/April der Ausstoß gegenüber März und Februar um Preis-, Kalender- und Saisoneffekte bereinigt um 0,4 Prozent. Dämpfend wirkte hier das Baugewerbe, wo auf Zweimonatssicht - aufgrund des Dämpfers im April - ein Produktionsrückgang um 1,9 Prozent zu Buche stand. In der Industrie erhöhte sich die Produktion dagegen insgesamt im selben Zeitraum um 0,9 Prozent (Vorleistunsgüter: +0,9%; Investitionsgüter: +0,9%; Konsumgüter: +1,0%).

Auf Jahressicht erhöhte sich die Produktion im Mai/April um 8,5 Prozent, wobei die Industrie gegenüber Mai/April 2010 einen Produktionszuwachs um 10,0 Prozent und das Bauhauptgewerbe um 6,6 Prozent verzeichnete. „Insbesondere der Aufwärtstrend der Industrieproduktion ist bis zuletzt sehr stabil. Angesichts der etwas moderateren Zuwächse der Auftragseingänge könnte das Expansionstempo in den kommenden Monaten etwas ruhiger verlaufen“, so das BMWi.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG