VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Barzel GmbH
Pressemitteilung

Immobilienwirtschaft bedient sich externer Komponenten

(PM) Düsseldorf, 11.11.2010 - Weil der Prophet im eigenen Land nichts wert ist, scheint es oft sinnvoll, sich externer Komponenten zu bedienen. Diese Erfahrung machen zunehmend auch Immobilienmakler bei der Beschaffung zu vermittelnder Objekte.

Wie eine alte Kaufmannsweisheit besagt, liegt der Gewinn im Einkauf. So ist es auch bei der Inbestandnahme einer vom Eigentümer angebotenen Immobilie. Liegt die Preisvorstellung des Anbieters zu hoch, kann der Makler lange warten, bis ein Käufer gefunden ist.

Am Anfang steht die Einpreisung

Denn am Anfang jedes Immobilienverkaufs steht die Einpreisung des Objektes. Oft machen Makler die Erfahrung, dass die Preisvorstellung des Eigentümers unrealistisch hoch liegt. Ungeachtet dessen, erwarten private Anbieter, dass der Fachmann ihnen erklärt, wie viel an Kaufpreis zu erzielen ist.

Bei der Forderung des Eigentümers zu erklären, welcher Kaufpreis zu erzielen ist, kann ein Makler nur selten Zuneigung erlangen. Manchmal fühlt sich der Haus- oder Wohnungsbesitzer sogar in seiner Ehre verletzt, wenn der vom Makler vorgeschlagene Preis nicht der Höhe seiner Vorstellung entspricht.

Preistreiber für mehr Provision

Fällt der geschätzte Wert ausnahmsweise höher aus, als die Vorstellung des Anbieters, muss sich der Makler womöglich nachsagen lassen, er treibe den Preis nur deshalb nach oben um beim Verkauf mehr Provision zu erhalten. In jedem Fall hat es ein Makler schwer, eine Immobilie zum marktgerechten Preis in den Bestand zu bekommen.

Es geht auch einfach

Dabei könnte es für die Kontrahenten so einfach sein. Weder die Preisvorstellung des Eigentümers noch der vom Makler geschätzte Wert gilt in Granit gemeißelt. Eigentümer und Dienstleister bedienen sich, um allen möglichen Konflikten aus dem Wege zu gehen, einer neutralen und objektiven Möglichkeit der aktuellen Wertfeststellung

Ob beim Eigentümer am Objekt oder im Büro des Maklers, eine aktuelle und standortgenaue Immobilienbewertung via Internet ist über einen neutralen Dienstleister sofort möglich. Auch mobil, via beliebigem Endgerät, kann binnen weniger Minuten Haus, Wohnung oder Grundstück online erfasst und direkt ausgewertet werden.

Keine Emotionen

Da es bei der Richtwertermittlung um die Erfassung und Auswertung von Fakten geht, bleiben emotionale, wertverzerrende Parameter unberücksichtigt. Auch die unparteiische Haltung des Dienstes für online Immobilienwertermittlung fördert die Genauigkeit des Bewertungsergebnisses.

Aufwand und Kosten für eine neutrale, professionelle Immobilienbewertung via Internet sind sehr gering und lohnen sich fast immer. Makler, die, z.B. mit der Methode Dr. Barzel ® Immobilienbewertung, Objekte regelmäßig neutral bewerten lassen, haben es leichter Eigentümer von der Wertstimmigkeit zu überzeugen.

Auch der Verkaufserfolg wird sich in aller Regel schneller einstellen, weil die zu verkaufende Immobilie mit einem realistischen Kaufpreis angeboten wird.

Makler profitieren von externen Komponenten

Immobilienmakler profitieren in mehrfacher Hinsicht von einer neutralen Immobilienbewertung. Zum einem gelangen sie mit der neutralen Immobilienwertberechnung schneller zum Verkaufsauftrag und meist auch bald zum Vermittlungserfolg. Zum Anderen gelten sie hinsichtlich der extern ermittelten Preisangabe als Experte, der sich professioneller ausgelagerter Komponenten bedient, ohne sie selbst vorhalten zu müssen.

Weitere Informationen zur neutralen und standortgenauen Immobilienbewertung finden sich unter: www.immobilienwert24.com
PRESSEKONTAKT
Barzel GmbH
Herr Dr. Martin Barzel
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
+49-211-58003329
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BARZEL GMBH

online immobilienbewertung
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Barzel GmbH
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG