VOLLTEXTSUCHE
News, 31.12.2012
IfD-Umfrage
Deutsche überwiegend optimistisch für 2013
Trotz Sorgen um die Eurokrise blicken die meisten Deutschen mit Hoffnungen ins Jahr 2013. Von Verschlechterung der eigenen Lage geht einer Umfrage zufolge zurzeit nur jeder siebte Bundesbürger aus.
Das Stimmungsbild in der deutschen Bevölkerung zum Jahreswechsel seit 1949 (Quelle Diagramm: Institut für Demoskopie Allensbach)
Das Stimmungsbild in der deutschen Bevölkerung zum Jahreswechsel seit 1949 (Quelle Diagramm: Institut für Demoskopie Allensbach)

Die meisten Deutschen sind zum Jahreswechsel zuversichtlich, dass das Jahr 2013 für sie in erster Linie Verbesserungen bringen wird. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) unter 1.607 Bundesbürgern ab 16 Jahren hervor. In dieser gaben 49 Prozent der befragten Deutschen an, ins Jahr 2013 vor allem mit Hoffnungen zu gehen. Überwiegend mit Befürchtungen ins Jahr 2013 blicken dagegen nur 16 Prozent. Weitere 24 Prozent sind sich nicht sicher, was 2013 bringen wird, und daher eher skeptisch.

Das überwiegend von Optimismus geprägte Stimmungsbild ist insbesondere vor dem Hintergrund erstaunlich, als die Eurokrise nach wie vor den meisten Deutschen große Sorge macht. Dem IfD zufolge ist die Mehrheit davon überzeugt, dass der schlimmste Teil der Krise noch bevorsteht. Auch befürchten zwei von drei befragten Bundesbürgern, dass die Kosten für die Euro-Rettung Deutschland überfordern. Angesichts der weit verbreiteten Befürchtungen im Hinblick auf Eurokrise sei der aktuelle Stimmungswert dem IfD nach als verhältnismäßig hoch zu bewerten.

Eine wesentliche Erklärung für den Optimismus ist dem IfD zufolge, dass die Schuldenkrise in Europa für die meisten Deutschen bislang weitestgehend ohne Folgen blieb und von daher eher virtuell als Krise wahrgenommen wird. „Durch die robuste deutsche Konjunktur und die niedrige Arbeitslosigkeit ist die Mehrheit davon überzeugt, von der Krise auch in absehbarer Zeit nicht betroffen zu sein, und nur eine kleine Minderheit fürchtet um ihren Arbeitsplatz“, so das Allensbacher Meinungsforschungsinstitut. „Immer mehr Deutsche sehen sich mit Blick auf die letzten Jahre als Wohlstandsgewinner, immer weniger als Wohlstandsverlierer.“

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG