VOLLTEXTSUCHE
News, 12.11.2008
IT-Sicherheit
Größte Sicherheitsbedrohung kommt oft von „innen“
­Einer aktuellen Studie zufolge hat sich die IT-Sicherheit in Deutschland im Jahr 2008 deutlich verschlechtert. Vor allem Mitarbeiter werden demnach für die Sicherheit von Unternehmen in verstärktem A­usmaß zur Bedrohung.
Nach Auskunft der Management- und IT-Beratungsgesellschaft Steria Mummert Consulting werden Mitarbeiter zu einem immer größer werdenden Sicherheitsrisiko für die IT in deutschen Unternehmen. Dies zeigen die Ergebnisse der Studie „IT-Security 2008“ die von Steria Mummert Consulting im Auftrag der InformationWeek ausgewertet wurde. Demnach waren im Jahr 2008 fast die Hälfte aller Sicherheitsverstöße auf „menschliches Versehen“ (45%) zurückzuführen. Damit hat sich der Anteil der von Mitarbeitern verursachten Sicherheitsvorfälle im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt (2007: 21%).

„Kurzfristige Besserung ist nicht in Sicht. Denn gleichzeitig scheitern neue IT-Sicherheitsmaßnahmen immer häufiger am fehlenden Risikobewusstsein der Mitarbeiter“, kommentiert die Managementberatung die Ergebnisse. Danach wird mittlerweile jedes dritte Projekt zur Verbesserung der IT-Sicherheit wegen mangelndem Verständnis der Belegschaft abgesagt – ein Plus von sechs Prozent. Ein ähnliches Bild zeigt sich jedoch auch in den Chefetagen, die nötige Sicherheitsinvestitionen oft blockieren. Ein knappes Drittel der Projekte bleibt laut Studie dadurch auf der Strecke.

Dabei hat sich die Sicherheit in deutschen Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr wesentlich verschlechtert: Während bei mehr als jedem fünften Unternehmen die Zahl der Sicherheitsvorfälle anstieg, liegt der Anteil derer, die einen Rückgang solcher Vorfälle verzeichneten, nur bei zehn Prozent. So nahmen die Sicherheitsvorfälle in den drei Top-Bedrohungsfeldern des vergangenen Jahres deutlich zu. Der größte Zuwachs ging auf das Konto unbeabsichtigter Fehlkonfigurationen, deren Anzahl um rund ein Viertel anstieg (plus 24%). Beim Missbrauch von E-Mailadressen sowie bei Viren, Würmern und Spam verzeichnete die Studie einen Anstieg um immerhin noch 11 bzw. fünf Prozent.

Quelle: Steria Mummert Consulting

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG