VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
HACKER-Datentechnik
Pressemitteilung

IP-basierende Videoüberwachung

(PM) Bad Breisig, 21.06.2013 - Wir sind noch weit davon entfernt, dass der komplette Sicherheitsmarkt der Videoüberwachung (CCTV = Closed Circuit Television) von IP-basierenden Lösungen durchdrungen ist. Dennoch profitieren bereits viele Mittel- und Großprojekte von den Vorzügen der IP-basierenden Videoüberwachung.

Die Dynamik hinter der IP-Revolution und die signifikante Verringerung der Hardwarekosten wird letztendlich dazu führen, dass sich der gesamte Sicherheitsmarkt bis hin zu den einfachsten Sicherheitsanwendungen verändert.

Eines der Hemmnisse für eine rasche Durchdringung des Marktes mit der IP-basierenden Technologie ist der Mangel an umfassenden IT-Kenntnissen. Um dieser Situation zu begegnen, wurde die Security-Abteilung von Amplicon gegründet. Die Mitarbeiter dieser Abteilung sind darin geschult, eventuell bestehendes Barrierewissen gezielt positiv zu beeinflussen und die erfolgreiche Umsetzung aus einer Hand zu gewährleisten.

Ein modernes IP-Video-Überwachungs-System besteht aus drei Hardware-Komponenten:

1) High-Reliability Server, auch als NVR (Network Video Recorder) bekannt
2) Netzwerkinfrastruktur, bestehend aus Netzwerkkabeln, Switches etc.
3) IP-Kameras und eventuelle Video-Server

IP-Kameras / Video-Server

Heutzutage ist eine große Anzahl verschiedener IP-Kameras und Video-Server auf dem Markt verfügbar. Wir bevorzugen keinen bestimmten Anbieter, beraten Sie jedoch gerne bei der Auswahl des auf Ihren speziellen Anwendungsfall optimal zugeschnittenen Modells. Unser Ziel ist es, das passende IP-CCTV System für Sie zu liefern. Video-Server werden eingesetzt, um existierende Analog-Kameras um die Funktionen „Video-Digitalisierung“ und „Datenkompression“ zu erweitern. Diese Möglichkeit erspart die Kosten eines kompletten Kameraaustauschs, wenn ein Upgrade auf ein IP-basiertes Sicherheitssystem stattfindet. In neuen Anlagen werden in der Regel IP-Kameras anstelle der Kombination “Analog-Kamera + Video-Server” eingesetzt. Mit einer IP-Kamera werden Bilderfassung, Datendigitalisierung und Datenübertragung über das Netzwerk mit einem einzigen Gerät auf der Basis standardmäßiger CAT5-Netzwerkkabel realisiert. Traditionelle Systeme erfordern oft Video über Koaxialkabel, PTZ Telemetrie über Twisted-Pair und einen separaten Stromanschluss. Als weiteren kostensparenden Schritt empfiehlt sich „Power-over-Ethernet“ (PoE) einzusetzen. Über PoE können IP-Kameras bis 100m entfernt vom PoE-Switch, ohne ein zusätzliches Netzteil, installiert werden.

IP-Netzwerkinfrastruktur

Bei der Errichtung einer Netzwerkinfrastruktur bieten Consumer-Ethernet-Switches eine sehr kostengünstige Lösung. Allerdings kann die Verwendung der billigsten Komponente für ein professionelles IP-CCTV-System nicht unbedingt die preiswerteste Lösung sein, da vermehrte Reparaturarbeiten vor Ort und größere Ausfallzeiten die Anfangskosten in die Höhe schrauben können. Industrial-Ethernet-Produkte sind von Natur aus wesentlich zuverlässig mit einer hohen MTBF und entsprechend längeren Gewährleistungsfristen.

High-Reliability Server

Amplicon ist ein Unternehmen welches spezielle Storage-Server für den expliziten Einsatz in IP-basierenden Videoüberwachungsanwendungen herstellt. Die Systeme wurden für die zuverlässige Videospeicherung optimiert und sind in verschiedenen Formaten von 4HE bis 6HE und einer Speicherkapazität bis 32TB pro Storage-Server verfügbar. Die Leistungsfähigkeit der Amplicon Storage-Server wurde z.B. in Verbindung mit Milestone's XProtect Software positiv getestet. Auf Grund des breiten Produktspektrums ist Amplicon in der Lage, für jede Sicherheitsanwendung den passenden Video-Speicher- und Video-Überwachungs-Server zur Verfügung zu stellen.

IP-Video Management-Software

Auf sich allein gestellt kann ein Storage-Server keine IP-Videoüberwachung durchführen. Damit Server-, Netzwerk- und Video-Hardware zu einer funktionalen Einheit werden, ist die Installation einer Video-Management-Software notwendig. Die Amplicon-Server unterstützen jede am Markt erhältliche Video-Management-Software, wie z.B. XProtect von Milestone Systems. In Verbindung mit einer Video-Management-Software wird der Storage-Server zu einem vollständigen CCTV-Management-Center und bietet neben Video-Aufzeichnung, Anzeige, Wiedergabe und Tracking viele zusätzliche Analyse- und Sicherheits-Funktionen.

Bereitstellung vollständiger Lösungen

Amplicons Kompetenz hinsichtlich Automatisierungs-Technologien und der Herstellung eigener IP-Daten-Server bietet die Möglichkeit, die vollständige Netzwerk-Infrastruktur inklusive Server-Lösungen für nahezu jede IP-Video Kamera-Kombination aus einer Hand anzubieten. Weiterführende Informationen sind unter www.pc-messtechnik.biz/ip-cctv-video%C3%BCberwachung/ erhältlich.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
HACKER-Datentechnik
Herr Dipl.-Ing. Friedel Hacker
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
+49-2633-200360
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HACKER-DATENTECHNIK

Dank der intensiven Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen aus der Messtechnik und industriellen Computertechnik wie Acute, Amplicon, Controlord, Magma, Picotest und Systeminformatik kann die HACKER-Datentechnik ein breites Spektrum an ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
HACKER-Datentechnik
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG