VOLLTEXTSUCHE
News, 03.01.2017
IAB-Arbeitsmarktbarometer
Positive Arbeitsmarktentwicklung hält 2017 an
Die Beschäftigungsaussichten haben sich in Deutschland im Dezember leicht verschlechtert, bleiben aber dennoch positiv, prognostiziert das IAB-Arbeitsmarktbarometer.
Das IAB-Arbeitsmarktbarometer mit Punktwerten von 90 (sehr schlechter Ausblick) bis 110 (sehr guter Ausblick); 100 = neutral/gleichbleibend. (Grafik: IAB)
Das IAB-Arbeitsmarktbarometer mit Punktwerten von 90 (sehr schlechter Ausblick) bis 110 (sehr guter Ausblick); 100 = neutral/gleichbleibend. (Grafik: IAB)
Die Zeichen auf dem deutschen Arbeitsmarkt deuten auch für das Jahr 2017 auf eine anhaltend positive, wenn auch nicht mehr ganz so dynamische Entwicklung der Beschäftigung in Deutschland hin. Das geht aus der Dezember-Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zum Arbeitsmarktbarometer hin. So gab der Frühindikator zur Arbeitsmarktentwicklung im Dezember zwar um 0,1 auf 103,1 Punkte nach, zeigt aber trotz des leichten Rückgangs einen positiven Ausblick für den deutschen Arbeitsmarkt im Jahr 2017.

Grund für die leichte Eintrübung der Gesamtaussichten für den Arbeitsmarkt in Deutschland sind leicht zurückgefahrene Prognosen zur Entwicklung der Beschäftigung. Sie wurde im Dezember von den Arbeitsmarktexperten der Arbeitsagenturen nicht mehr ganz so günstig eingestuft wie im November. Dem IAB nach gab der Indikator hier im Monatsvergleich um 0,3 Punkte auf 105,2 Punkte nach. Das ist der niedrigste Stand seit April 2016. Die Prognosen für die Entwicklung der Arbeitslosigkeit blieben mit einem Wert von 100,9 Punkten gegenüber November dagegen stabil. „Der Beschäftigungsaufschwung läuft 2017 weiter, aber vorerst mit gedrosseltem Tempo“, sagt Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen“. Die anziehende Konjunktur biete jedoch gute Voraussetzungen dafür, dass der seit dem Sommer ins Stocken geratene Beschäftigungsaufbau wieder in Schwung komme, so der Arbeitsmarkt-Experte weiter.

Keinen Grund zur Sorge gibt es zu Beginn des neuen Jahres auch beim Blick auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit. Mit 100,9 Punkten verharrt die Komponente für den Ausblick auf die Arbeitslosigkeitsentwicklung auf dem November-Niveau und Weber zufolge damit „auf einem Wert, der seit Februar 2014 nicht mehr übertroffen wurde.“ Einfluss auf die weitere Entwicklung der Komponente „Arbeitslosigkeit“ dürften auch 2017 weitere Arbeitslosmeldungen von Flüchtlingen nehmen, wie der Arbeitsmarktexperte ausführt: „Man kann davon ausgehen, dass derzeit rund die Hälfte der Flüchtlinge beispielsweise aufgrund der Teilnahme an Integrationskursen noch nicht am Arbeitsmarkt angekommen ist.“ Günstig sei dagegen, dass Zugänge in Arbeitslosigkeit aufgrund von Entlassungen seit 2009 immer seltener würden. Die Beschäftigungschancen von Arbeitslosen lägen hingegen nur auf moderatem Niveau, würden aber durch die steigende Zahl offener Stellen gestützt.

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist ein Frühindikator, der auf einer monatlichen Umfrage der Bundesagentur für Arbeit unter allen lokalen Arbeitsagenturen basiert. Während Komponente A des Barometers die Entwicklung der saisonbereinigten Arbeitslosenzahlen für die nächsten drei Monate prognostiziert, dient Komponente B der Vorhersage der Beschäftigungsentwicklung. Der Mittelwert aus den Komponenten „Arbeitslosigkeit“ und „Beschäftigung“ bildet den Gesamtwert des IAB-Arbeitsmarktbarometers. Dieser Indikator gibt damit einen Ausblick auf die Gesamtentwicklung des Arbeitsmarkts. Die Skala des IAB-Arbeitsmarktbarometers reicht von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung).

cs/IAB
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Konsumklima auf breiter Front verbessert
Das Konsumklima in Deutschland hat sich deutlich aufgehellt. Wie die GfK ermittelt hat, sind die ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG