VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Pressemitteilung

Hund für Kinder

Kinder lieben Hunde und Hunde in der Regel auch Kinder. Allerdings ist nicht jeder Hund für Kinder geeignet. Zudem sollte sehr gut überlegt werden, ob man sich einen Hund für Kinder anschafft oder nicht.
(PM) Düren, 21.04.2010 - Überlegungen vor dem Hundekauf
Wenn man sich einen Hund für Kinder anschafft, muss man sich darüber im Klaren sein, dass sich das Kind möglicherweise nicht komplett selbstständig um den Hund kümmern kann und auf die Hilfe der Eltern angewiesen ist. Ein Hund für Kinder ist also im Endeffekt nicht nur ein Hund für das Kind, sondern für die ganze Familie. Außerdem kann ein Hund viele Jahre alt werden – teilweise 10 bis 15 Jahre. Das heißt, der Hund muss für diesen gesamten Zeitraum versorgt und beschäftigt werden.

Wer in einer Mietwohnung lebt und sich einen Hund für Kinder anschaffen möchte, sollte erst in Erfahrung bringen, ob die Haustierhaltung überhaupt erlaubt ist. In vielen Mietwohnungen ist die Hundehaltung nämlich nicht gestattet.

Charaktereigenschaften von Hund und Hundebesitzer
Nicht nur ein Hund für Kinder muss gewisse Charaktereigenschaften mit sich bringen, sondern auch der Hundebesitzer. Hunde sind äußerst liebenswerte Tiere und wollen auch liebevoll behandelt werden. Ein Hund für Kinder muss sehr sanftmütig und geduldig sein. Schließlich können Kinder manchmal sehr laut werden beim Spielen. Diese Lautstärke verträgt nicht jede Hunderasse und kann möglicherweise sogar aggressiv oder mit bellen reagieren. Aber auch der Hundebesitzer, beim Hund für Kinder also primär das Kind, muss sich in Geduld üben können. Das Kind muss natürlich den Umgang mit seinem neuen Freund lernen.

Die Entscheidung wurde gefällt
Wenn die Entscheidung für einen Hund für Kinder gefallen ist, steht einer langen Freundschaft grundsätzlich nichts mehr im Wege. Als Elternteil muss man sich aber bewusst sein, dass man dem Kind möglicherweise mit der Hundeerziehung helfen muss. Ebenso muss das Kind den richtigen Umgang mit dem Hund lernen. Es gibt viele Hunderassen, die für Kinder bzw. Familien geeignet sind. Kinder müssen aber in jeden Fall lernen, geduldig zu sein und den Hund nicht zu ärgern. Möglicherweise ist der Hund noch nicht stubenrein. Gerade in diesem Punkt ist Geduld gefragt.

Der Hundekauf
Bevor man einen Hund für Kinder kauft, muss selbstverständlich sichergestellt sein, dass keines der Familienmitglieder an einer Hundehaarallergie leidet. Zudem sollten alle mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden sein.

Jede Hunderasse hat bestimmte Charakterzüge. Dieses gilt es beim Kauf eines Hundes zu berücksichtigen. So ist der Golden Retriever ein sehr geeigneter Familienhund und sehr gehorsam. Der Border Collie benötigt sehr sehr viel Auslauf und ist somit eher sportlichen Familien zu empfehlen. Bevor man sich einen Hund anschafft, gilt es also festzustellen, welche Charaktereigenschaften man sich bei einem Hund wünscht, und diese bei der Kaufeintscheidung zu berücksichtigen. Tierheime und Züchter sowie Tierärzte können Näheres zu den Charaktereigenschaften der verschiedenen Hunderassen sagen. Beim Kauf eines Hundes für Kinder ist außerdem darauf zu achten, dass der Hund anpassungsfähig ist und alle nötigen Impfungen hat. Wer seinen Hund bei einem seriösen Züchter oder einem Tierheim abholt, kann sich in der Regel sicher sein, dass er gesund ist und alle nötigen Impfungen besitzt.
PRESSEKONTAKT
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Herr Vorname Nachname
Straße, Nr.
000000 Ort
+49-000000-000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONLINE MEDIEN & WEBUNG GBR

Suchmaschinenoptimierung von Shopsystemen
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Straße, Nr.
000000 Ort
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG