VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
LUMA-Maschinenbau GmbH
Pressemitteilung

Hub- und Fördertechnik aus Niedersachsen

(PM) Bad Münder, 15.02.2011 - Im Fokus einer jeden betriebswirtschaftlichen Erhebung stehen Wareneinsatz und der hieraus mit menschlicher, mechanischer und automatisierter Leistung erbrachte Ausstoß. Durch den Einsatz von zielgerichteter, geeigneter Hub- und Fördertechnik und der damit verbundenen, optimalen Ausnutzung der Ressourcen können sich interessante Synergie-Effekte ergeben, die den Output erhöhen und sich gleichzeitig kostensenkend in der innerbetrieblichen Kalkulation auswirken.

Ergebnisse von Studien von Arbeitsabläufen zeigen, dass durch den Einsatz von geeigneten Hub- und Fördergeräten eine bessere Ausnutzung bestehender Ressourcen erreicht wird und sich dies nicht nur in einem erhöhten Produktionsausstoß auswirkt sondern auch positive Auswirkungen auf die Mitarbeiter-Zufriedenheit hat. Die LUMA-Maschinenbau GmbH kann hier optimale Empfehlungen über den Einsatz von Hub-, Hebe- und Fördergeräten geben.

Die noch bessere und gezieltere Ausnutzung bestehender Ressourcen kann durch Einsatz von Hub- und Fördergeräten erreicht werden. Der Einsatz von Hubtischen, Hebebühnen, Fördertechnik, Gabelhubwagen, Hochhubwagen, Palettenwendern und Rollenbahnen auch in Kombination mit speziell auf die betrieblichen Bedürfnisse zugeschnittenen Rollenbahnen können sich in erhöhtem Produktionsausstoß äußern und bewirken gleichzeitig eine Vereinfachung von Arbeitsprozessen.

Die fortschreitende Automatisierung muss sich nicht zwangsläufig eine Entmenschlichung des Produktionsprozesses bedingen: Die Vereinfachung von Arbeitsabläufen, eine Entlastung des Mitarbeiters und damit die Freisetzung neuer Kapazitäten ist das Ziel, welches durch den Einsatz von Hubgeräten und Fördertechnik in den Unternehmen erreicht wird. Prozessoptimierung durch Einbindung des einzelnen Mitarbeiters – auch zu seinem Vorteil: schweres Heben wird vermieden, Zeit wird eingespart. Zielsetzung muss sein, den Mitarbeiter und sein Know-How so lange wie möglich an seinen Arbeitsplatz zu binden. Dies gelingt nur, wenn der Mitarbeiter einen optimal auf seine physischen Eigenschaften abgestimmten Arbeitsplatz besetzt. Wobei dieser Arbeitsplatz sich auf verschieden veranlagte Mitarbeiter umso besser einstellt, je flexibler er ausgestattet ist. Der Einsatz moderner Hubtische leistet einen wertvollen Beitrag im ROI: die Kosten, die ein an berufsbedingtem Bandscheibenvorfall erkrankter Mitarbeiter verursacht, sind höher, als die Ausstattung eines Arbeitsplatzes zum Beispiel mit einem Hubtisch. . Und lassen sich nicht in der AfA darstellen.
PRESSEKONTAKT
LUMA-Maschinenbau GmbH
Frau Betr.-W. Martina Schönemann
Zuständigkeitsbereich: Verkaufsleitung
Lange Str. 44
31848 Bad Münder
+49-5042-5271913
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LUMA-MASCHINENBAU GMBH

innovatives unternehmen im bereich hub- und fördertechnik mit sitz in niedersachsen berät unternehmen in den bereichen hubtische, innerbetrieblicher warentransport, rollenbahnen. die profis fürs heben und senken. auch im bereich reha: behindertenlifte und vieles mehr.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
LUMA-Maschinenbau GmbH
Lange Str. 44
31848 Bad Münder
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG