VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Holzfachzentrum Ziller - Wo aus Kunden Gäste werden

Innovative Produkte, ein klares Bekenntnis zum Endverbraucher und zum wiederholten Mal in Folge ein Umsatzplus. Johann Ziller, Inhaber des Zentrums für kreative Räume zieht ein positives Fazit des Jahres 2014. Und er hat im neuen Jahr viel vor.
(PM) Nürnberg, 28.11.2014 - Überdachungen und Wintergärten aus Aluminium sind seit diesem Jahr neu im Sortiment, außerdem hat Johann Ziller einen Montagetrupp mit fest angestellten Mitarbeitern aufgebaut. Warum? Um schnell und flexibel reagieren zu können. Deshalb hat er auch einen Großteil des Gartenmöbelsortiments ins Lager genommen. "So können wir sofort lieferfähig sein", erklärt der 55-Jährige.

In Nürnberg, Baiersbronn und Schwabach hat Johann Ziller seine Filialen. Und überall dort gibt es eine Neuheit, die das Wohnen revolutionieren könnte: den ersten Teppichboden zum Klicken. Click TeX von Parador kombiniert Holz und textile Oberflächen miteinander. Der Bauherr und Hausbesitzer wird dank dieser neuen Technik zum kreativen Raumgestalter. "Endlich ist Schluss mit den langweiligen Teppichböden", meint Johann Ziller. "Nun gibt es die Möglichkeit, farbige Akzente zu setzen. Das eröffnet ganz neue Designmöglichkeiten."

Ganz neue Möglichkeiten ergeben sich für die Kunden auch mit den Erfolgsmodellen aus dem Hause Ziller: Terrassendielen und Sichtschutz aus WPC waren im Jahr 2014 genau so beliebt wie Vinylböden für Innenräume. Ein Dauerbrenner sind die Parkettböden aus Eiche in Landhausdielenoptik. Und wer sich seinen Garten gemütlich gestalten will, der setzt vermehrt auf Gartenmöbel mit Edelstahl.

Großes Interesse an italienischen Designertüren

In Zukunft will sich Johann Ziller ausschließlich den Privatkunden, Bauherren und den Renovierern widmen. Den Außendienst hat er Anfang des Jahres aufgelöst. "Man kann nur einem Herrn dienen", erklärt der Nürnberger. Die Neuausrichtung ist für ihn ein klares Bekenntnis hin zum Endverbraucher. Und diesem will er vor allem als Dienstleister und Service-Center dienen.

Einige größere Baustellen für Privatkunden haben Johann Ziller und seine 20 Mitarbeiter in diesem Jahr abgewickelt. "Vor allem die italienischen Designertüren stießen auf großes Interesse".

Um zwei Prozent ist der Umsatz in diesem Jahr gewachsen. 2015 soll es weiter bergauf gehen. Johann Ziller strebt ein Umsatzplus von fünf Prozent an. "Vor allem unsere Filiale in Schwabach soll im nächsten Jahr erheblich dazu beitragen", erklärt er. Sicher ist: Das virtuelle Aushängeschild des Familienbetriebs, die Webseite (www.holzziller.de), wird 2015 sich in neuem „Outfit“ präsentieren.

In Baiersdorf ist die Filiale 2012 eröffnet worden. "Auch dort wird der Zuspruch größer", freut sich der 55-Jährige. Mittlerweile kommen die Kunden nicht nur aus dem Großraum Nürnberg, sondern dank der Filialen in Baiersdorf und Schwabach aus dem gesamten mittelfränkischen und zum Teil auch oberfränkischen Raum.

Wohl sollen sich die Kunden fühlen. Und gut beraten. Das Einkaufen soll zu einem Erlebnis werden. In Nürnberg gibt es deshalb ab Anfang nächsten Jahres ein Cafe für bis zu 15 Kunden. Wobei Kunden das falsche Wort ist. Johann Ziller spricht lieber von Gästen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Holz Ziller GmbH
Herr Johann Ziller
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Isarstraße 30
90451 Nürnberg
+49-911-64804 – 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ZILLER - ZENTRUM FÜR KREATIVE RÄUME

Das 1938 in Nürnberg gegründete Holzfachzentrum Ziller wird in 3. Generation von Johann Ziller geleitet. Der Familienbetrieb beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter und bietet ein vielseitiges Angebot an Bodenbelägen wie Parkett, ...
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG