VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
yStats.com GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Hohes B2C E-Commerce Wachstum in den meisten Ländern Lateinamerikas

In seinem neuen Bericht “Latin America B2C E-Commerce Report 2012“ stellt das Hamburger sekundäre Marktforschungsunternehmen yStats.com aktuelle Trends aus dem B2C E-Commerce in Lateinamerika vor.
(PM) Hamburg, 13.12.2012 - Mehr als die Hälfte aller E-Commerce-Umsätze Lateinamerikas wurden im Jahr 2011 in Brasilien gemacht. Mexiko, der karibische Raum und Argentinien erwirtschafteten die nächstgrößeren Anteile. Auch in Bezug auf die Internet-Nutzer-Durchdringung ist Brasilien führend in Lateinamerika. Bezüglich der Online-Shopper Durchdringung belegt jedoch Argentinien den Spitzenplatz in der Region. Am häufigsten werden im lateinamerikanischen Raum Bekleidung und Accessoires, sowie Computer-Elektronik, im Internet bestellt.

Group-Shopping in Brasilien sehr populär

Über ein Drittel aller Internetnutzer in Brasilien tätigt Online-Käufe, wobei die Anzahl der Online-Shopper jedoch langsamer zunimmt als in früheren Jahren. Group-Shopping war im Jahr 2011 sehr beliebt bei Online-Shoppern in Brasilien. So kaufte fast die Hälfte von ihnen auf Group-Shopping Seiten ein. Insgesamt kauften mehr als die Hälfte aller Online-Shopper in Brasilien im Jahr 2012 mindestens einmal pro Monat ein. „Haushaltsartikel und Elektronik“ und „Haushaltsgeräte“ waren hierbei die am häufigsten gekauften Produktkategorien, gefolgt von „Bücher und Zeitschriften“. Der führende Online-Händler in Brasilien in Bezug auf die Verweildauer von Internetnutzern war im Dezember 2011 der Generalist Mercado Libre, gefolgt von Lojas Americanas und Magazine Luiza, ebenfalls Generalisten. Für Mercado Libre ist Brasilien der wichtigste unter den Lateinamerikanischen Märkten, da dort beinahe so hohe Umsätze generiert werden, wie in allen anderen Ländern zusammen. Auch Amazon möchte in den aufstrebenden brasilianischen Online-Handel einsteigen und erwägt, die E-Commerce Plattform des brasilianischen Buchhändlers Saraiva zu kaufen. Obwohl dies von Saraiva selbst dementiert wurde, bleibt der brasilianische Markt für Amazon attraktiv. Im Dezember hat das Unternehmen dort auch einen Online-Shop für den e-Reader Kindle eröffnet.

B2C E-Commerce in Argentinien und Mexiko weiter auf Wachstumskurs

Es wird erwartet dass der Anteil der Internetnutzer in Argentinien, die auch Online-Käufe tätigen, 2012 bei deutlich über 40% liegt. Es gibt jedoch nach wie vor Vorbehalte wie zum Beispiel das Widerstreben, persönliche Daten im Internet preiszugeben, oder die Angst, im Internet per Kreditkarte zu bezahlen.

Der Anteil der Online-Shopper an allen Internetnutzern in Mexiko nimmt stetig zu. 2011 tätigten etwa ein Drittel aller Internetnutzer in Mexiko Online-Käufe. „Reise-Tickets“, „Hotel Reservierungen“ und „Musik und Videos“ sollten erwartungsgemäß 2012 die am meisten im Internet gekauften Kategorien darstellen.

Internetnutzung und Online-Handel in vielen anderen Ländern Lateinamerikas noch nicht besonders ausgeprägt
Das lateinamerikanische Land mit den höchsten Pro-Kopf-Ausgaben im Internet ist Chile. Auch in Bezug auf den mobilen Online-Handel ist Chile mit einem Anteil mobiler Käufe von knapp 10% aller Online-Käufe unter den führenden Ländern in Lateinamerika. Die Anzahl der Internetnutzer in Ecuador wächst kontinuierlich stark an, 2011 nutzten knapp ein Drittel aller Einwohner das Internet. In Kolumbien ist das Internetpublikum sehr jung, zwei Drittel der Internetnutzer sind hier unter 34 Jahre alt. Die B2C E-Commerce Umsätze in diesem Land wuchsen um beinahe zwei Drittel zwischen 2010 und 2011.
Die Internet-Durchdringung nimmt in Paraguay nur sehr langsam zu, jedoch verbringen Internetnutzer dort viel Zeit online. So waren 15- bis 24-jährige im Dezember 2011 durchschnittlich mehr als 26 Stunden wöchentlich im Internet, wobei die beliebteste Online-Aktivität „Navigation und Suche“ war. In Peru kauften im Januar 2012 knapp zwei Drittel aller Internetnutzer online ein. Laut Schätzungen nutzten fast zwei Drittel aller Einwohner Uruguays 2012 das Internet, am häufigsten um Facebook und andere soziale Netzwerke aufzusuchen. „PC Accessoires“ und „Haushaltsgeräte“ sind die beliebtesten Produkte im B2C E-Commerce und werden von etwa einem Drittel aller Online-Shopper hier gekauft. Venezuela erreichte zwischen April 2011 und April 2012 die weltweit höchste Wachstumsrate an Internetnutzern und auch die Online-Umsätze steigen immer mehr an.

Mercado Libre nimmt im lateinamerikanischen Onlinehandel eine dominierende Rolle ein, und ist auch in Ländern wie Peru oder Venezuela der führende Wettbewerber. In Chile ist der B2C E-Commerce Markt stark geprägt von Einzelhändlern, die auch Online-Shops operieren, wie zum Beispiel Cencosud und Falabella, während in Kolumbien Internet Pure Player wie Melocompro und Megastore eine große Rolle spielen

Weitere Informationen zu dem Bericht finden sich hier: ystats.com/en/reports/preview.php?reportId=1006
PRESSEKONTAKT
yStats.com GmbH & Co. KG
Herr Dipl.-Vw. Lukas Schöberlein
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
+49-40-39906850
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER YSTATS.COM

Seit 2005 recherchiert yStats.com aktuelle, objektive und bedarfsgerechte Markt- und Wettbewerbsinformationen für Top-Manager aus unterschiedlichen Branchen. Schwerpunkt des Hamburger Unternehmens mit internationaler Ausrichtung ist die ...
PRESSEFACH
yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG