VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
eWerk GmbH
Pressemitteilung

Hilferuf.de und bj-diagnostik verlosen Vaterschaftstest

(PM) , 25.09.2008 - Männer, die an ihrer Vaterschaft zweifeln, Mütter, die wissen möchten, wer der Vater ihres Kindes ist – immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken, die Abstammung eines Kindes sicher feststellen zu lassen. Mit gutem Grund: Neben der Wahrung von finanziellen Interessen kann die Unsicherheit über die genetischen Eltern eines Kindes eine schwere psychische Belastung für Einzelpersonen, Paare und gesamte Familien sein.

Hilferuf.de, eines der größten deutschen Selbsthilfeportale, und bj-diagnostik, renommierter Anbieter von Vaterschaftstests, bieten allen Interessierten noch bis zum 31. Oktober 2008 die Möglichkeit, einen kostenlosen Vaterschaftstest zu gewinnen. Die Teilnahme erfolgt anonym, notwendig ist lediglich die Angabe einer E-Mail-Adresse. Weitere Informationen und das Teilnahmeformular unter dieser Adresse: www.hilferuf.de/vaterschaftstest

Hintergrundinformationen zu www.hilferuf.de
Die seit dem Jahr 2001 existierende Website gehört zu den größten Selbsthilfeplattformen im deutschsprachigen Internet. Menschen mit persönlichen Problemen können in verschiedenen interaktiven Services kostenlos ihr Hilfeersuchen veröffentlichen und mit anderen besprechen. Kennzahlen: 1,2 Millionen PageImpressions und 200.000 Visits pro Monat; 560.000 Foren-Beiträge und 14.000 registrierte Nutzer.
Betrieben wird www.hilferuf.de von der eWerk GmbH aus Bremen – die Internet- und Webdesign Agentur realisiert seit Jahren anspruchsvolle Projekte im Bereich Internet, Intranet, eCommerce Shoplösungen, Content Management Systeme (CMS) und datenbankgestützter Softwareentwicklung (www.ewerk.de).

Hintergrundinformationen zu bj-diagnostik
Die bj-diagnostik GmbH aus Giessen, 1998 gegründet, ist eines der ältesten, privaten Abstammungstestlabore in Deutschland. Dr. Michael Jung von bj-diagnostik hat sich neben normalen Vaterschaftstests auf die Lösung von indirekten Abstammungstests (z.B. wenn der mögliche Vater nicht getestet werden kann) spezialisiert. Zur Qualitätskontrolle nimmt bj-diagnostik seit Jahren an den Ringversuchen der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (www.gednap.de) teil. Weitere Informationen: www.bj-diagnostik.de

Haben Sie Fragen?
Melden Sie sich bei Projektleiter Jens Zippel, office@ewerk.de, 0421/3351360
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
eWerk GmbH
Langenstraße 75
28195 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG