VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Jochen Schweizer GmbH
Pressemitteilung

Heuchelei unter deutschen Weihnachtsbäumen

(PM) München, 09.12.2009 - Aktuelle Ipsos-Umfrage im Auftrag von Jochen Schweizer zeigt:
• Über 40 Prozent der Deutschen täuschen ihre Geschenk-Freude bloß vor
• Doppelt so viele Männer wie Frauen können mit vielen Geschenken nichts anfangen und tauschen ihre Geschenke heimlich um
• Jeder Zweite hat Schwierigkeiten, das passende Geschenk zu finden

München, 1. Dezember 2009. Unglaublich aber wahr: Fast die Hälfte aller Deutschen tun jedes Jahr nur so, als ob sie sich über ihre Weihnachtsgeschenke freuen würden. In Wahrheit hält sich ihre Freude jedoch in Grenzen. Das ergab eine aktuelle und repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos. Die Heuchelei unterm Weihnachtsbaum dürfte auch zu einem weiteren Ipsos-Ergebnis geführt haben: Denn nur elf Prozent der Befragten sorgen sich am Heiligabend, dass ihr Geschenk nicht gefallen könnte. Wenn die wüssten! Die Deutschen scheinen jedenfalls großen Wert auf Harmonie unterm Weihnachtsbaum zu legen – und das geht auf Kosten der ehrlichen Freude über die Geschenke.

Geschenke umtauschen ist männlich

Ist es erst einmal zum Geschenke-GAU gekommen, gehen Männer und Frauen laut der Ipsos-Befragung ganz unterschiedlich damit um: Rund ein Fünftel der deutschen Männer, nämlich 17 Prozent, können demnach mit vielen Gaben unter dem Weihnachtsbaum nichts anfangen und tauschen diese sogar heimlich um oder versuchen, sie übers Internet zu verkaufen. Frauen sind da etwas bescheidener: Nur acht Prozent gaben an, dass die Weihnachtsgeschenke nicht ihren Geschmack treffen, und nur halb so viele Frauen wie Männer tauschen ihr Geschenk ein, wenn es ihnen nicht gefällt.

Das passende Weihnachtsgeschenk zu finden wird für viele immer schwieriger

Wie Ipsos weiterhin herausfand scheint für über die Hälfte der Deutschen der Stress in der Adventszeit erst richtig loszugehen: 52 Prozent aller Befragten finden, dass es von Jahr zu Jahr schwieriger wird, die passenden Geschenke für seine Liebsten zu finden. Vor allem Männer tun sich dabei schwer. Insgesamt 54 Prozent des starken Geschlechts kommen bei der Geschenksuche jedes Jahr kräftig ins Schwitzen, jedoch nur 49 Prozent der Frauen. Ein Drittel der Deutschen haben zwar passende Ideen für Präsente, sind aber bei der großen Auswahl in Geschäften und im Internet überfordert. Bei ihnen ist es die Qual der Wahl, die ihnen in der Vorweihnachtszeit zu schaffen macht.

Schluss mit der Heuchelei: Jochen Schweizer startet Aufruf zur ehrlichen Geschenk-Freude

„Die Freude über die Weihnachtsgeschenke soll in diesem Jahr wieder ehrlicher werden!“, das ist die Botschaft, mit der sich Erlebnis- und Geschenkexperte Jochen Schweizer an die Deutschen wendet. Das kann sie aber nur, wenn man den Geschmack des Beschenkten wirklich trifft. „Das ist nicht einfach, selbst mit einem Erlebnisgeschenk kann man schnell daneben liegen, wenn der Beschenkte statt eines Hubschrauber-Rundfluges vielleicht lieber einen Fallschirm-Sprung geschenkt bekommen hätte“, so Schweizer, der die Lösung für das Geschenk-Problem hat: „Schenken Sie doch in diesem Jahr Erlebnis-Geschenkboxen, die nicht ein einzelnes Erlebnis, sondern pro Box eine Auswahl von bis zu 100 Erlebnissen an mehr als 500 Orten bieten.“ 13 verschiedene Themenboxen stehen zu Wahl: Von „Action & Abenteuer“ über „Wellness & Lifestyle“ bis hin zu Erlebnis-Geschenkboxen wie „Gourmet Dinner für 2“ oder „Alles drin“. Da ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas Passendes dabei. Und das Beste: Der Beschenkte kann sich sein Lieblingserlebnis ganz einfach selbst aussuchen. Das könnte das Ende der Heuchelei unterm Weihnachtsbaum bedeuten und in Zukunft endlich wieder für ehrliche Freude am Heiligen Abend sorgen.

Die Erlebnis-Geschenkboxen und weitere Erlebnisgeschenke sind auf www.jochen-schweizer.de oder in den über 25 Adrenalin Shops des Erlebnisexperten erhältlich. Die neuen Erlebnis-Geschenkboxen können auch ganz bequem bei über 2.800 Einzelhandelspartnern gekauft werden, beispielsweise bei Thalia, Galeria Kaufhof und neuerdings auch in allen Postbank-Filialen.

Über die Ipsos-Umfrage:
Das Marktforschungsinstitut Ipsos GmbH führte im November 2009 eine telefonische Umfrage im Auftrag der Jochen Schweizer GmbH durch. Befragt wurde eine repräsentative Stichprobe mit deutschlandweit 1.000 Personen ab 14 Jahren.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Jochen Schweizer GmbH
Frau Ilka Wendlandt
Zuständigkeitsbereich: Leiterin Public Relations
Rosenheimer Str. 145 e+f
81671 München
+49-89-606089 93
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE JOCHEN SCHWEIZER UNTERNEHMENSGRUPPE:

Menschen mit Erlebnissen zu begeistern, ist das Ziel der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe. Mit den Tochterunternehmen Jochen Schweizer GmbH, Jochen Schweizer Events GmbH und der Jochen Schweizer Projects AG realisiert die Jochen Schweizer ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Jochen Schweizer GmbH
Rosenheimer Straße 145 e+f
81671 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG