VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Produkt + Projekt Wolfgang Moll
Pressemitteilung

Hemiparese-Simulator macht die Folgen eines Schlaganfalls erlebbar

Der Designer und Ergonom Wolfgang Moll bringt mit seiner Firma Produkt + Projekt einen Hemiparese-Simulator zur Simulation einer einseitigen Lähmung als Folge einer Hirnschädigung, zum Beispiel aufgrund eines Schlaganfalls, auf den Markt.
(PM) Ingolstadt, 05.07.2013 - Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Erkrankungen und die häufigste Ursache für mittlere und schwere Behinderung. Aufgrund der durch den Schlaganfall verursachten Hirnschädigung kommt es oft zu Lähmungserscheinungen der Körperseite, die der betroffenen Gehirnhälfte gegenüberliegt. Diese unvollständige Lähmung wird als Hemiparese bezeichnet. Sie betrifft aber nicht nur den Bewegungsapparat, sondern kann auch zu Wahrnehmungsstörungen führen und die Lähmung einer Gesichtshälfte erschwert das Sprechen und Schlucken.

Auffällig ist vor allem das Gangbild von Hemiparese-Betroffenen. Schon vor über 100 Jahren hat der Neurologe und Psychiater Carl Wernicke zusammen mit seinem Assistenten Ludwig Mann dieses Symptom untersucht und es wird seither als Wernicke-Mann-Gangbild bezeichnet. Aufgrund einer mit der Lähmung einhergehenden Beugespastik des Arms wird dieser bei hängender Schulter in gebeugter Haltung am Oberkörper angelegt, während das Bein aufgrund einer Streckspastik und einer Fußheberschwäche in gestreckter Stellung verharrt und nur durch das Anheben der Hüfte und mit einer Außenrotation nach vorne geführt werden kann.

Für die Lebensqualität der Betroffenen sind neben der erschwerten Bewegung aber auch die Einschränkungen der Sinne und vor allem die erschwerte Sprache von Bedeutung. Bei einigen Patienten kommt es zudem zu einer Störung der Wahrnehmung einer Körperseite, dem sogenannten Neglect. Hierbei wird auch die Umwelt jenseits der Körpermitte nicht mehr erkannt.

Der Hemiparese-Simulator bildet sowohl das Wernicke-Mann-Gangbild nach als auch die als Facialparese bezeichnete Lähmung einer Gesichtshälfte mit den Sprach- und Schluckbeschwerden und die einseitig beeinträchtigte Wahrnehmung nach. Die Hemiparese-Simulation ist eine sehr wertvolle Erfahrung für alle, die mit betroffenen Menschen umgehen, beispielsweise Mediziner, Therapeuten und Mitarbeiter in der Pflege. Durch das einfache Anlegen der Komponenten des Simulators können gesunde Menschen die mit der Hemiparese verbundenen Beschwerlichkeiten nachempfinden und sich so beispielsweise in die Lage eines Schlaganfall-Patienten versetzen. Darüber hinaus ist der Hemiparese-Simulator aber auch in der Schlaganfall-Aufklärung und in der Prävention sehr gut einsetzbar.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Selbsterfahrung das eindringlichste Mittel ist, um einen Bewusstseinswandel herbeizuführen. Menschen, welche die Hemiparese am eigenen Leib gespürt haben, sind leichter zu einer gesünderen und somit das Schlaganfall-Risiko senkenden Lebensweise zu motivieren. Auch lassen sie sich so für die Früherkennung von Schlaganfall-Signalen sensibilisieren. Das rechtzeitige Erkennen der Schlaganfall-Symptome bei sich oder bei einem Mitmenschen kann die dramatischen Folgen reduzieren und den Heilungserfolg erhöhen.

Der Schlaganfall ist nicht altersabhängig. Das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden steigt jedoch mit zunehmendem Alter. Außerdem sind die Schlaganfall-Folgen für ältere Menschen noch dramatischer und führen sehr häufig zur Pflegebedürftigkeit, da sich diese mit den altersbedingten Einschränkungen überlagern. Deshalb lässt sich der Hemiparese-Simulator auch mit dem Alterssimulationsanzug GERT und weiteren Simulationsmaterialien von Produkt + Projekt kombinieren.

Der Alterssimulationsanzug GERT wurde bereits 2009 von Wolfgang Moll entwickelt. GERT wird inzwischen europaweit in hunderten von Institutionen, Organisationen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen erfolgreich eingesetzt; darunter so renommierte Universitätskliniken wie die Charité in Berlin oder führende Unternehmen wie Daimler und BMW. Der Hemiparese-Simulator ist bereits bei der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe im Einsatz und deren Mitarbeiter waren beeindruckt durch die Selbsterfahrung und begeistert von der Professionalität des Hemiparese-Simulators als auch des Alterssimulationsanzugs GERT.

Weitere Informationen zum Hemiparese-Simulator und zum Alterssimulationsanzug GERT finden sich unter: www.produktundprojekt.de/alterssimulationsanzug
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Produkt + Projekt Wolfgang Moll
Herr Dipl.-Designer Wolfgang Moll
Andreasweg 7
89168 Niederstotzingen
+49-7325-18 0 81-50
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRODUKT + PROJEKT

Der Designer und Ergonom Wolfgang Moll ist Inhaber des Designbüros Produkt + Projekt. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Beratung im Bereich des demographischen Wandels. Deshalb entwickelte Produkt + Projekt den Alterssimulationsanzug ...
PRESSEFACH
Produkt + Projekt Wolfgang Moll
Andreasweg 7
89168 Niederstotzingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG