VOLLTEXTSUCHE
News, 06.09.2016
Erfolgsfaktor Datensicherheit
Hebel zur Steigerung der Sicherheit von Unternehmensdaten
Cyberattacken auf Unternehmen sind inzwischen Alltag. Kein Unternehmen ist davor gefeit, zeigt nicht zuletzt der jetzt verspätet öffentlich gewordene Datendiebstahl bei dem Online-Speicherdienstanbieter DropBox, bei dem Millionen von Kundendaten gestohlen wurden. Wie Unternehmen die Weichen für eine maximale Sicherheit von Unternehmensdaten stellen.
Ein wichtiger Aspekt in Sachen Datensicherheit und Datenschutz: das Wissen, welche Daten wo verfügbar sind und wie von wem auf welche Daten zugegriffen wird. (Bild: PantherMedia / micrologia)
Ein wichtiger Aspekt in Sachen Datensicherheit und Datenschutz: das Wissen, welche Daten wo verfügbar sind und wie von wem auf welche Daten zugegriffen wird. (Bild: PantherMedia / micrologia)

Datendiebstahl ist ein lukratives Geschäft, gleich ob die Daten von Unternehmen, Daten von Verbrauchern oder die von staatliche Einrichtungen betreffend. Die Dimensionen zeigt nicht zuletzt ein jüngst bekannt gewordener Datendiebstahl in einer staatlichen Einrichtung in den USA im letzten Jahr.  Bei diesem stahlen Cyberkriminelle mehr als 21 Millionen Datensätze über aktuelle und ehemalige Staatsangestellte. Aber auch weniger spektakuläre Datendiebstähle können fatale Folge haben und speziell für Unternehmen existenzgefährdend sein. Für Unternehmen muss es daher heißen, sich gegen Cyberattacken zu rüsten und die Risiken von  Datenverlusten auf ein Minimum zu reduzieren. NetApp, Anbieter von Datenspeicher-Lösungen, sieht für Unternehmen folgende vier Hebel zur Gewährleistung einer maximalen Datensicherheit.

1. Klarheit zu Umfang und Speicherort der Daten schaffen

Wenn nicht bekannt ist, welche Daten vorhanden sind und wo diese liegen, gestaltet sich deren Schutz schwierig. Um sich einen Überblick über die vorhandenen Datenmengen zu verschaffen, hilft es folgende Fragen zu klären: Wo befinden sich meine Rechenzentren? Wie viel Speicherkapazität ist vorhanden? Wie viel dieser Kapazität wird derzeit genutzt?

Bei der Beantwortung dieser Fragen helfen Tools, die selbst in komplexen, herstellerübergreifenden Umgebungen schnell Erkenntnisse zu Datenbestand und Storage-Infrastruktur liefern. Die Tools sollten selbstständig, multiprotokollfähig und herstellerübergreifend sein, um über alle verfügbaren Speicherressourcen sowie über sämtliche Änderungen in der Speicherlandschaft informieren zu können.

2. Verschlüsselung der Daten


Die Datenarchive von IT-Abteilungen – egal ob staatlicher oder privatwirtschaftlicher Natur – schlummern friedlich vor sich hin. Doch auch archivierte Daten brauchen Schutz vor unbefugtem Zugriff. Dies gelingt am besten durch Verschlüsselung. „Zuvorderst ist hier die Festplattenverschlüsselung durch sich selbst verschlüsselnde Laufwerke zu nennen“, so NetApp. Da die Ver- und Entschlüsselung dabei direkt auf dem Laufwerk stattfinden, laufen Funktionalitäten wie Komprimierung und Deduplizierung parallel nahtlos weiter.“ Das unterbinde unbefugte Zugriffe und maximiere nebenbei die Speichereffizienz und den Return on Investment (ROI).

3. Auf Big Data setzen

Ein weiteres Mittel, um sich proaktiv vor Sicherbedrohungen zu schützen, sind auch Big Data-Analysen. „Durch sie lassen sich Auffälligkeiten, wie Veränderungen im Zugriffsmuster bestimmter Daten, aufspüren. So kommen externe und interne Gefahren und Risiken ans Licht, etwa hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher oder unternehmensweiter Richtlinien“, so NetApp.

4. Für sichere Datenbewegungen sorgen

Um Datensicherheits- und Datenschutzvorfällen vorzubeugen, ist es wichtig, die IT als Ganzes in den Blick zu nehmen. Hierzu zählt unter anderem die ständig wachsenden Erwartungen der Mitarbeiter zu erfüllen: Informationen müssen rund um die Uhr, allerorts und mit allen Geräten abrufbar sein – und das über einen sicheren Zugang. Folglich braucht es schnelle und sichere Datenbewegungen – in die Cloud ebenso wie zwischen verschiedenen Clouds. „Beim Datenmanagement der Zukunft kommt es darauf an, Daten flexibel und sicher zwischen On-Premise- und Cloud-Anwendungen verschieben zu können – unabhängig ob Private, Public oder Hyperscale“, so NetApp.

cs/NetApp

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG