VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
MANO Massagekunst
Pressemitteilung

Kostenlose Mobilmassage für Blutspender bei der HanseLife 2012

(PM) Bremen, 30.08.2012 - Dieses Jahr schenkt der medizinische Masseur Gerrit Meyer-Arndt allen Blutspendern bei der HanseLife eine Nacken-Rücken-Massage auf seinem mobilen Massagestuhl. „Mit dieser Aktion möchte ich das DRK bei seinem diesjährigen Ziel von 1.000 Blutspendern unterstützen“, erklärt Meyer-Arndt seinen Plan. Der Stand der Massagepraxis MANO befindet sich direkt beim Blutspendedienst des DRK in der Gesundheitshalle 4, Stand A 60. Dort steht Meyer-Arndt täglich von 10-18 Uhr mit seinem Team den Blutspendern und Messebesuchern zu Diensten. Alle Blutspender, die vor Ort nicht in den Genuss seiner Massage kommen, haben die Möglichkeit, sich später über den ausgegebenen Gutschein eine kostenlose Massage in der Massagepraxis MANO am Schwachhauser Ring 18 abzuholen.

Dass Gerrit Meyer-Arndt seinen Beruf mit viel Liebe und Herz ausübt, wissen seine Kunden sehr zu schätzen und jeder, der sich in seine Hände begibt, wird das schnell spüren. MANO bedeutet auf Italienisch „Die Hand“ und da eine Hälfte seiner Seele in Italien wohnt, hat Meyer-Arndt seiner Praxis einen italienischen Namen gegeben. Er verbrachte ein Jahr in Sizilien – eine Erfahrung, die sein Leben fortan bestimmen sollte. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland studierte er „Italienische Kulturwirtschaft“ in Passau und rief damals das italienischsprachige Kulturmagazin ONDE ins Leben (www.onde.de). Dieses bundesweit gelesene Magazin feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. „Die Energie für dieses anspruchsvolle Zeitungsprojekt verdanke ich meiner Liebe zu Italien“, so Meyer-Arndt. „Nun widme ich mich seit drei Jahren mit derselben Energie dem Aufbau meiner Wohlfühloase MANO-Massagekunst.“

Nach dem Passauer Studium arbeitete Gerrit Meyer-Arndt zunächst einige Jahre in einem Frankfurter Verlag, kletterte dann in einen anstrengenden Job in der Computerbranche, bis er sich eines Tages nach der verlorenen italienischen Erdung zurücksehnte. Daraus entstand seine neue Vision, die Kunst der Massage zu erlernen, und so absolvierte Meyer-Arndt in München die 2 ½-jährige Ausbildung zum staatlich geprüften Masseur. 20 Jahre sind vergangen, bis er in seine Heimatstadt Bremen zurückkehrte, um hier seine private Massagepraxis MANO zu gründen. Nach der erfolgreichen Etablierung seiner Praxis entdeckte Meyer-Arndt eine weitere Facette seiner künstlerischen Veranlagung: So war er dieses Jahr erstmals im Bremer Goethe-Theater als Kardinal bei der italienischen Oper TOSCA auf der Bühne zu sehen. „Ich liebe die emotionale Welt der italienischen Oper, die leidenschaftliche Musik von Puccini und meine neu gewonnene Rolle in dem faszinierenden Bremer Theater-Ensemble“, freut sich Meyer-Arndt. „Deshalb bilde ich meine Tenorstimme seit einem Jahr im italienischen Belcanto aus und freue mich, auf derselben Bühne zu stehen, auf der vor 40 Jahren mein Großvater Theodor Schlott als Kammersänger das Bremer Publikum begeisterte.“

Gerrit Meyer-Arndt wäre nicht er selbst, wenn er sich je mit dem Erreichten zufrieden gäbe. Bei allen Wandlungen in seinem Leben ist er stets seinem persönlichen Anspruch „Qualität spürt man“ treu geblieben. In seiner Praxis gibt er deshalb jedem Kunden das Versprechen: „Wer nicht zufrieden ist, braucht nicht zu bezahlen.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
MANO Massagekunst
Herr Gerrit Meyer-Arndt
Schwachhauser Ring 18
28209 Bremen
+49-0178-88 94 661
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MANO MASSAGEKUNST

Gerrit Meyer-Arndt ist staatlich geprüfter medizinischer Masseur und Inhaber der Massagepraxis MANO. Er hat zahlreiche Massagetechniken verschiedener Kulturen und Traditionen gelernt, die er alle in seiner Praxis anbietet.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
MANO Massagekunst
Schwachhauser Ring 18
28209 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG