VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressedienst der SKB e.V.
Pressemitteilung

Haft- und Geldstrafe für Hacker auf Scientology Websites

19-jähriger Hacker wird zu 366 Tagen Gefängnis und zu einer Geldstrafe von 37.500 Dollar vom Bundesgericht Newark verurteilt
(PM) München, 01.12.2009 - 19-jähriger Hacker wird zu 366 Tagen Gefängnis und zu einer Geldstrafe von 37.500 Dollar vom Bundesgericht Newark verurteilt

Im Januar 2008 startete ein junger Hacker, mit anderen Personen, einen Hackerangriff auf die Internetseiten der Scientology Kirche in den USA. Der junge Mann wurde nun zu einer Gefängnisstrafe und Schadenersatz verurteilt.

Im Januar 2008 wurde weltweit ein Hackerangriff auf verschiedene Internetseiten gestartet. Einer der Täter, Dimitriv G. aus Verona in New Jersey, hatte mit anderen Personen, die sich selbst als "Anonymous"-Mitglieder bezeichneten, einen Hackerangriff auf die Site der Scientology Kirche in den USA ausgeführt. "Anoynmous" hatte weltweit Internetseiten verschiedener Personen und Organisationen auserkoren. Davon betroffen waren eine Epilepsie-Stiftung, verschiedene Hip-Hop Musikseiten, die Internetseite des Premierministers von Australien, die Scientology Kirche und weitere Personen.

Nach ausführlichen Recherchen hat die Scientology Kirche in USA gegen Dimitriv G. (19) geklagt. Der aus Verona in New Jersey stammende Amerikaner hatte sich im Mai 2009 in dem Anklagepunkt des Computer Hacking für schuldig erklärt. Daraufhin wurde er nun für seine Rolle in dem Distributed Denial of Service (DDoS) auf die Scientology Internetseiten am 18. November verurteilt. DDoS sind Angriffe auf einen Server oder sonstige Rechner in einem Datennetz, mit dem Ziel, einen oder mehrere der Dienste arbeitsunfähig zu machen.

Die Scientology Kirche konnte in der Zeit der Angriffe eine hervorragende Sicherheitsfirma konsultieren, die innerhalb kürzester Zeit den damaligen Internet-Verkehr umgeleitet hat. Somit konnten alle Internetseiten innerhalb weniger Tagen wieder für ein breites Publikum zur Verfügung gestellt werden.

Aufgrund der Hackerangriffe verurteilte nun das US-Bundesbezirksgericht Newark, vertreten durch den Richter Joseph Greenaway den jungen Hacker Dimitriv G. zu einer Gefängnisstrafe von 336 Tagen mit einer Bewährungsauflage von zwei Jahren. Darüber hinaus muss er - laut Urteil - einen Schadenersatz in Höhe von 37.500 Dollar an die Scientology Kirche leisten (Az. CR 09-87-01).

Weitere Informationen:
Pressedienst der SK Bayern e.V., Beichstraße 12, 80802 München, Ansprechpartner: Uta Eilzer, TEL. 089-38607-145, FAX. 089-38607-109, www.skb-pressedienst.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Pressedienst der SKB e.V.
Uta Eilzer
Beichstr. 12
80802 München
+49-89-38607145
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER

Grundsätzlich geht es in der Scientology Religion um die spirituelle Erlösung des einzelnen Menschen. Ihr Ziel ist, dem Einzelnen zu helfen, sich und sein Leben von einer spirituellen Grundlage aus zu verstehen und ihn in die Lage zu ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressedienst der SKB e.V.
Beichstr. 12
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG