VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
UNIQ GmbH
Pressemitteilung

Haarige Angelegenheit: So klappt der Fellwechsel

Tägliche Pflege, richtige Bürsten und Kämme sowie das Achten auf eine ausgewogene Ernährung bei Hunden, Katzen und anderen Tieren sind wichtig
(PM) Holzwickede, 18.04.2016 - Bei vielen Tierhaltern ist der Staubsauger in den kommenden Tagen und Wochen wieder im Dauereinsatz. Mit den wärmer werdenden Temperaturen beginnt für Katzen, Hunde und viele andere Tiere wieder die Zeit des Fellwechsels. Vom wärmenden Winterfell stellen die Vierbeiner auf das deutlich luftigere Sommerfell um – Haare und ganze Fellknäule wabern durch die Wohnstuben und durch den Garten. „In dieser Zeit benötigen viele Tiere unsere besondere Aufmerksamkeit“, weiß Tierbloggerin Christina Nielsen von mein-haustier.de und verweist auf die vielen Möglichkeiten, wie man dem eigenen Tier diese Zeit so angenehm wie möglich machen kann.

„Denn das Ganze ist nicht nur für die Tierhalter eine haarige Angelegenheit – auch für die Tiere kann diese Zeit zur Zumutung werden. Vor allem, wenn Herrchen und Frauchen in dieser Zeit besonders oft und lange das Fell bürsten.“ Natürlich gibt es etliche Tiere, die diese Zuwendung genießen; und eine gründliche Fellpflege ist in der Zeit des Fellwechsels besonders wichtig. „Manche Hunde und Katzen werden sich an Bürsten und Kämme aber nie so recht gewöhnen. Einige mögen es überhaupt nicht, andere reagieren vielleicht nur empfindlich auf das eingesetzte Modell des Kamms oder der Bürste.“ Deshalb empfiehlt Christina Nielsen, mehrere Kämme und Bürsten auszuprobieren und nur das richtige Pflegegerät einzusetzen. Manche Bürsten seien mit Kunststoffnoppen ausgestattet, die die Haut zusätzlich massieren. „Viele Tiere mögen das.“ Bei besonders langem und dichten Fell empfiehlt die Tier-Expertin zunächst das Deckhaar anzuheben und die Unterwolle gut durch zu kämmen, ehe man sich dem Oberfell widme.

Im Frühling ist der Haarausfall der Haustiere oft deutlich ausgeprägter, weil das Winterfell meist dichter und länger ist. Im Herbst, wenn das Sommerfell weicht, seien es meist kürzere, dünnere Haare. Auch die richtige, ausgewogene Ernährung des Haustiers hat einen enormen Einfluss aufs Fell.

Laut Christina Nielsen gäbe es spezielle Futtersorten, die mit ihren Inhaltsstoffen für ein gesundes, glänzendes Fell bei Hund und Katze sorgen. Wer dem Futter selbst ungesättigte Fettsäuren hinzufügt, kann ebenfalls Haut- und Haarstoffwechsel fördern. Hierbei sind Fisch-, Lein- und Hanföl besonders gut verträglich und hilfreich. „Bei der Dosierung kann man aber viel falsch machen. Hier sollte man anfangs besonders zurückhaltend dosieren“, erklärt Christina Nielsen von mein-haustier.de und ergänzt: „Bei Überdosierung kann es zu Verdauungsproblemen kommen.“ Auch die Zugabe von Vitamin A und B sowie Zink könne die Funktion der Talgdrüsen in der Haut sowie die Haarerneuerung positiv beeinflussen. Katzengras hilft Samtpfoten dabei, mit der schwierigen Zeit besser umzugehen. „Ich biete das meinen Katzen täglich frisch an und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
UNIQ GmbH
Herr Jens Krömer
Rhenus Platz 2
59439 Holzwickede
+49-2301-9458016
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MEIN-HAUSTIER.DE

Mit 250.000 Besuchern der Webseite im Monat und über 200.000 Facebook-Fans ist mein-haustier.de der größte und reichweitenstärkste Tierblog in Deutschland. Jeden Tag veröffentlichen Projektleiterin Christina Nielsen und ihr ...
PRESSEFACH
UNIQ GmbH
Rhenus Platz 2
59439 Holzwickede
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG