VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CREAM COMMUNICATION
Pressemitteilung

HKL BAUMASCHINEN sorgt für das Licht

Zahlreiche Lichtgiraffen des führenden Baumaschinenvermieters begleiten die Sanierungsarbeiten auf dem Flughafen Wien.
(PM) Hamburg/Wien, 11.07.2013 - Mehrere Wochen lang wurde die Start- und Landepiste 16/34 des Wiener Flughafens erneuert. Die Sanierungstätigkeiten mussten während des laufenden Flugbetriebs durchgeführt werden und fanden darum vorwiegend in den Nachtstunden statt – entsprechend war die jederzeitige Verfügbarkeit von Licht ein absolutes Muss. Vom ersten bis zum letzten Tag sorgte HKL BAUMASCHINEN Austria, Tochterunternehmen des in Deutschland führenden Baumaschinenvermieters und -händlers HKL BAUMASCHINEN, für die professionelle Beleuchtung der Baustelle: Zahlreiche leistungsstarke Lichtgiraffen aus dem HKL MIETPARK waren hier jede Nacht unermüdlich im Einsatz.

HKL BAUMASCHINEN Austria Betriebsleiter, Franz Reisenhofer erklärt: „Unsere Lichtgiraffen waren für über 80 Prozent der Beleuchtung zuständig. Das ist eine ganz besondere Verantwortung. Mit unserem 24-Stunden-Service bieten wir unseren Auftraggebern die Sicherheit und erforderliche Flexibilität für ein solches Projekt.“

In 25 Nächten und an vier Wochenenden vom 8. April bis 24. Mai 2013 arbeiteten rund 500 Menschen und bis zu 480 Baumaschinen an der Sanierung der Start- und Landepiste 16/34 des Wiener Flughafens. Insgesamt wurden 220.000 Quadratmeter Oberfläche komplett erneuert. Dazu mussten über 80.000 Tonnen Asphalt ab- und neu aufgetragen werden. Ohne Beleuchtung hätten die Arbeiten unterbrochen werden müssen. Darum waren die Ansprechpartner von HKL BAUMASCHINEN während der gesamten Zeit immer erreichbar. Bei Bedarf, zum Beispiel, wenn ein Teil einer Leuchteinheit ausfiel, musste sofort reagiert werden, um den reibungslosen Baustellenablauf zu gewährleisten. Dank des 24-Stunden-Services von HKL konnten technische Probleme zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers gelöst werden.

Dank der guten Zusammenarbeit von Flughafen, Airlines, Austro Control und Bauunternehmen sowie des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten vor Ort konnten die Sanierungsarbeiten gegen Ende Mai sogar einige Tage früher als geplant abgeschlossen werden.

Weiterführende Informationen

Im Zeitraum vom 8. April bis 26. Mai 2013 führte der Flughafen Wien Sanierungsarbeiten auf der Piste 16/34 durch. Notwendig waren diese Arbeiten aus Sicherheitsgründen: Die Piste 16/34 wurde im Jahr 1976 errichtet und seither nur einmal vor 20 Jahren im Jahr 1993 großflächig saniert. Nun mussten die Deck- und Tragschicht sowie die Schultern der gesamten Piste auf einer Fläche von rund 220.000 Quadratmetern komplett erneuert werden. Bei einer Landung eines Flugzeuges wirken mehrere hundert Tonnen auf den Pistenbelag, rund 270 Landungen finden pro Tag auf der Piste 16/34 statt. Ein Unterlassen dieser Sanierungsmaßnahmen hätte gravierende Sicherheitsgefährdungen bei Starts und Landungen von Flugzeugen durch aufgeworfene Asphaltstücke zur Folge.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
CREAM COMMUNICATION
Frau Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49-40-43179126
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HKL BAUMASCHINEN

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist Deutschlands führender, herstellerunabhängiger Vermieter und Händler von Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen. Das inhabergeführte Unternehmen machte 2012 einen ...
PRESSEFACH
CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG