VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Vertretung
Pressemitteilung

Der Gurtwickler für Rolläden – neue Modelle und Techniken

In vielen alten Gebäuden finden sich auch heutzutage noch manuelle Gurtwickler, die im Zimmer per Hand bedient wurden.
(PM) Bochum, 25.09.2014 - Rolläden schützen, das ist bekannt, vor den Blicken der Passanten, vor unerwünschter Wärme der Räume im Sommer und vor Wärmeverlusten im Winter. Zum Rauf- und Runterlassen der Rollos fungieren Gurtwickler, die inzwischen immer technisierter konstruiert werden. Der Anbieter rolladenbau-mingo.de informiert über die aktuellen Modelle und Techniken im Bereich Gurtwickler und erklärt, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Der technische Fortschritt des Gurtwicklers

Die technische Weiterentwicklung der Aufzugsvorrichtung für Rolläden hat sich in mehreren Schritten vollzogen: In vielen alten Gebäuden finden sich auch heutzutage noch manuelle Gurtwickler, die im Zimmer per Hand bedient wurden. Das Rollo wird mit eigenem Kraftaufwand hochgezogen beziehungsweise gelöst. Je höher oder größer das Fenster, desto schwerer das Rollo und die damit verbundene Anstrengung. Da sie für Neubauten als veraltet gelten, hat etwa rolladenbau-mingo.de manuelle Gurtwickler nur noch als Ersatz für kaputte Geräte im Angebot. Der automatische Gurtwickler dagegen funktioniert mit einem Elektromotor, der direkt ans Stromnetz angeschlossen wird. War dieses Modell anfangs noch wie das manuelle im Zimmer sichtbar, wurde es von der Firma Rademacher in die Wand als „Unterputzwickler“ verlegt. Vom „Rollotron“, den auch der oben genannte Onlineshop anbietet, sind lediglich das Steuer-Display und ein Teil des Gurtes noch sichtbar. Ist der Einbau eines Unterputzwickler in die Hauswand aus technischen Gründen nicht möglich, ist auch heute noch ein freiliegender „Rollotron-Schwenkwickler“ möglich.

Keine Zukunftsmusik mehr – die Hausautomatisierung

Die Technik des automatischen Gurtwicklers gehört zur mehr und mehr um sich greifenden Vollautomatisierung von Haushaltsvorgängen. So ist eine Zeitschaltuhr für den Gurtwickler inzwischen fast zum Standard geworden. Eine Bedienung vom Nebenraum aus oder von außerhalb des Hauses, wird durch ein Funksystem wie dem „Rollotron DuoFern“ möglich. Auch können weitere technische Elemente wie die Leinwand eines Beamers, eine Jalousie oder ein Plissee ins System integriert werden. Zudem verfügen manche moderne Geräte über einen Sensor, der die Sonneneinstrahlung misst, um etwa bei zu hoher Lichtintensität automatisch das Rollo herunter zu lassen.

Weiterführende Informationen finden sich auf: www.rolladenbau-mingo.de/Gurtwickler.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR-Vertretung
Herr Thomas Horn
Wotanstraße 16
10365 Berlin
+49-30-69566312
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ROLLADENBAU-MINGO

Das in Bochum ansässige Unternehmen Rolladen-Mingo betreibt den Onlineshop rolladenbau-mingo.de. Hier werden Rollos und das entsprechende Zubehör wie Gurtwickler, Kästen und Motoren zur Bestellung angeboten. Außerdem können ...
PRESSEFACH
PR-Vertretung
Wotanstraße 16
10365 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG