VOLLTEXTSUCHE
News, 21.04.2010
Grüner Boom
Erneuerbare Energien als deutscher Exportschlager
Die Exportinitiative Erneuerbare Energien, die noch von der rot-grünen Bundesregierung auf den Weg gebracht wurde, hat seit ihrem Start im Jahr 2002 bei deutschen Unternehmen zu Umsatzsteigerungen in Milliardenhöhe geführt.

Nach Auskunft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) haben deutsche Unternehmen durch eine Teilnahme an den Fördermaßnahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien seit deren Einführung im Jahr 2002 rund 5 Milliarden Euro Umsatz mit ausländischen Kunden generiert. Zusammen mit der 2007 gegründeten Exportinitiative Energieeffizienz haben dem BMWI zufolge bislang rund 3.000 Unternehmen aus Deutschland von Angeboten beider Exportinitiativen profitiert.

„Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sind außerordentlich erfolgreich“, erklärte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle anlässlich des Starts der Fachmesse Energie 2010 (19. bis 23. April). Etwa 60 Prozent der von Exportinitiativen geförderten Unternehmen fänden Brüderle zufolge Geschäftspartner im Ausland. Dabei erhöhten die Unternehmen ihre Exporte im Durchschnitt um 50 Prozent.

Breite Unterstützung zur Geschäftsanbahnung

Laut Bundeswirtschaftsministerium wurden bislang im Rahmen beider Initiativen 303 geschäftliche Auslandsreisen in 74 Länder, 112 internationale Messebeteiligungen, 63 Informationsveranstaltungen sowie 73 Einkäufer- und Multiplikatorenreisen durchgeführt. Darüber hinaus wurden Geschäftsanbahnungen mit dem GTZ-Projektentwicklungsprogramm in sechs Ländern Afrikas und drei Projekte im Bereich Qualifizierung/ Know-how-Transfer durchgeführt sowie 25 Solardächer im Ausland eingeweiht.

„Die Exportinitiativen unterstützen deutsche Unternehmen dabei, Auslandsmärkte zu erschließen und ihre führenden Positionen im internationalen Wettbewerb weiter auszubauen. Sie stellen Informationen über Zielmärkte bereit, ermöglichen die Markterkundung und die Geschäftsanbahnung mit Kooperationspartnern und erleichtern den Markteinstieg durch Marketingmaßnahmen“, so das Ministerium.

Markt für erneuerbare Energien boomt

Wie aus einer im März 2010 veröffentlichten Auswertung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hervorgeht, haben sich die Erneuerbaren Energien in Deutschland zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt und selbst im Krisenjahr 2009 als boomender Wachstumsmarkt erwiesen. Während die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr um fünf Prozent schrumpfte, legte der von deutschen Firmen mit Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien erwirtschaftete Umsatz um rund 20 Prozent auf 17,7 Milliarden Euro zu. Zusammen mit den Erlösen aus dem Betrieb der Anlagen erhöhte sich der Umsatz im Bereich erneuerbare Energien im Jahr 2009 um 10 Prozent auf mehr als 33,4 Milliarden Euro.

Informationen zur Exportinitiatve Eneuerbare Energien sowie zur Exportiniative Energieeffizien finden Interessenten unter www.exportinitiative.bmwi.de bzw.www.efficiency-from-germany.info.


[Quelle: BMWi]
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG