VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Schultz-Gruppe/Großglockner Resort Kals-Matrei
Pressemitteilung

Großglockner Resort Kals-Matrei: Osttirols Gipfel der Gefühle

(PM) Salzburg, 16.09.2010 - Durch den Zusammenschluss der Skigebiete Matrei Goldried und Kals ist 2009 Osttirols größte Skiregion entstanden. Das Großglockner Resort Kals-Matrei erschließt mit seinen 16 topmodernen Liftanlagen ganze 110 Kilometer besonders großzügig angelegte und abwechslungsreiche Pisten. Zu den „Dauer(b)rennern“ zählen die drei beschneiten Talabfahrten: auf Matreier Seite die mit 11,3 km längste Talabfahrt Osttirols, auf Kalser Seite die im vergangenen Jahr neu angelegte und als dritte die exklusive Carvergenusspiste, ebenfalls Richtung Kals (seit dem Vorjahr komplett beschneibar). In Sachen Schneesicherheit legt das neue Großglockner Resort Kals-Matrei eine Traummarke vor: 100 Prozent aller Pisten können im Bedarfsfall beschneit werden, durchgängig auch sämtliche drei Talabfahrten. Außerdem glänzt die Skiregion im Angesicht von König Großglockner mit spitzenmäßigen Tiefschneehängen und einen Funpark. Zu den Topaufsteigern im Großglockner Resort Kals-Matrei zählen die beiden topmodernen 8er-Gondelbahnen auf Kalser Seite sowie die beiden 6er-Sesselbahnen die von Matrei in luftige Höhe führen. Und natürlich die Gipfelsesselbahn auf den Cimaross, die mit Ledersitzen, Wetterschutzhauben und Sitzheizung für maximalen Komfort sorgt. Bis zu 3.600 Personen können pro Stunde durch die modernen Liftanlagen ohne Zeitverzögerung beim Anstellen befördert werden. Für die Anreise aus Richtung Norden bietet sich die B 108 Felbertauern Bundesstraße oder die A10 Tauernautobahn an. Ab der Ausfahrt Lendorf/Lienz geht es weiter bis nach Lienz und dann auf der B 108 Richtung Matrei oder Kals.

FACTS Großglockner Resort Kals-Matrei
 16 moderne Anlagen (2 Gondelbahnen, 7 Sesselbahnen, 7 Schlepplifte) • Förderleistung 30.600 P./Std.
 110 Pistenkilometer, 390 ha Pistenfläche, 2.200 ha Skiraum, 3 beschneite Talabfahrten, exklusive Carverpiste in Kals, Snowpark bei 4er-Happeck Bergstation
 Schneesicherheit durch leistungsfähige Beschneiungsanlage bis Mitte April
 Skischule mit Skikindergarten und Kinderskilift in Kals und in Matrei
 keine Wartezeiten

Kulinarik von der Adlerlounge bis zur gemütlichen Rodelhütte

Von der Bergstation des Großglockner Resorts Kals-Matrei auf dem 2.621 Meter hohen Cimaross überblicken Abfahrer über 60 Dreitausender, mit dem Großglockner als imposantes Gegenüber. Seit dem Vorjahr können die Gäste sogar auf Dreitausender-Höhe einkehren und übernachten. Das innen wie außen architektonisch ambitionierte „Mountain-Resort“ ist etwas für Menschen, die auf dem Berg auch in kulinarischer Hinsicht „Niveau“ verlangen, egal ob es um eine Osttiroler Brettljause oder um ein rosa gebratenes Tauernlamm geht. Der international renommierte Küchenchef Walter Hartweger kocht hier auf. An der Bar – eine Mischung aus Lässigkeit, Tiroler Gemütlichkeit und modernem Design – können Einkehrer chillen und ein Après-Ski der etwas anderen Art genießen. Wird es spät, bietet sich eine stylischen Suite zur Übernachtung an. Das Erwachen ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend: Vor dem Großglockner-Panorama schmeckt das Frühstück unvergleichlich gut. Den allerbesten Blick auf den Großglockner haben Aussichtsfans aber vom „Adlerhorst“, einer spektakulären Aussichtsplattform direkt bei der Adlerlounge. Im gesamten Großglockner Resort Kals-Matrei gibt es außerdem zwölf weitere gute Gründe, sich einzubremsen. Etwa alle acht Pistenkilometer locken urige Skihütten, Jausenstationen, Gasthäuser und Restaurants mit Osttiroler Küche zur Einkehr.

Großglockner Resort Kals-Matrei: Herzstück im Hochgebirge

Kals am Großglockner (1.324 m) ist jener Ort, von dem aus 1855 die Erstbesteigung des Dreitausenders gelang. Heute ist der alte Alpinisten- und Nationalparkort auch das Herzstück des Großglockner Resorts Kals-Matrei. Direkt an der Talstation Kals oder auch an der Bergstation der Goldried-Gondelbahn sind Einsteiger in den Skisport an der richtigen Adresse: Hier liegen die beiden großzügigen Anfängerskigelände mit Skischulen, Skikindergarten, Kinderskilift und Zauberteppich. Die Höhenlage von Kals ist der Grund für eine überwältigende Rundumsicht auf die Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern. 25 km mit dem Tiroler Loipengütesiegel ausgezeichnete Langlaufrouten, idyllische Winterwanderwege, Naturrodelbahnen und Pferdekutschenfahrten bringen jeden Skitag im Großglockner Resort Kals-Matrei auch abseits der Pisten zu einem guten Ende. Die spektakuläre Hochgebirgsnatur, den ursprünglichen Dorfkern und die unverfälschte Gastfreundschaft schätzen Gäste aus der ganzen Welt. Vom Viersterne-Wellnesshotel bis zum Bauernhof steht den Gästen das individuell bevorzugte Winterurlaubsquartier zur Verfügung. Egal ob gemütliche Jause im Bauernhof oder kulinarische Genüsse im Haubenrestaurant: In Kals am Großglockner können Feinschmecker auch das alles haben.

4.847 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Schultz-Gruppe/Großglockner Resort Kals-Matrei
Frau Martha Schultz
Zentralbüro für Marketing +Verkauf
6272 Kaltenbach
+43-5283-2800
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
mk Salzburg
Frau Mag. Nicole Kierer
Bergstraße 11
5020 Salzburg
+43-662-875368-114
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MK SALZBURG

mk Salzburg ist eine klassische PR-Agentur für Tourismusunternehmen. Sie betreut Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei in Italien sowie Südtirol.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Schultz-Gruppe/Großglockner Resort Kals-Matrei
Zentralbüro für Marketing +Verkauf
6272 Kaltenbach
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG