VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bäderbetriebsgesellschaft mbH
Pressemitteilung

GraftTherme deckt Energiebedarf fast im Alleingang

„Leuchtturmprojekt“ des Nordens überzeugt durch optimales Energiekonzept
(PM) Delmenhorst, 08.06.2011 - Auf den Delmenhorster Graftwiesen entsteht derzeit das modernste und größte Freizeitbad der Metropolregion Nordwest – die GraftTherme. Das Bad überzeugt seine Besucher nicht nur mit seinen zahlreichen Attraktionen, sondern auch durch sein einzigartiges Energiekonzept und die architektonisch gelungene Integration in die Umwelt.

Das Energiekonzept basiert auf zwei Säulen: zum einen der konsequenten Ausrichtung auf Energieeffizienz, zum anderen der starken Nutzung regenerativer Energien. Insgesamt werden somit zirka 90 Prozent des sonst üblichen CO2-Ausstoßes eingespart.

Ein mit Biogas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) sorgt in der GraftTherme für eine höchst effiziente Wärmeversorgung. Das BHKW erzeugt 500 kW Strom, die ins vorgelagerte Stromnetz eingespeist werden. Die Abwärme des BHKW wird zu 100 Prozent für die Wärmeversorgung in der GraftTherme eingesetzt.

Doch nicht nur das BHKW nutzt mit Biogas natürliche Ressourcen, um die Umwelt zu schonen und Energie zu sparen. Ein weiterer wichtiger Baustein des Energieoptimierungskonzeptes in der GraftTherme bilden die drei UV-Licht-durchlässigen Foliendächer, die solare Wärmegewinne ermöglichen. Durch das Tages- und Sonnenlicht kommt es in den Schwimmhallen zu einem natürlichen Licht- und Wärmeeintrag. Das bedeutet gleichzeitig, dass weniger Energie erforderlich ist, um in den Schwimmhallen ein angenehmes Klima für die Gäste vorzuhalten. Ist im Sommer zu viel warme Luft im Bad, können im Freizeitbadbereich große Fensterflächen und Teilbereiche der Foliendachkonstruktion geöffnet werden, sodass viel Frischluft in den Badbereich gelangt.

Der Stromverbrauch der neuen GraftTherme wird durch die konsequente Nutzung von modernen LED-Lampen und stromsparenden Antrieben stark reduziert. Das Energiekonzept der GraftTherme besticht daher durch seine durchdachte Nutzung von Strom, Wärme und Wasser und die konsequente Erschließung von Energiesparpotenzialen. So bringt das neue Freizeitbad nicht nur den Delmenhorstern mehr Lebensqualität, sondern fügt sich gleichzeitig perfekt in die Umwelt ein – und das bedeutet eine wirkliche Bereicherung für Delmenhorst und seine Bürger.
PRESSEKONTAKT
Bäderbetriebsgesellschaft mbH
Herr Walter Hasenclever
Fischstr. 32-34
27749 Delmenhorst
+0049-4221-9345-610
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GRAFTTHERME

Auf einer Nutzfläche von rund 6.200 Quadratmetern bietet die GraftTherme Besuchern zahlreiche Attraktionen unter einem Dach: Im Sportbereich haben Schwimmer die Möglichkeit im Innen- und Außenbecken ungestört ihre Bahnen zu ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Bäderbetriebsgesellschaft mbH
Fischstr. 32-34
27749 Delmenhorst
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG