VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
time4consulting
Pressemitteilung

Gesunde und artgerechte Ernährung für Hunde und Katzen

(PM) Theuma, 09.10.2014 - Haustiere sind in vielen Familien zuhause, allen voran natürlich Hunde und Katzen. Gesundes und artgerechtes Futter auf der Basis von BARF oder Frostfutter stehen aber leider noch bei viel zu wenigen auf der Speisekarte. Hersteller wie zum Beispiel BARF-Factory.de sind hier eine echte Alternative, um gesundes Futter zu beziehen. Der Unterschied liegt vor allem in der Zusammensetzung der industriellen Futterangebote. Wie bei oft auch menschlicher Nahrung finden viele Zusätze Verwendung, deren langfristige Wirkung als negativ zu bezeichnen sind. Allen voran viel Zucker, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.

Die Auswirkungen sind hinlänglich bekannt, jedoch werden nach wie vor Nahrungsmittel in dieser Weise produziert und verkauft. Vom Gesetzgeber kann man hier nicht viel erwarten, da einfach Interessenlagen spürbare Veränderungen verhindern. Obwohl man weiß, dass Nahrungsmittel eine der Grundlagen für Gesundheit und Wohlbefinden sind, greifen viele zu falschen Produkten. Dies gilt leider für menschliche Nahrung (besonders auch für Babynahrung!) und auch für Hundefutter, Katzenfutter kurz um für Tierfutter allgemein.

Warum ist das speziell beim Hundefutter und Katzenfutter so? Nun, diese Tiere stammen von Raubtieren ab und wurden vom Mensch aus verschiedenen Gründen und für verschieden Aufgaben domestiziert. Über Jahrhunderte hinweg wurden die Tiere auf der Grundlage ihrer natürlichen Fressgewohnheiten ernährt, also mit rohem Fleisch und vor allem Innereien (also dem Abfall der menschlichen Nahrung). Diese Zusammensetzung entspricht exakt der Nahrung welche freilebende Tiere (Hunde und Katzen) auch heute noch zu sich nehmen und zwar ausschließlich! Allein in den letzten 70-80 Jahren kam industrielles Fertigfutter auf den Markt und in die Fressnäpfe unserer Haustiere, vorher gab es das nicht!

Das heißt konkret, der Bedarf für Produkte wurde durch Werbung und Marketing künstlich geschaffen. Nun wenden sich immer mehr Leute davon ab und erinnern sich der alten Methoden der Fütterung. Frostfutter und BARF Produkte sind keine Erfindung oder ein neuer Trend, sondern einfach die Rückbesinnung auf artgerechtes Futter. Bei vielen Tierfreunden geschieht das jedoch eher unfreiwillig, da auf Grund der Erkrankungen der Tiere (Diabetes, Allergien usw.) einfach die Notwendigkeit hierfür besteht. Zum einen geht es den Tieren schlecht und zum anderen sind die Rechnungen vom Tierarzt und für Medikamente ordentlich gesalzen! Daher wenden sich immer mehr von industriellem Fertigfutter ab und barfen ihre Tiere.

Man muss wissen, dass Hunde und Katzen als Karnivoren reine Fleischfresser sind und Kohlenhydrate bzw. pflanzliche Nahrung nicht verwerten können, ihnen fehlt einfach ein Enzym zur Aufspaltung und Verwertung. Daher sind Rohfutter (Fleisch und Innereien) klar zu bevorzugen. Die Entwicklung geht auch nunmehr in die richtige Richtung und es ist erstaunlich wie viele Leute bereits wieder artgerecht füttern. Witziger Weise verwenden viele bereits mehr Zeit und Energie für gesundes Tierfutter und geben dafür auch mehr Geld aus als für die eigenen Nahrungsmittel - das sollte aber natürlich auch beachtet werden, denn Frauchen und Herrchen sollen ja auch Fit bleiben! Kurz um, gesunde Nahrung ist für alle Lebewesen eine wichtige Grundlage. Man sollte sich viel mehr und tiefer damit auseinander setzen, was auf den Teller oder in den Fressnapf kommt. Das Internet bietet zahlreiche Informationen und Wissen und man sollte das nutzen.

Woher man gute BARF und Frostfutterprodukte beziehen kann, ist beispielsweise bei www.BARFshop.org nachzulesen inklusive wertvoller Tipps und Hinweise. Rezepte und Mischungen um genügend Abwechslung zu bieten, findet man unter anderem auf Koch.TV oder anderen Kochportalen. Einzelne Wirkstoffe oder Zusätze sowie auch Mineralien oder Vitamine und deren Funktionen sind meist ausführlich bei Wikipedia erklärt. Zudem kann man in verschiedensten Foren mit gleichgesinnten Erfahrungen, Wissen und Tipps austauschen. Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis: Wer auf eine artgerechte BARF Ernährung umstellt, wird sehr schnell merken, dass die Kosten und der Aufwand ganz unwesentlich höher sind, als bei der Fütterung mit Industriefutter. Das geht nicht sofort aber nach einer kurzen Zeit und mit etwas Übung ist dies bei den meisten Leuten ganz schnell der Fall.
PRESSEKONTAKT
time4consulting
Herr André Wilke
Kemmlerblick
8541 Theuma
+49-172-7877774
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BARFSHOP.ORG

BARFshop.org hat sich zum Ziel gesetzt Informationen für BARF und Frostfutter Produkte bereitzustellen, welche die Basis für eine gesunde und biologisch artgerechte Ernährung von Hunden, Katzen sowie allen Karnivoren (Fleischfresser) sind. Darüber hinaus werden Tipps für die besten Futterquellen im Internet gegeben.
PRESSEFACH
time4consulting
Kemmlerblick
8541 Theuma
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG