VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
DocCheck AG
Pressemitteilung

Gesucht und gefunden: DocCheck erweitert Suchmöglichkeiten

Wo das Heilmittelwerbegesetz (HWG) Schranken für Suchmaschinen aufbaut, hilft jetzt ein neuer Service: DocCheck Search findet Arzneimittelinfos auch in geschlossenen Bereichen.
(PM) Köln , 08.12.2015 - Bei öffentlichen Suchmaschinen wie Google macht es das HWG Medizinern oft schwer, Informationen zu verschreibungspflichtigen Medikamenten zu finden.
DocCheck bietet seinen Nutzern deshalb eine neue Suche an, die auch Inhalte auf geschützten Fachkreisseiten findet. Aus der Suche werden die Mediziner dann direkt zur Rx-Info weitergeleitet. Das bedeutet erhöhte Sichtbarkeit und mehr Traffic für alle Websites mit DocCheck-Login.

Unter anderem ist die Arzneimitteldatenbank pharmazie.com in dem neuen Service integriert. Darüber können Ärzte und Apotheker auf die Datenbank der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) sowie auf Meldungen der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) zugreifen.

Der Traffic von DocCheck lag im Oktober 2015 bei rund 9 Millionen Visits. Durchschnittlich fallen pro Monat mehr als eine Million Suchanfragen von Ärzten, Studenten und anderen Heilberuflern an. Der Service ist kostenlos.

Mehr Informationen für Anbieter gibt es hier: docc.hk/search .
PRESSEKONTAKT
DocCheck AG
Frau Tanja Mumme
Vogelsanger Str. 66
50823 Köln
+49-221-92053-139
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MEDWORK NEU

DocCheck – das Social Medwork Netzwerken für eine bessere Medizin: Durch einfachen Zugriff auf medizinisches Wissen und direkten fachlichen Austausch in der Community hilft DocCheck Gesundheitsdienstleistern, ihr Know-how zu vertiefen und ...
PRESSEFACH
DocCheck AG
Vogelsanger Str. 66
50823 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG