VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pitney Bowes Business Insight Division
Pressemitteilung

Generali Österreich erstellt und verwaltet Dokumente für die Kundenkorrespondenz zentral mit der DOC1 Suite ™

Die erfolgreiche Umsetzung der Lösung wurde im Rahmen der Insights User Conference 09, USA, mit dem „People’s Choice Meridien Award“ ausgezeichnet
(PM) München, 17.09.2009 - Die Generali Gruppe Österreich, Österreichs drittgrößter Versicherungskonzern, realisiert mit der DOC1 Suite ™ von Pitney Bowes Software Europe (vormals Group 1 Software) eine Lösung für die zentrale Erstellung und Verarbeitung sämtlicher Kundendokumente – von Anträgen, Angeboten und Policen, über Rechnungen, bis hin zu Briefen. Mit der Konsolidierung der Systeme und der Implementierung einer zentralen Gesamtlösung senkt die Generali zukünftig nicht nur erheblich die Kosten für die Produktion der Dokumente und die Verwaltung der Systeme, sondern verbessert auch die Effektivität der Kundenkommunikation. Die Lösung wurde im Rahmen der Insights User Conference 09 in den USA mit dem „People`’s Choice Meridien Award“ ausgezeichnet. Pitney Bowes Software Europe ist Teil der Pitney Bowes Business Insight Division (NYSE:PBI) und Spezialist für die Themen Customer Communication Management, Datenqualität und Datenintegration.

Die Generali Gruppe Österreich ist ein führender Allspartenversicherer mit einer um Finanzdienstleistungen erweiterten Angebotspalette. Zur Gruppe gehören unter anderem die Generali Versicherung AG, die BAWAG P.S.K. Versicherung AG, Europäische Reiseversicherung AG sowie die Generali Bank AG, die Generali Leasing GmbH, die 3 Banken-Generali Investment-Ges.m.b.H. und die Bonus Vorsorgekasse AG. Auch Immobilien- und Finanzgesellschaften sowie Serviceunternehmen zählen zur Gruppe.

Der Versicherer implementierte die DOC1 Lösung, um alle Prozesse im Rahmen der Kundenkorrespondenz zusammenzuführen. Durch die neue Gesamtlösung werden vormals getrennt voneinander arbeitende Systeme und Prozesse vereinheitlicht. Das Unternehmen ist damit in der Lage, die Effizienz und Konsistenz der Dokumente sowie der damit verbundenen Prozesse zu verbessern und die Kosten für die Systemwartung und IT-Betreuung sowie die Portokosten beim Versand der Dokumente zu reduzieren.

Dokumente, die typischerweise in der Versicherungsbranche entstehen, sind Kostenvoranschläge, Angebote, die Policen oder Pakete von Policen, Rechnungen, Zahlungserinnerungen, Anträge und Briefe oder Serienbriefe. Einige dieser Dokumente entstehen in Massenproduktion, einige ad hoc aus dem Kontext der Versicherungsanwendungen. Einige Dokumente werden online, andere offline entworfen, zum Beispiel auf dem Notebook eines Außendienstmitarbeiters.

Bei Generali Österreich wurden in der Vergangenheit drei verschiedene Ansätze für die Produktion der Dokumente in der Kundenkorrespondenz genutzt:
- eine Host-basierte (zOS) Lösung für Massen-Dokumente
- eine Winword-basierte Serverfarm für online Ad-Hoc Korrespondenz
- eine Winword-basierte VisualBasic Anwendung für die Erstellung von Vertrags-Dokumenten auf den Notebooks von Außendienstmitarbeitern

Aufgrund der unterschiedlichen technischen Herangehensweisen wurden Dokumentfragmente, wie z.B. Kopf- oder Fußzeilen und sogar komplette Dokumente, bis zu zwei Mal in verschiedenen Abteilungen erstellt und gepflegt. Durch die in 2009 eingeführte DOC1- Lösung wurde eine Plattform geschaffen, auf der unterschiedlichen Herangehensweisen für den Entwurf von kundenbezogenen Dokumenten zusammengeführt wurden. Diese Plattform erlaubt es Generali:

- eine einzige Designumgebung (DOC1 Designer) zu nutzen, um Vorlagen für Massen-, Ad-Hoc- und Offline-Dokumente zu erstellen und so die Konsistenz der Korrespondenz sicherzustellen
- die Design Ressourcen im gesamten Unternehmen zu nutzen und so die Kosten zu reduzieren, die nötig wären, um verschiedene Ressourcen zu pflegen.
- die zentrale Verarbeitung der Dokumente zu erleichtern, denn Ad-Hoc und Offline-Dokumente können erstmals mit dem Massendruck integriert werden, da sie denselben Bearbeitungsprozess durchlaufen und auf den selben Metadaten aufbauen
- von deutlich niedrigeren Portokosten für den Versand von Ad-Hoc-Dokumenten zu profitieren, die nun zentral verarbeitet und ausgeliefert werden können
- statt bisher drei, nun lediglich eine zentrale Abteilung zu haben, die sich mit Themen rund um die Erstellung und Verarbeitung von Dokumenten beschäftigt – was ebenfalls die Kosten senkt
- Synergieeffekte zu nutzen, zum Beispiel durch den modularen Aufbau und die Standardisierung von Dokumenten
- die Kosten für den Entwurf und die Aktualisierung von Dokumenten, zum Beispiel bei Übernahmen, Rebrandings oder organisatorischen, bzw. Managementwechseln zu reduzieren
- Mitarbeiter der Fachabteilung in den Entstehungs- und Aktualisierungsprozess der Vorlagen von Textfragmenten einbeziehen zu können
- eine zentrale und organisationsweite Kontrolle und einen Überblick über die Gestaltung kundenbezogener Dokumente zu gewinnen – unter gleichzeitiger Beibehaltung der gewohnten und benötigten Flexibilität,
- sicherzustellen, dass rechtliche und interne Vorgaben – z.B. zur Archivierung und rechtliche Anforderungen – eingehalten werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auf www.gcpr.de/1-1/group1_generali_170909.html
PRESSEKONTAKT
Pitney Bowes Business Insight Division
Frau Iris Träger-Toff
Grafinger Straße 2
81671 München
+49-89-4623870
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Frau Wibke Sonderkamp
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt
Münchener Straße 14
85748 Garching
+49-89-36036340
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PITNEY BOWES SOFTWARE EUROPE (TEIL DER PITNEY BOWES BUSINESS INSIGHT DIVISION)

Pitney Bowes Business Insight (PBBI) ist der auf Software spezialisierte Unternehmensbereich von Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI). PBBI liefert eine einzigartige und die am Markt umfangreichste Kombination aus Softwarelösungen für Location ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
GlobalCom PR-Network GmbH
Als Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wurde die GlobalCom PR-Network GmbH 1990 in München gegründet. Die deutsche Niederlassung betreut Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Zu den ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Pitney Bowes Business Insight Division
Grafinger Straße 2
81671 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG