VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
GecoSolar AG
Pressemitteilung

GecoSolar AG: Griechenland trotz Krise 2010 chancenreichster Standort für Solarparks

GecoSolar AG ermöglicht hochrentierliche Investments in Photovoltaik-Kraftwerke
(PM) Othmarsingen, 06.04.2010 - [Othmarsingen - April 2010] Anlagen zur Solarstromgewinnung entwickeln sich nach Erfahrung der GecoSolar AG derzeit zu einer der profitabelsten Investmentoptionen. Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft konzentriert ihre Aktivitäten ab 2010 vor allem auf den Solarstandort Griechenland und realisiert vor Ort aktuell mehrere Großprojekte. Der Vorteil für Anleger: Die GecoSolar AG macht sich vom staatlichen Vergütungssystem für Solarstrom unabhängig und schließt mit regionalen und überregionalen Stromkonzernen Einspeiseverträge ab. Damit eröffnet das Investmentkonzept der GecoSolar AG krisenfeste Renditeperspektiven, die auch durch die aktuelle Lage der griechischen Staatsfinanzen nicht gefährdet werden.

2010 rückt der Standort Griechenland zunehmend in den Fokus der europäischen Solarenergiebranche. Der Grund: Trotz seiner derzeitigen wirtschaftlichen Probleme, bietet das sonnenverwöhnte EU-Mitgliedsland als Standort für Photovoltaik-Kraftwerke, mehr denn je erstklassige Rahmenbedingungen. So erreicht die Globalstrahlung in Griechenland Werte von 1.400 bis zu 1.700 Kilowattstunden pro Quadratmeter, was einen hochrentierlichen Betrieb vor allem mit Freiflächenanlagen nahezu garantiert. Begünstigt wird die Solarenergiegewinnung durch die geplante Novellierung der Genehmigungsordnung, die eine beschleunigte Projektierung, Fertigstellung und Inbetriebnahme photovoltaischer Bauvorhaben ermöglichen wird. Der noch junge, aber aufstrebende griechische Solarmarkt zeichnet sich somit 2010 durch überaus günstige Einstiegsbedingungen für ausländische Investoren aus.

Die GecoSolar AG zählt zu den Solarunternehmen, die die spezifischen Vorteile des mediterranen Landes erkannt haben und mittel- bis langfristig orientierte Anleger mittels Beteiligungsmodellen von den exzellenten Perspektiven des Solarstandorts Griechenland profitieren lassen wollen. Drei von der GecoSolar AG projektierte Solaranlagen in Nord- und Zentralgriechenland befinden sich aktuell in einem bereits weit fortgeschrittenen Realisierungsstadium; Baubeginn und Inbetriebnahme sind für dieses Jahr terminiert. Die Planung weiterer Solarprojekte in der Region Thessaloniki, denen dieselben umfassenden Wirtschaftlichkeitsprüfungen voran gingen, wird voraussichtlich in wenigen Monaten abgeschlossen sein. Der Verkauf der mit den Solaranlagen generierten Energie wird der GecoSolar AG zufolge an regionale sowie überregionale Stromkonzerne erfolgen, wodurch das Unternehmen sich von staatlichen Vergütungssystemen für erneuerbare Energien – und damit von der weiteren Entwicklung der griechischen Staatsfinanzen – unabhängig macht.

Mit ihren Beteiligungsangeboten richtet sich die GecoSolar AG vor allem an chancenorientierte Kapitalgeber, die an langfristigen Investments in ökologisch-nachhaltige Geldanlagen interessiert sind. Bei einer Anlagendauer von 6 bis 10 Monaten garantiert die GecoSolar AG eine Festverzinsung von 6 Prozent pro Jahr sowie eine vom Verkaufserlös abhängige Gewinnbeteiligung im einer zu erwartenden Höhe von mindestens 15 bis maximal 25 Prozent. Investoren haben zudem ein Wandlungsrecht und können die von ihnen gezeichneten Anleihen bis zum geplanten Börsengang im 2. Quartal 2011 gegen Aktien der GecoSolar AG eintauschen.
PRESSEKONTAKT
GecoSolar AG
Herr Anton Spaniol
Bahnweg 4
5504 Othmarsingen
+41-62-8872300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS UNTERNEHMEN GECOSOLAR AG

Die Schweizer Beteiligungsgesellschaft GecoSolar AG wurde am 28. Januar 2010 als Tochtergesellschaft der GEcoS Holding AG gegründet und beschäftigt sich mit der Entwicklung, dem Bau und der Vermarktung von Projekten im Bereich Solarenergie. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
GecoSolar AG
Bahnweg 4
5504 Othmarsingen
Schweiz
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG