VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Pressemitteilung

Gaza: VIER PFOTEN rettet 136 Zootiere vor dem Tod

VIER PFOTEN schlägt Alarm: Zootiere in Gaza vor dem Verhungern // Nothilfe-Team rettet über 100 Tiere vor dem Hungertod
(PM) Hamburg/Gaza, 18.02.2016 - Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat in einem Nothilfe-Einsatz Futter und Medikamente an insgesamt 136 Tiere in drei heruntergekommenen Zoos im Gazastreifen verteilt. Im Khan Younis Zoo im Süden von Gaza versorgten die Tierschützer 40 Tiere, darunter einen Tiger, Leoparden, Füchse, Stachelschweine, Affen, Adler und weitere Vögel. Im Rafah Zoo kümmerte sich VIER PFOTEN um 75 Tiere, darunter Hyänen, Affen, Füchse, Hunde und Papageien. Und im Al-Bisan Zoo im Norden von Gaza konnte an 21 Tiere Futter und Medikamente verteilt werden. Insgesamt organisierte VIER PFOTEN und ein Team von lokalen Helfern über eine Tonne Futter: Fleisch für die Großkatzen, Getreide, Früchte und Gemüse für die anderen Tiere.

In den Zoos im Gazastreifen sind in den letzten Monaten mehrere Tiere verhungert oder stehen kurz davor. Es gab praktisch kein Futter, Frischwasser und Medikamente mehr. Gaza erlebt zudem einen besonders schweren Winter mit heftigen Regengüssen, der den geschwächten und hungernden Tieren noch mehr zusetzt.

Das dringend benötigte Futter wird nun für ein Monat reichen. Unter www.vier-pfoten.de/gazahilfe sammelt VIER PFOTEN derzeit Spenden, um die Futterlieferungen auch in Zukunft sicherzustellen.

Dr. Amir Khalil, Tierarzt und Projektleiter bei VIER PFOTEN:

„Wir sind froh, dass wir diese Tiere vor dem Hungertod bewahren konnten. Viele von ihnen sind aber immer noch in einem kritischen Zustand. Ein Löwe hat schlimme Wunden im Gesicht. Außerdem ist eine der Löwinnen trächtig und wird voraussichtlich in den nächsten Wochen Junge zur Welt bringen. Unsere lokalen Helfer sehen nun regelmäßig nach ihr. Je mehr Unterstützung wir bekommen, desto mehr können wir für all die notleidenden Zootiere in Gaza tun! VIER PFOTEN wird sich außerdem weiterhin um eine nachhaltige Lösung für alle Wildtiere in Gaza bemühen. Dazu ist jedoch die gebündelte Unterstützung aller betroffenen Behörden in Gaza und Israel, sowie der Besitzer der Tiere nötig – was nicht leicht zu erreichen ist.“

Historie: VIER PFOTEN in Gaza:

Bereits im September 2014 führte die Stiftung eine Notfall-Mission im schwer beschädigten Al-Bisan Zoo im nördlichen Gazastreifen durch. Drei Löwen wurden in eine Rettungsstation nach Jordanien transferiert. Im April 2015 führte ein VIER PFOTEN Nothilfe-Team eine weitere Hilfsaktion durch, bei der die Tiere im desolaten Khan Younis Zoo medizinisch behandelt und mit Futter versorgt wurden. Im September 2015 holte VIER PFOTEN schließlich zwei Löwenbabys aus einem Flüchtlingslager. Der Rafah Zoo hatte diese zuvor an einen sechsfachen Familienvater im Camp als „Haustiere“ verkauft.

Zum Spendenaufruf für die Zootiere in Gaza: www.vier-pfoten.de/gazahilfe

___

Fotos und Videomaterial:

Das beigefügte Foto kann bei Angabe des Copyrights für einen Bericht kostenfrei verwendet werden.
Weitere druckfähige Fotos sowie sendefähiges Videomaterial wird auf Anfrage gern zur Verfügung gestellt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Frau Melitta Töller
Schomburgstraße 120
22767 Hamburg
+49-40-39924966
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VIER PFOTEN – STIFTUNG FÜR TIERSCHUTZ

Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN setzt sich für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Mit nachhaltigen Kampagnen fordert VIER PFOTEN artgemäße ...
PRESSEFACH
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120
22767 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG