VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Medien-PS
Pressemitteilung

GOZ - Neue Fortbildung setzt Maßstäbe!

Die Möglichkeiten der zahnärztlichen Abrechnung liegen im Detail.
(PM) Bonn, 01.10.2012 - Auch die richtige Anwendung der Gebührenordnung scheint immer wieder eine Herausforderung zu sein. Mit der neuen GOZ 2012 wird die zahnärztliche Abrechnung einmal mehr zur Chefsache erklärt. Ständig brodelt die Gerüchteküche über Honorareinbrüche und erneute Gebührenabsenkung. Dabei gibt es doch massenhaft Angebote zum Thema zahnärztliche Fortbildung. Hier reicht das Angebot der Massenabfertigung bis hin zu katastrophalen eher ideellen Empfehlungen, die sich nicht einmal in der Praxis anwenden lassen. Individualität ist hier das Zauberwort und ganz bewusst, will man sich hier mit einer neuen Qualität der Vermittlung von zahnärztlichem Abrechnungswissen abgrenzen. Nicht umsonst erhielt dieser Kurs das Fortbildungssiegel der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz. Hier stehen vor allem die Zielorientierung und die Praxisnähe im Vordergrund. Als besonderes Merkmal ist ein „After Sales Service“ aufgebaut worden, der für alle Seminarteilnehmer gilt. Sie werden auf keinen Fall, auch nach dem Seminar allein gelassen, und sofern Sie mögen, schriftlich über aktuelle Änderung in den Abrechnungsbestimmungen informiert.

Der Abrechnungskurs zeigt sowohl Newcomern als auch Profis, wo die Defizite lauern, und zeigt auf, wie die Abrechnungsvorschriften der GOZ, dem Bema, der Festzuschüsse sowie der BEB und BEL II effizient eingesetzt werden können.

Wo andere mit Effektivität werben, glänzen wir mit Effizienz, Service und Kundennähe!

Der Teufel liegt im Detail. Jeder kennt den einen oder anderen Fall an dem in der Praxis die Köpfe
geraucht haben, deshalb stehen im Rahmen des Lehrplans umfangreiche Übungen auch schwieriger
Fälle auf der Tagesordnung, um hier die nötige Routine zu erlangen. Weiterhin werden alle Möglichkeiten der Ausschöpfung der Verordnungen und Gesetze besprochen und auf ihre Umsetzbarkeit geprüft, sowie mögliche Alternativen erarbeitet und aufgezeigt.

Neu ist zudem die modulare Ausstattung des Abrechnungscrashkurses. Zum Grundkurs kann speziell für die kieferorthopädischen Praxen das Modul KFO zusätzlich gebucht werden. Hier wird ebenfalls umfassend über die kieferorthopädischen Abrechnungsleistungen informiert.

Dieser Kurs ist bewusst konzipiert und auch didaktisch so aufbereitet, dass sowohl der Zahnarzt, als auch das zahnärztliche Assistenzpersonal hier als Zielgruppen in Frage kommen. Für das zahnärztliche Assistenzpersonal dürfte dieser Kurs ganz besonders interessant sein, da mit Bestehen der schriftlichen Lernerfolgskontrolle die Bezeichnung: „zahnärztliche/r Abrechnungshelfer/in“ erworben werden kann und befähigt auf allen Gebieten der zahnärztlichen Leistungsabrechnung kompetent tätig zu werden.
PRESSEKONTAKT
Medien-PS
Frau Karolina Lukasiak
Peenestrasse
53127 Bonn
+49-176-96806036
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MOERSDORF CONSULTING

Moersdorf Consulting Ist eine Unternehmensberatung, die auf Basis der modernsten wissenschaftlichen Forschung im Bereich Neuro-Marketing arbeitet. Die zentralen Marketing-Themen „Akquise, Verkauf, Kundenüberzeugung“ stehen im Mittelpunkt ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Medien-PS
Peenestrasse
53127 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG