VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Mueller GmbH
Pressemitteilung

GFK-Profile und CFK-Rohre für vielfältige Anwendungen

Die Dr. D. Müller GmbH liefert GFK-Profile, die im Schwerpunkt in der Elektrotechnik eingesetzt werden. Insbesondere kommen GFK-Profile im Schaltschrankbau und im Trafobau zum Einsatz.
(PM) Ahlhorn, 09.01.2014 - Ein umfangreiches Angebot verschiedener GFK-Standardprofile ermöglicht den Einsatz in vielen Anwendungsgebieten. So finden sich GFK-Profile im Bau von Brücken, Kläranlagen, Kühltürmen, in der chemischen Industrie, auf Offshore-Plattformen, in Bereich von Schwimmbäder und in vielen anderen Bereichen.

Die Dr. D. Müller GmbH liefert im Schwerpunkt Profile, die in allen Bereichen der Elektrotechnik als Isolationsprofile eingesetzt werden. Insbesondere im Transformatorenbau als Dogbone und als Eckprofil sowie im Elektromaschinenbau als Nutverschlußstab werden unsere Profile verwendet.

GFK-Profile in Kombination mit Nomex

Die GFK-Leistenmatten bestehen aus pultrudierten GFK-Profilen. In diese GFK-Profile werden Schlitze eingebracht. Die Stäbe sind mit Kamm- und Konterbändern aus Nomex® verbunden, sodaß ein späteres Verrutschen der Leisten im eingebauten Zustand nicht mehr möglich ist. Die Kammbänder werden endlos gefertigt, wobei Aussparungen in die Nomex-Bänder gestanzt werden. Je nach Ausführung der GFK-Leistenmatten können diese Haus-förmig bzw. halbrund ausgeführt werden.

Die Leistenmatten werden im Bahntrafobau eingesetzt. Ein anderes Verfahren zur Bildung von Kühlkanälen ist das Verschweissen von Nomex-Pressboard mit Nomex-Papier.

Verstärkung der GFK-Profile

Grundsätzlich werden alle GFK-Profile durch Glasfasermatten querverstärkt. Längskräfte werden durch Rovings (unidirektionale Glasfasern), die im Kern der Profile angeordnet sind, aufgenommen. Für eine verbesserte UV- und Witterungsbeständigkeit werden die Profile mit einem Oberflächenvlies ausgerüstet.

Herstellverfahren für GFK-Profile: Pultrusion

Das Pultrusionsverfahren ist ein kontinuierlicher Fertigungsprozess, bei dem Verstärkungsfasern (bei uns im Schwerpunkt Glasfasern) mit einem duroplastischem Harz imprägniert werden. Als Harzsysteme kommen in unserer Fertigung Polyester- und Epoxydharzsysteme zum Einsatz.

In einem Forschungsvorhaben erprobt die Dr. D. Müller GmbH aber auch den Einsatz von Polyurethanharzen in der GFK-Profilfertigung. Die im Harz imprägnierten Glasfasern werden entsprechend der Profilgeometrie dem beheiztem Werkzeug zugeführt. Die Aushärtung findet im Werkzeug statt. Das GFK-Profil wird mit einem Abzug kontinuierlich durch das Werkzeug gezogen und mit einer Säge auf Maß geschnitten.

Werkzeuge für die Herstellung von GFK-Profilen

Den auf der Website zur Verfügung gestellten Tabellenblättern kann entnommen werden, welche Werkzeuge bereits erstellt wurden. Ständig kommen neue Werkzeuge hinzu. Sollten andere Abmessungen benötigen werden, können auch neue Werkzeuge angefertigt werden. Die Werkzeugkosten für einfache GFK-Profile liegen zwischen 500 und 1000 Euro.

Bearbeitete Teile aus GFK-Profilen und CFK-Profilen

Selbstverständlich können auch bearbeitete Teile aus GFK-Profilen gekauft werden. Diese können dann als einbaufertige Isolierteile verwendet werden. Das Unternehmen aus Ahlhorn liefert auch CFK-Profile. Hierbei verfügt das Unternehmen über eine grosse Werkzeugvielfalt für die Fertigung von Rohren.
PRESSEKONTAKT
Dr. Mueller GmbH
Herr Stefan Schmidt
Zeppelinring 18
26197 Ahlhorn
+49-4435-97 10 10
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. DIETRICH MÜLLER GMBH

Ihrem weltweiten Ansprechpartner für Elektro-Isolierstoffe, Wärmeleitprodukte, Dichtungen und technische Folien.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Dr. Mueller GmbH
Zeppelinring 18
26197 Ahlhorn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG