VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
k.brio training GmbH
Pressemitteilung

Führen, Fördern und Formulieren

Innovative Projekte brauchen Menschen mit ausgeprägter Kommunikations- und Führungskompetenz
(PM) Bremen, 22.03.2011 - „Gesagt“ ist noch nicht „verstanden“ und „verstanden“ ist noch nicht „umgesetzt“. Um in der Offshore-Windbranche bestehen zu können, braucht man Projektmanager mit exzellentem Kommunikationsvermögen und überzeugender Führungskompetenz. Besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im AKW Fukushima steigt die Erwartung an die Leistungen aktueller Energieprojekte.

Offshore Windprojekte sind neu. Es gibt also kaum erprobte Routinen und viele Herausforderungen treten zum ersten Mal auf. Wie soll z.B. ein Servicetechniker zur Wartung des Kraftwerks auf hoher See bei Windstärke 8 und drei Meter hohen Wellen auf die Windenergie-Anlage kommen? Muss dafür ein neues Gerät erfunden werden oder gibt es eine Lösung mit dem Hubschrauber? Der Druck auf die Verantwortlichen ist gewaltig. „Allein die Projektstruktur ist schwindelerregend: es gibt nicht selten mehr als 20 beteiligte Unternehmen, einen straffen Zeitplan und ein enorm hohes Investitionsvolumen. Ein Projektleiter in diesem Umfeld erlebt täglich Überraschungen“. So beschreibt Silke Katterbach die hohe Belastung der Offshore-Pioniere. Sie ist Psychologin und Unternehmensberaterin und hat bewusst den Schwerpunkt auf Unternehmen der regenerativen Energien gelegt. „Die täglich neuen Herausforderungen brauchen Innovationskraft und Beweglichkeit sowohl von den Unternehmen, als auch von den beteiligten Einzelpersonen. Hier ist gezielte Unterstützung notwendig.“ Silke Katterbach entwickelte mit ihren Kollegen der k.brio beratung GmbH ein spezielles Konzept für alle, die in dieser innovativen Branche rund um das Thema Windenergie arbeiten. Dabei haben sich die Spezialisten auf zwei Schwerpunkte konzentriert: Kommunikation und Führung. Das Seminar „Kommunikation in Windprojekten“ unterstützt darin, die Bedeutung der Kommunikation zunächst praktisch zu erleben, um im zweiten Schritt verbindliche Standards für eine zeit-, ressourcen- und nervenschonende Kommunikation zu entwickeln. Mit den Führungskräften wird darüber hinaus geübt, bei aller Komplexität die Übersicht zu behalten und noch dazu ganz unterschiedliche Rollen, je nach Situation, einzunehmen.

In der Branche ist der Bedarf groß. „Oft sind die Mitarbeiter so in ihr Tagesgeschäft eingebunden, dass sie keine Zeit haben darüber nachzudenken, wie sie ihr Tagesgeschäft vielleicht effektiver machen könnten“, sagt die Expertin und weist darauf hin, dass es nicht ausschließlich um die Effektivität des Projekts geht, sondern auch um die Erhaltung der Arbeitsfähigkeit. „Ein ausgelaugter Projektmanager schadet dem Projekt, dem Unternehmen, seinen Kollegen und nicht zuletzt sich selbst“, gibt Silke Katterbach zu bedenken. Die Windbranche hat die Zeichen der Zeit offensichtlich erkannt. Die Beraterin ist auf der Fachtagung Offshore Finanzierung des Bundesverband WindEnergie e.V. vom 29.-30. März in München als Referentin geladen und wird dort einen Einblick geben, was betroffene Unternehmen für ihre Projektmanager und Führungskräfte tun können, um langfristig erfolgreich zu sein.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
k.brio training GmbH
Frau Silke Katterbach
Zuständigkeitsbereich: PR
Konsul-Smidt-Straße 8p
28217 Bremen
+49-421-460466-46
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER K.BRIO

k.brio ist ein bundesweit tätiges Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung. Denken und Handeln des Unternehmens geschieht dabei vor dem Hintergrund des k.brio-Verständnisses: partnerschaftlich, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
k.brio training GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8p
28217 Bremen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG