VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Flemmkomm - Kommunikation & Public Relation
Pressemitteilung

Fort Dodge erhält Zulassungserweiterung für Demodikose

(PM) , 02.06.2009 - Fort Dodge Animal Health hat von der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA eine Zulassungserweiterung für sein Produkt gegen Flöhe und Zecken bei Hunden erhalten. Zusätzlich zur bisherigen Schutzwirkung ist das Produkt nunmehr auch für die Behandlung von Demodikose und Lausbefall bei Hunden zugelassen.

In der Vergangenheit stellte die Therapie der caninen Demodikose ein zeitaufwändiges Unterfangen für den Tierbesitzer dar. Gelegentlich musste der Tierarzt ein Produkt außerhalb der zugelassenen Anwendung einsetzen. Trotz der verfügbaren Therapieoptionen sprechen manche Hunde nicht auf die Behandlung an. Gelegentlich müssen solche Tiere aufgrund des Schweregrades der Erkrankung sogar euthanasiert werden.

„Dank der Zulassungserweiterung für unser Produkt zur Demodikosebehandlung steht den Tierärzten zur Therapie und Prophylaxe der Demodex-Infestation nun ein sehr wirksames Mittel zur Verfügung“, sagte Rami Cobb, Senior Vice-President der pharmazeutischen Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Fort Dodge Animal Health. „Als wir die Feldstudien zur Erlangung der Zulassungserweiterung durchführten, waren wir von der deutlichen Besserung, vor und nach der Behandlung mit unserem Präparat sehr beeindruckt. Die sichtbare Besserung des Zustandes der Hunde war bereits nach der ersten Behandlung zu sehen, und in den meisten Fällen konnten bereits nach nur wenigen Monaten keine Demodex-Milben mehr gefunden werden.”

KURZINFORMATION ZUR DEMODIKOSE

Die Demodikose oder Demodex-Räude ist eine Hauterkrankung, die von der Milbe Demodex spp. verursacht wird. Die Milben parasitieren in der Haut des Hundes und werden in der Regel während der ersten Tage nach der Geburt von der Mutter auf die Welpen übertragen. Zur Demodikose kommt es typischerweise bei Hunden mit schlecht entwickeltem oder geschwächtem Immunsystem bzw. bei älteren immunsupprimierten Hunden.

Die Krankheit verursacht Hautveränderungen und geht in der Regel mit Alopezie, Krustenbildung und Erythem sowie fettiger Seborrhö einher. Manche Hunde entwickeln sekundäre bakterielle Hautinfektionen, infolge derer es zu Fieber, Appetitverlust und Lethargie kommen kann. Die Demodikose des Hundes kann zu einer chronischen Erkrankung werden, die das Tier schwächt und deren Behandlung sich extrem schwierig gestalten kann.

UNTERNEHMENSINFORMATION FORT DODGE VETERINÄR GMBH

Die Fort Dodge Veterinär GmbH Deutschland ist Teil des internationalen Pharmakonzerns Wyeth und hat ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Würselen. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Herstellern und Lieferanten von Veterinärpharmazeutika und Impfstoffen für Nutz- und Hobbytiere. Das Unternehmen hat sich dem Anspruch verpflichtet, den globalen Herausforderungen auf dem Markt der Tiergesundheit heute und in Zukunft zu begegnen. Der weltweite Umsatz von Fort Dodge betrug im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 1 Milliarde US Dollar.

Weitere Informationen sind unter www.fortdodge.de erhältlich.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Flemmkomm - Kommunikation & Public Relation
Edelweißweg 14
57072 Siegen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG