VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Pressemitteilung

Forschung auf dem Prüfstand. Bauphysik-Labore des Fraunhofer IBP durch DAP flexibel akkreditiert

Bauphysik-Labore des Fraunhofer IBP durch DAP flexibel akkreditiert
(PM) Valley, 21.10.2009 - Zertifikate und Prüfsiegel sind zu einem wichtigen Mittel geworden, um sich auf einem breiten Markt orientieren zu können. Der Kunde verlässt sich auf genormte Prüf-Standards sowie auf ein gutes Qualitätsmanagement-System (QM-System). Auch am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP gehört das Angebot verschiedener Prüf- und Zertifizierungsdienstleistungen zum täglichen Kerngeschäft. Die Prüfstellen des Instituts erhielten vom Deutschen Akkreditierungssystem Prüfwesen (DAP) im September für weitere 5 Jahre die flexible Akkreditierung. Damit haben unabhängige Gutachter die ausgewiesene fachliche Qualifikation in allen methodischen Abläufen sowie die hohe fachliche Kompetenz der Prüfstellen bestätigt.

Die drei Prüflabore des Fraunhofer IBP in Stuttgart:
* Feuerstätten und Abgasanlagen,
* Bauakustik und Schallimmissionsschutz,
* Wärme-Kennwerte
und die Prüfstelle in Holzkirchen:
*Feuchte, Mörtel, Strahlung und Emissionsschutz,
werden regelmäßig durch das DAP nach DIN EN ISO 17025 bewertet. Das Ergebnis, die „flexible Akkreditierung“ zeichnet sich im Gegensatz zur „normalen Akkreditierung“ dadurch aus, dass nicht nur genau festgeschriebene Prüfverfahren angewandt werden dürfen. Vielmehr berechtigt sie das Institut, je nach Bedarf und im Rahmen des Qualitätsmanagements, bestehende Prüfmethoden dem aktuellen Stand der Technik anzupassen oder neue zu entwickeln. Diese dürfen dann ohne weitere Prüfung durch das DAP verwendet werden.

„Wir nehmen das Qualitätsmanagement in den Prüflaboren sehr ernst und sehen es als eine wichtige strategische Komponente zur Sicherung unserer Marktposition“, so Dr. Ingo Heinemann, QM-Bevollmächtigter des Fraunhofer IBP.

Das QM-System bildet auch das Fundament für die erteilten Anerkennungen der Labore im baurechtlichen Bereich der Landesbauordnungen, der EU-Notifizierungen und aller Tätigkeiten im Bereich des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes.

Das Qualitätsmanagement umfasst alle organisierten Maßnahmen, die der Verbesserung von Produkten, Prozessen oder Dienstleistungen dienen und zeichnet sich durch Kundenorientiertheit sowie spezielle Anforderungen an die vier Prüflabore des Fraunhofer IBP aus. Die zu untersuchenden Eigenschaften von Bauprodukten oder Bausystemen müssen mit angemessenem Aufwand und Termin gerecht ermittelt werden. Die Ergebnisse sollen für den Kunden klar und übersichtlich dargestellt sein. Darüber hinaus muss der Prüfvorgang genauestens dokumentiert und zu jedem Zeitpunkt einsichtig und zu kontrollieren sein. Neutralität und Vertraulichkeit gegenüber dem Vertragspartner genießen ebenso oberste Priorität wie eine ständige Kontrolle der Leistungsqualität und eine hohe Kosteneffizienz. Alle Prüflabore des Fraunhofer IBP sind unabhängig und frei von kommerziellen, finanziellen und sonstigen Einflüssen in Bezug auf das technische Urteil.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ibp.fhg.de/pruefstellen/index.html

Ansprechpartner:
Dr. Ingo Heinemann
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Tel.: +49 (0)711/970-3371
Fax: +49 (0)711/970-3395
ingo.heinemann@ibp.fraunhofer.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Janis Eitner
Fraunhoferstr. 10
83626 Valley
+49-8024-6430
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP befasst sich mit Forschung, Entwicklung, Prüfung, Demonstration und Beratung auf den Gebieten der Bauphysik. Hierzu gehören der Schutz gegen Lärm und Schallschutzmaßnahmen in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP
Fraunhoferstr. 10
83626 Valley
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG