VOLLTEXTSUCHE
News, 20.04.2007
Förderprogramm
Praxisnahe Fortbildung für deutsche Manager in Russland
Eine Initiative zur Förderung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen bietet Führungskräften aus Deutschland die Möglichkeit zur Teilnahme an einer dreiwöchigen Weiterbildung in Russland. Unterstützt durch Fördergelder erhalten deutsche Manager im Rahmen dieses Programms Einblick in den russischen Wirtschaftsmarkt und die Arbeitsweise russische Unternehmen.
Ins Leben gerufen vom Präsidenten der Russischen Förderation und seit 1998 vom BMWi unterstützt, fördert die Initiative zur Fortbildung von Führungskräften der Wirtschaft der Russischen Förderation den Austausch und die Fortbildung von Managern aus Deutschland und Russland. Mit dem Ziel, auch kleine und mittelständische Unternehmen (KmU) verstärkt in die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen einzubinden, wurde das Programm 2006 erweitert und ermöglicht nun auch jungen Führungskräften aus deutschen KmU die Teilnahme an einem dreiwöchigen Fortbildungsprogramm mit integriertem Betriebspraktika.

Auf Einladung der russischen Regierung erhalten die Teilnahme im Rahmen der dreiwöchigen Weiterbildung Einblick in die Arbeits- und Funktionsweise russischer Unternehmen, lernen regionale Märkte kennen und erhalten die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zu interessierten russischen Unternehmen. Den ersten Teil des Programms bildet eine siebentägige Fortbildung an einer russischen Hochschule in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft. Im Anschluss folgt dann ein achttägiges Unternehmenspraktikum in russischen Unternehmen, die ihre Geschäftskontakte nach Deutschland intensivieren wollen. Sechs Monate nach der Rückkehr beendet dann ein Auswertungsseminar in Deutschland das deutsch-russische Fortbildungsprogramm.

Die Seminar- und Unterbringungskosten in Russland, Visa-Gebühren und die Kosten für programmbedingte Transfer übernimmt die russische Regierung. Hinzukommt ein Stipendium zur Deckung der Lebenshaltungskosten in Höhe von € 500,00 (ausgezahlt in Rubel vor Ort). Von Teilnehmern bzw. den Unternehmen zu tragen sind lediglich die Reise- und Seminarkosten des Vorbereitungsseminars in Bonn (ca. 300,00 €), die Reisekosten zum Fortbildungsort in Russland (und zurück) sowie die Krankenversicherung und Kosten des persönlichen Bedarfs.

Die nächsten Fortbildung 2007 beginnen im September und November. Bewerbungen können bis zum 1. Juni 2007 eingereicht werden. Weitere Infos erhalten zu den Fördervoraussetzung und zum Programm erhalten Interessenten über www.inwent.org, www.bmwi.de, den nachfolgenden Hyperlink „weitere Infos“ oder direkt über Herrn Michael Gottbehüt unter der Telefonnummer (030) 2014 64 58.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bei Übernahme und Veröffentlichung dieses Beitrages auf einer anderen Website bitten wir um eine mit einem Hyperlink auf http://www.perspektive-mittelstand.de hinterlegte Quellangabe.
weitere Infos
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG